08.09.2020  |   Ab Mi., 09.09., 20:15 Uhr: "Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare“ Georgina Fleur: "Das Sommerhaus ist noch viel, viel krasser als der Dschungel."

Reality-TV-Star Georgina Fleur (30) im RTL-Interview:

Wie kamen Sie auf die Idee, beim Sommerhaus mitzumachen?
Georgina Fleur: "Wir haben uns beide zusammen dazu entschieden. Ich habe die Anfrage bekommen und Kubilay davon erzählt, dachte aber eigentlich, dass er nicht neben mir in die Öffentlichkeit gehen will. Er hatte dann aber Lust darauf, das mit mir zu machen. Ich würde schon sagen, dass er es mehr wollte als ich es wollte. Ich meine, ich war im Dschungel, aber das Sommerhaus ist noch viel, viel krasser als der Dschungel. Aber er wollte es probieren, er war die treibende Kraft. Dann haben wir gesagt, wir machen das zusammen und ich habe mich auch richtig darauf gefreut. Endlich wieder eine geile Primetime-Show, super lustig!“

Wie genau haben Sie sich denn vorbereitet?
Georgina Fleur: "Es gibt ja immer Spiele, bei denen man sich safen kann. Deshalb haben wir zweimal die Woche Sport gemacht, zuhause ein Fitnessstudio eingerichtet. Wir haben richtig, richtig viel trainiert. Und ich habe mir viele Klamotten im Internet bestellt."

Was ist am Sommerhaus krasser als am Dschungel?
Georgina Fleur: "Im Dschungel hat man nichts, aber man hat die Natur. Ich hatte im Dschungel das Gefühl, ich sei wie ein meditierender Vogel und ich habe mich frei gefühlt. Im Sommerhaus hat man nur ganz wenig Platz."

Wenn es Stress gibt, was bringt Sie dann zur Weißglut?
Georgina Fleur: "Ich verstehe gar nicht, dass immer jeder sagt, ich sei eine Zicke oder dass mich alles auf die Palme bringt. Ich versuche eigentlich immer, jeder Streiterei aus dem Weg zu gehen und dann werde ich völlig grundlos angegriffen. Da fühle ich mich echt ungerecht behandelt und missverstanden."

Wie sind Sie denn wirklich?
Georgina Fleur: "Ich bin überhaupt nicht zickig, ich bin super easy, mit mir kann man super gut klarkommen. Ich bin definitiv keine Zicke, vielleicht eher eine Diva oder so. Ich wurde einmal als Zicke tituliert und so werde ich dann immer in die Ecke gedrängt. Aber so bin ich nicht."

Was zeichnet Sie denn als Diva aus?
Georgina Fleur: "Ich habe gewisse Ansprüche und weiß, wer ich bin und welches Standing ich habe. Da kann man auch einen gewissen Respekt erwarten. Jeder Mensch sollte eine kleine Diva in sich haben und sagen, das bin ich mir wert. Es ist ganz wichtig, man muss sich einfach selbst lieben."

Haben Sie mit Kubilay Absprachen getroffen?
Georgina Fleur: "Kubilay ist überhaupt nicht medienerfahren. Ich habe mir das alles selbst ein bisschen überlegt und ich dachte, er muss dann einfach so mitziehen. Aber Kubilay ist halt ein Mann und auch so ein Typ, mit dem man nicht diese taktischen Vorgehensweisen besprechen kann. Da laufe ich gegen eine Wand, das hat keinen Sinn."

Glauben Sie, dass die Sendung ihn verbiegen kann?
Georgina Fleur: "Ich denke nicht, dass die Sendung ihn verändern und verbiegen wird. Ich bin ganz stolz, dass er der Mann an meiner Seite ist und finde ihn ganz toll. Ich feiere ihn am meisten von allen und ich denke, er wird wahrscheinlich großartig sein."

Haben Sie Ängste vor Ihrem Einzug?
Georgina Fleur: "Meine größte Angst ist, dass ich ihm zu viel zumute und dass es vielleicht doch nicht die richtige Idee ist, mit ihm da reinzugehen. Er kennt diese ganze Medienbranche nicht und von außen sieht das immer alles ganz lustig aus. Ich habe Angst, dass ich Kubilay irgendwohin mitnehme, wo er nicht hingehört oder wo er nicht klarkommen wird. Dass es ihm zu viel ist."

Hätten Sie manchmal lieber einen anderen Beruf?
Georgina Fleur: "Nein, auf gar keinen Fall. Ich liebe mein Leben und ich liebe es, Reality Star zu sein."

Georgina Fleur, bürgerlich Georgina Bülowius, ist als Model tätig und war schon in mehreren TV-Formaten zu sehen. Sie hat keine Berufsausbildung abgeschlossen und wurde 2012 durch ihre Teilnahme bei „Der Bachelor“ bekannt, wo sie den fünften Platz belegte. 2013 war sie bei „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ zu sehen, außerdem kennt man sie aus Formaten wie „Promi Big Brother“ oder „Das große Promiboxen“. Georgina liebt das Luxusleben und zeigt sich entsprechend auch bei Social Media.
Kubilay ist in Deutschland geboren und ging in der Türkei in den Kindergarten und zur Grundschule. In Deutschland hat er sich vom Hauptschulabschluss bis zum Studium auf dem zweiten Bildungsweg hochgearbeitet und gründete nach seinem Abschluss seine eigene Firma. Heute hat er einen eigenen Apartmentkomplex und eine eigene Online-Firma.
Seit ca. zwei Jahren sind die beiden zusammen. „Das Sommerhaus der Stars“ ist der erste gemeinsame Auftritt des temperamentvollen Paares – Bisher hat Georgina Kubilay beispielsweise bei Instagram immer unkenntlich gemacht und es gab keine öffentlichen Auftritte. Sie führen eine sehr emotionale und intensive Beziehung mit extrem temperament-vollen Streitereien.
Georgina nennt Kubilay „Kubi“, er nennt sie stets beim vollen Namen. Abkürzungen kann er nicht leiden – und erst recht nicht, wenn jemand Georginas Namen abkürzt.

 

 

Ansprechpartner

Christina Graf | Manager Public Relations UFA Fiction | T: +49 331 7060 375 | Ernst Rudolf | Senior Manager Kommunikation/PR Unterhaltung | T: +49 221 456-74310 |