Neue Staffel, ab Fr., 16.12. auf RTL+, am 27. & 28.12. bei RTL
Sisi, Staffel 2: Folgen 7-12

Darum geht's in Staffel 2

Bitte loggen Sie sich hier ein

Endlich ein Thronfolger! Eigentlich sollte die Geburt ihres Sohnes das Glück des Kaiserpaares Sisi und Franz perfekt machen. Stattdessen ist es der Anstoß für Machtkämpfe in Europa: Bismarck droht damit, Österreich in einen neuen Krieg zu treiben. Sisi versucht mit aller Kraft, für ihren Mann und ihr Volk da zu sein. Zwar liebt sie Franz von Herzen und stellt ihr diplomatisches Fingerspitzengefühl immer wieder unter Beweis, aber persönliches Glück scheint der Kaiserin nicht vergönnt. Sisis Leben bleibt das eines Vogels im goldenen Käfig.

Als sie in politischer Mission nach Ungarn reisen muss, gelingt es ihr das erste Mal seit vielen Jahren, die Unbeschwertheit ihrer Kindheit wiederzufinden. Dort trifft sie auf eine Welt, die sie in vielerlei Hinsicht neu aufblühen lässt: Die ungezähmten, unendlichen Weiten der ungarischen Puszta, das harte, einfache Leben der Menschen und ein Mann, mit dem man Pferde stehlen kann. Während Franz am Wiener Hofe seine einfühlsame Seite entdeckt, setzt Sisi sich noch erfolgreich gegen die wachsende Anziehung zu Graf Gyula Andrassy zur Wehr. Als Sisi ausgerechnet mit Andrassy in Gefangenschaft gerät, muss sie sich schließlich fragen, wie lange sie standhaft bleiben kann ...

Ausführlicher Pressetext Staffel 2

"Sisi" vor und um Weihnachten auf allen Kanälen

Weihnachtszeit ist Sisi-Zeit: Nach dem Erfolg der ersten 6 Folgen startet 2022 zum Fest der Liebe die 2. Staffel der RTL+ Eventserie "Sisi" mit sechs neuen, hoch emotionalen Folgen. Erneut in den Hauptrollen zu sehen: Dominique Devenport als Kaiserin Sisi und Jannik Schümann als Kaiser Franz Joseph I.

RTL+ veröffentlicht am 16.12.2022 die Folgen 7-12 im Boxset. An den zwei Tagen darauf (am 16.+17.12.) zeigt VOX zur Einstimmung noch einmal die erste Staffel – je drei Folgen an einem Abend, ab 20:15 Uhr. Die brandneuen Folgen der zweiten Staffel sind schließlich am Dienstag, 27. und Mittwoch, 28.12.2022 das Top-Highlight nach Weihnachten im Free-TV: RTL zeigt Sisi II an zwei aufeinanderfolgenden Abenden, mit je drei Folgen ab 20:15 Uhr.

In Staffel 2 schenkt Sisi ihrem Franz endlich einen Thronfolger! Eigentlich sollte die Geburt ihres Sohnes das Glück des Kaiserpaares perfekt machen. Stattdessen ist es der Anstoß für Machtkämpfe in Europa: Bismarck droht damit, Österreich in einen neuen Krieg zu treiben. Sisi versucht mit aller Kraft, für ihren Mann und ihr Volk da zu sein. Ppersönliches Glück scheint der Kaiserin hingegen nicht vergönnt: Sisis Leben bleibt das eines Vogels im goldenen Käfig.

Als sie in politischer Mission nach Ungarn reisen muss, trifft sie auf eine Welt, die sie in vielerlei Hinsicht neu aufblühen lässt: Die ungezähmten, unendlichen Weiten der ungarischen Puszta, das harte, einfache Leben der Menschen und ein Mann, mit dem man Pferde stehlen kann: Graf Gyula Andrássy (Giovanni Funiati). Als Sisi ausgerechnet mit Andrássy in Gefangenschaft gerät, muss sie sich fragen, wie lange sie seiner Anziehung widerstehen kann ...

In weiteren Rollen zu sehen: Désirée Nosbusch (als Erzherzogin Sophie), Murathan Muslu (Ödön Körtek), David Korbmann (Graf Grünne), Tanja Schleiff (Gräfin Esterhazy), Pauline Rénevier (Herzogin Helene "Néné" in Bayern), Romy Schroeder (Marie), Bernd Hölscher (Otto von Bismarck), Boris Aljinovic (Napoleon III.), Marie Sophie von Reibnitz (Eugénie de Montijo), Amanda da Gloria (Emanuelle), Julia Stemberger (Herzogin Ludovika in Bayern) und Marcus Grüsser (Herzog Max in Bayern).

"Sisi"-Hype und ganz viel Neues auch auf den Social Kanälen von RTL+: Auf dem neu gelaunchten Podcast-Kanal innerhalb der RTL+ Musik App gibt es exklusiv den Podcast "Sisi – Ihrer Zeit voraus", in dem Host Tim sich in Wien auf die Spurensuche in Sisis Vergangenheit begibt und Menschen trifft, die interessante Geschichten über die Kaiserin erzählen können. Der RTL+ YouTube-Kanal veröffentlicht bereits am 17.11. um 18:00 Uhr als Premiere den allerersten, dreiminütigen Trailer mit spannenden Einblicken in die zweite Staffel "Sisi". Um keine aktuelle Sisi-News zu verpassen, können User außerdem den offiziellen Instagram-Kanal @sisi.rtl abonnieren.

Die 2. Staffel der Event-Serie wurde produziert von Story House Pictures. Produzenten sind Andreas Gutzeit und Jens Freels. BETA Film übernimmt den Weltvertrieb. Die Drehbücher schrieben Elena Hell, Robert Krause und Svenja Rasocha. Als Headautoren zeichnen Robert Krause und Andreas Gutzeit verantwortlich. Regie führen Miguel Alexandre und Sven Bohse. Die verantwortliche Redakteurin bei RTL Deutschland ist Nadja Malkewitz, Sylke Poensgen ist Executive Producer, unter der Leitung von Hauke Bartel.

Gefördert wurde die 2. Staffel durch die Investitions- und Entwicklungsagentur Lettlands (Förderprogramm für Internationale Filmproduktionen in Lettland), den Riga Film Fund der Stadtverwaltung Riga und das Programm Tax Incentives für Filmproduktionen der Republik Litauen.

Zur Serie gibt es zwei Bücher (beide thematisieren Staffel 1) im Rowohlt Verlag. Beide Bände sind im Buchhandel erhältlich. 

Besetzung Staffel 2

Dominique Devenport spielt Sisi

Jannik Schümann spielt Kaiser Franz Joseph I.

Désirée Nosbusch spielt Erzherzogin Sophie

Giovanni Funiati spielt Graf Gyula Andrassy

Murathan Muslu spielt Ödön Körtek

David Korbmann spielt Graf Grünne

Tanja Schleiff spielt Gräfin Esterhazy

Pauline Rénevier spielt Herzogin Helene "Néné" in Bayern

Romy Schroeder spielt Marie

Bernd Hölscher spielt Otto von Bismarck

Boris Aljinovic spielt Napoleon III.

Marie Sophie von Reibnitz spielt Eugénie de Montijo

Amanda da Gloria spielt Emanuelle

Julia Stemberger spielt Herzogin Ludovika in Bayern

Marcus Grüsser spielt Herzog Max in Bayern

Crew Staffel 2 - Liste

Produktion: Story House Pictures GmbH

Regie: Sven Bohse, Miguel Alexandre      

Headautoren: Robert Krause, Andreas Gutzeit

Autoren: Elena Hell, Robert Krause, Svenja Rasocha

Showrunner: Andreas Gutzeit

Redaktion Fiction RTL Deutschland: Nadja Malkewitz

Executive Producer Fiction RTL Deutschland: Sylke Poensgen

Leitung Fiction RTL Deutschland: Hauke Bartel

Executive Producer Beta Film: Ferdinand Dohna

Producer: Susan Dwier

Produktionsleitung: Gatis Kelle, Milda Leipute,  Inga Zavoronok, Agate Prozorovica

Line Producer: Tomas Makaras (Baltikum), Jan Philip Lange, Mathias Schwerbrock

Produzenten: Andreas Gutzeit, Jens Freels

Verleih/Vertrieb: Beta Film GmbH

Kamera: Michael Schreitel, Christian Datum, Miguel Alexandre

Schnitt: Ronny Mattas, Uwe Klimmeck, Marcel Peragine, Raimund Vienken, Robert Stuprich, Sascha Gerlach, Jessica de Roiij, Wolfram de Marco, Marcel Neumann, Maarten Buning, Hendrik Nölle

Maske: Inga Raslanaite

Kostüm: Daiva Petrulyte

Szenenbild: Algirdas Garbaciauskas

Casting: Franziska Aigner

Gefördert durch die Investitions- und Entwicklungsagentur Lettlands (Förderprogramm für Internationale Filmproduktionen in Lettland), den Riga Film Fund der Stadtverwaltung Riga und das Programm Tax Incentives für Filmproduktionen der Republik Litauen.

 

 

Crew Staffel 2 - Biografien

Sven Bohse (Regie, Drehteil 1)

Sven Bohse studierte Filmregie mit dem Schwerpunkt "Szenischer Film" an der Filmakademie Baden-Württemberg. Mit seinem Abschlussfilm "Das Maß der Dinge" wurde er für den Studenten-Oscar nominiert. Als Regisseur und Autor hat er bisher mehrere Fernsehserien und -filme realisiert. Die unter seiner Regie entstandenen Fernsehmehrteiler der Ku‘damm Reihe erhielten mehrere Preisnominierungen, u.a. für den Deutschen Fernsehpreis ("Ku`damm 56&59"– Bester Mehrteiler), Grimme-Preis ("Ku`damm 56" – Fiktion) und den Prix Europa (Ku`damm 56 – TV Fiktion). Zuletzt sorgte sein Dreiteiler "Das Geheimnis des Totenwaldes" für Zuschauerrekorde und wurde ebenfalls für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.

Miguel Alexandre (Regie, Drehteil 2)

Der gebürtige Portugiese war bereits während seiner Schulzeit in Lübeck als Amateurfilmer aktiv und gehörte von 1982 bis 1990 einem Lübecker Amateurfilmklub an. Nach seinem Abitur absolvierte er ein Studium an der Filmhochschule München. Der Film Nana (1995), den er für die ARD drehte, war seine Abschlussarbeit. Alexandre ist vor allem für seine oft mehrteiligen Fernsehfilme bekannt, darunter "Die Frau vom Checkpoint Charlie" (2007) und "Schicksalsjahre" (2011). Sein Film "Grüße aus Kaschmir" (2004) wurde 2005 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. 2012 erhielt er den Deutschen Fernsehpreis für den Mehrteiler "Der Mann mit dem Fagott", 2018 den Hessischen Filmpreis für "Arthur & Claire", für den er mit Josef Hader auch das Drehbuch schrieb. Zuletzt drehte er die Serie "Spy City" (2020) und für Netflix "Schwarze Insel" (2021).

Michael Schreitel (Kamera)

Michael Schreitel studierte Kamera an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seine Werbearbeiten erhielten höchste Auszeichnungen wie den "Silver Lion" und First Steps Award dreimal in Folge. Sein letzter Kurzfilm an der Hochschule "Das Maß der Dinge" (Regie: Sven Bohse) wurde 2006 für den Studenten-Oscar nominiert, Schreitel selbst für den "Deutschen Kamerapreis". Es folgten der Deutsche Kamerapreis für "Unschuldig" und zwei Jahre später eine "Bafta"-Nominierung für den historischen BBC Film "The Sinking of the Laconia".

Andreas Gutzeit (Showrunner/ Headautor / Produzent)

Andreas Gutzeit ist Mitbegründer und Managing Director von Story House Productions und Story House Pictures. Er war Headwriter und Showrunner der von der Kritik hochgelobten Dramaserie "Dignity", die für den "Grimme Preis" nominiert wurde und auf Joyn, HBO und Amazon zu sehen ist. Andreas ist ebenfalls Produzent des Disney Kino-Films "Sprite Sisters". Als Chief Creative Officer leitet Andreas die fiktionalen Aktivitäten der Story House Gruppe.

Robert Krause (Headautor/ Drehbuch)

Robert Krause floh mit 19 Jahren aus der DDR und studierte Informatik an der TU München, anschließend Filmproduktion an der HFF München und mit einem Stipendium Drehbuch und Regie an der UCLA in Los Angeles. Der Drehbuchautor, Regisseur und Story-Consultant ist zudem seit 2018 Honorarprofessor für kreatives Schreiben an der HFF München.  2014 gründete Robert Krause mit seinem Kollegen Florian Puchert die Schreibschule Club23, die Writers' Rooms für deutsche TV- und Film-Unternehmen sowie an der HFF München und der Filmakademie Baden-Württemberg veranstaltet. 2019 sorgte die Adaption von Peter Pranges Roman "Unsere wunderbaren Jahre" für Zuschauerrekorde. Die Serie "Dignity" wurde 2021 für den Grimme-Preis nominiert und ebenfalls 2021 erhielt der Film "3 ½ Stunden", der wie der gleichnamige Roman auf der Familiengeschichte Robert Krauses basiert, den Bernd-Burgemeister-Preis.  

Elena Hell (Autorin/ Drehbuch)

Elena Hell wurde 1989 in München geboren. Sie studierte Drehbuch an der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF) und Psychologie sowie Kommunikationswissenschaft und Politikwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Neben ihrer Tätigkeit als Autorin unterrichtet Elena Hell Yoga, Meditation sowie kreatives Schreiben und befindet sich in Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin. Zuletzt arbeitete sie im Rahmen ihres Studiums am Drehbuch zum Abschlussfilm "Benzin" mit, der als "bester Mittellanger Film" bei den Shorts Offenburg 2020 ausgezeichnet wurde und eine Nominierung als "bester Mittellanger Film" bei First Steps 2019 erhielt. Gemeinsam mit Robert Krause schrieb sie die Romane "Sisi - Das dunkle Versprechen" und "Sisi - Verlangen und Verrat", die Ende 2021 und Mitte 2022 im Rowohlt Verlag erschienen sind. Beide Bücher thematisieren Staffel 1).

Svenja Rasocha (Autorin/ Drehbuch)

Jahrgang 1988, studierte in Mainz Literatur und in London Film. Als Stipendiatin der Drehbuchwerkstatt München verfasste sie den Science-Fiction-Thriller "The Beauty of Insect Societies", der für den Tankred Dorst Preis nominiert war. Seither arbeitet sie erfolgreich als Autorin für Film, Fernsehen und Streamer, unter anderem für die dystopische Großstadtserie "Blochin" (Headwriting und Regie: Matthias Glasner), die als eine der ersten horizontalen ZDF-Produktionen des neuen Serienbooms für Aufsehen sorgte. Aktuell adaptiert sie den Spiegel-Bestseller "Frühstück mit Elefanten" (Neue Bioskop, FFA-gefördert) und den Wattpad-Hit "Behind me" (Bavaria) für die Kinoleinwand und arbeitet an eigenen Serien- und Romanprojekten.

 

 

 

 

 

Dominique Devenport spielt Sisi

Bitte loggen Sie sich hier ein

Sisi ist vollends in ihrer Rolle als Kaiserin von Österreich angekommen. Mit eisernem Pflichtbewusstsein macht sie die Herausforderungen des Reiches zu ihren und versucht mit allen Mitteln, den Frieden in Europa zu wahren. Während sie zu diesem Zweck bei Graf Andrássy in Ungarn weilt, beginnt sie, ihre Rolle als Kaiserin sowie ihre Ehe mit Franz zunehmend in Frage zu stellen.

Dominique Devenport wurde als Tochter eines aus Wisconsin, USA, stammenden Vaters und einer Schweizer Mutter geboren. Sie wuchs in Luzern auf. Erste Schauspielerfahrungen sammelte sie im Schülertheater. Im Schweizer Fernsehfilm "Nebelgrind" von Barbara Kulcsar über eine Bauernfamilie, die sich mit der Alzheimer-Krankheit konfrontiert sieht, verkörperte sie 2012 die Rolle der Bauerntochter Toni. 2013 war sie im Kinofilm "Nachtzug nach Lissabon" mit Jeremy Irons als Natalie zu sehen. An der Schauspielfabrik in Berlin absolvierte sie 2016/17 einen Intensivkurs. Nach dem Abitur studierte sie von 2017 bis 2021 Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule in München. In der RTL+ Fernsehserie "Sisi", die im Oktober 2021 am Canneseries-Festival in Cannes Premiere hatte, übernahm sie an der Seite von Jannik Schümann als Franz Joseph I. die Titelrolle als Elisabeth von Österreich-Ungarn. Mit Beginn der Spielzeit 2021/22 wurde sie festes Ensemblemitglied am Volkstheater Rostock.

Interview mit Dominique Devenport (Sisi)

Interview mit Dominique Devenport (Sisi)

Vom Wildfang zur friedensstiftenden Monarchin in Staffel 1, kommt auf Sisi in Staffel 2 wieder einiges zu. Wie war es, im April wieder in diese Welt einzutauchen und was waren die größten Herausforderungen an Deiner Figur für Dich in Staffel 2?

Ich habe mich sehr gefreut unser Sisi-Team wiederzusehen, viele von Cast und Crew aus der ersten Staffel waren auch bei der zweiten wieder dabei. Die Rolle der Sisi ist mir ans Herz gewachsen, natürlich freut man sich, wenn ihre Geschichte weitererzählt werden soll - aber genau da liegt auch die Herausforderung. Wie erzählt man eine Figur damit man sie einerseits aus der ersten Staffel wiedererkennt, aber andererseits trotzdem frisch und interessant bleibt. Mit der zweiten Staffel kam für mich Aufgabe aber auch die Chance, meine Rolle nochmal zu vertiefen.

Wie würdest Du das Verhältnis zw. Sisi und Franz in den kommenden Folgen beschreiben?

Sisi und Franz sind nun endgültig im Familienalltag angelangt und damit kommen Schwierigkeiten auf sie zu mit denen viele Paare zu kämpfen haben: Wie stehen wir zueinander, was empfinden wir füreinander? Sisi fühlt sich am Wiener Hof weiterhin unwohl. Hinzu kommt von außen die wachsende Gefahr des Krieges, was das junge Kaiserpaar zusätzlich unter Druck setzt. Die beiden müssen lernen, als Team zu funktionieren, sowohl politisch als auch privat. 

Welche Rolle wird Graf Andrássy für Sisi in Staffel 2 spielen? Bringt er Sisis und Franz‘ Liebe in Gefahr?

Zur Rolle des Grafen Andrassy möchte ich nicht zu viel verraten, außer die Tatsache, dass er eine sehr große und wichtige Rolle spielen wird. Wer mehr wissen möchte, wird sich die neue Staffel anschauen müssen…;)

Gab es eine Szene, deren Dreh besonders herausfordernd war, und wenn ja, warum?

Auch in der zweiten Staffel wird es wieder Bälle geben. Szenen mit vielen Komparsen machen total viel Spaß, weil man aufgrund der vielen kostümierten Menschen noch verstärkter das Gefühl hat, in einer anderen Zeit zu leben. Allerdings sind diese Szenen auch anstrengend zu drehen - so viele Leute, alle aufgeregt, da wird es öfters mal chaotisch und bis wirklich alle Abläufe und Details einer Szene stimmen kann es lange dauern, das erfordert viel Geduld und Ausdauer.

Outtakes wird man im Abspann von Sisi zwar nicht sehen, aber wenn – erinnerst Du Dich an eine Szene, bei der Du heute noch lachen/ schmunzeln musst?

Es gab viele lustige Momente von denen ich erzählen könnte. Für die zweite Staffel habe wir auch viel mit Tieren gedreht und das ist immer abenteuerlich. Ich kann mich an einen Moment erinnern, da waren wir gerade mitten in einer Szene, als plötzlich die Crew in Aufregung geriet, weil die Ziegen im Hintergrund sich irgendwie losgerissen hatten und nun munter durchs Bild rasten. Das Einfangen dieser Tiere war gar nicht so einfach, aber ziemlich lustig.

Wie hast Du Dich nach einem Drehtag entspannt?

Drehtage sind oft sehr lang, wenn man in jedem Bild ist bleibt abends nicht viel Zeit. Umso wichtiger ist es, sich schnell entspannen zu können. Nach besonders anstrengenden Tagen nehme ich gerne ein Bad, ansonsten Dusche ich um den Drehtag und die Rolle Sisi "abzuwaschen” und wieder Dominique zu sein.

 

Jannik Schümann spielt Kaiser Franz Joseph I.

Bitte loggen Sie sich hier ein

Franz sitzt selbstbewusst auf dem österreichischen Thron. Doch Preußen will das Mächtegleichgewicht in Europa zu seinen Gunsten verändern und droht Franz mit einem Krieg. Mit allen Mitteln und Sisis Hilfe versucht er, die Monarchie und darüber hinaus seine Familie zu beschützen.

Jannik Schümann beeindruckt in der Rolle des Franz Joseph mit seiner ambivalenten Darstellung eines kühlen und zielstrebigen und dennoch emotionalen Kaisers. Der gebürtige Hamburger stand schon als Kind auf der Bühne, als kleiner Mozart. Zu seinen bekanntesten TV-Arbeiten gehören "Mein Sohn Helen" (2014), seit 2014 wiederkehrend "Die Diplomatin" sowie "Charité" (2018). Im Kino fesselte er 2012 in "Spieltrieb", 2015 in "Die Mitte der Welt" und 2016 in "Jugend ohne Gott". Preisgekrönt wurde seine Arbeit für "Mittlere Reife" (2011, Hessischer Filmpreis) und "Homevideo" (2010, Deutscher Fernsehpreis, Grimme Preis, Rose d’Or), sowie mit drei Jupiter-Awards in Folge für "Dem Horizont so nah" (2018), "9 Tage wach" (2019) und zuletzt für "Sisi - Staffel 1" (2021). 

Interview mit Jannik Schümann (Franz)

Interview mit Jannik Schümann (Franz Joseph I.)

In Staffel 1 wurde der kalte "Blutkaiser" nahbarer, aber in Staffel 2 kommt auf Franz wieder einiges zu… Wie war es, im April wieder in diese Welt einzutauchen und was waren die größten Herausforderungen an Deiner Figur für Dich in Staffel 2?

Ich habe mich sehr gefreut ein Jahr später wieder zurück in die Rigaer Filmstudios, in denen wir die Wiener Hofburg von innen nachgebaut und die Dreharbeiten für die 2. Staffel begonnen haben, zu kommen - es fühlte sich schon fast wie nach Hause kommen an. Das herausfordernde für mich war, die Rolle weiterhin spannend und vielschichtig zu erzählen. Obwohl Franz am Ende der ersten Staffel in Sisis Armen zum ersten Mal Emotionen zugelassen hat, bedeutet dies ja nicht, dass er nun "weich" und nahbar geworden ist. Die Komponente der Nahbarkeit steckt jedoch in meiner Interpretation der Rolle für die 2. Staffel drinnen. Hier habe ich versucht den Spagat hinzubekommen von dem immer noch kalten, undurchschaubaren Kaiser und dem liebenden Familienvater.

Wie würdest Du das Verhältnis zw. Sisi und Franz in den kommenden Folgen beschreiben?

Sisi und Franz werden in der zweiten Staffel mit dem Alltag eines Kaiserpaares konfrontiert und bekommen endlich einen Thronfolger. Franz spürt, dass Sisi von der Geburt noch sehr geschwächt ist und gibt ihr den Raum und die Ruhe, die sie braucht, um wieder zu Kräften zu kommen. Man darf einem Ehepaar zuschauen, dass sich respektiert und Liebe schenkt. Auch im Arbeitsalltag funktionieren Sisi und Franz Seite an Seite. Sisi wird von Franz im politischen Auftrag nach Ungarn geschickt, um Österreich für den aufkeimenden Krieg gegen Preußen zu stärken. Dadurch schreibt Franz seiner Frau eine wahnsinnig wichtige Rolle zu und schenkt ihr großes Vertrauen.

Welche Rolle wird Graf Andrássy für Sisi und Franz in Staffel 2 spielen? Bringt er Sisis und Franz‘ Liebe in Gefahr?

Sisi trifft in Ungarn auch Franz’ ehemaligen Erzfeind Graf Andrássy, der großes Interesse an Sisi zeigt und damit die Beziehung zwischen Sisi und Franz in Gefahr bringt. Hierbei geht es aber viel weniger um Graf Andrássy als Mann, sondern das, was er personifiziert: das freie, ungebändigte Leben jenseits des Wiener Hofes, das Sisi mehr und mehr als goldenen Käfig wahrnimmt. Angekommen in Ungarn stößt Sisi auf ein Leben auf dem Land, das sie sehr an ihr altes, geliebtes Leben in Possenhofen erinnert, in dem sie wieder so sein kann, wie sie es sich wünscht.

Gab es eine Szene, deren Dreh besonders herausfordernd war, und wenn ja, warum?

Wie schon in Staffel 1 waren die Dreharbeiten der Kampfszenen die körperlich herausforderndsten - und wir haben noch eine Schippe draufgelegt. Es gibt nun noch mehr und noch aufwendigere Kampfszenen, die aus komplizierten Choreografien bestehen, die wir zusätzlich zu den langen Drehtagen lernen mussten. Das war physisch sehr anspruchsvoll, aber auch extrem aufregend. Wir haben wieder mit unseren Kolleg:innen von "Filmpferde", dem besten Stuntteam aller Zeiten, zusammengearbeitet. Auch die Stuntkollegen aus Vilnius waren wieder am Start und gemeinsam haben wir zwei intensive Wochen miteinander verbracht, geschwitzt, geschrien, gekämpft, gelacht und sehr viel Spaß gehabt!

Outtakes wird man im Abspann von Sisi zwar nicht sehen, aber wenn – erinnerst Du Dich an eine Szene, bei der Du heute noch lachen/ schmunzeln musst?

Oh ja: es gab Situationen in den Filmstudios in Riga, in denen ich meinen Kolleg:innen Désirée Nosbusch und David Korbmann nicht in die Augen gucken konnte, weil wir sofort angefangen hätten zu lachen. Wenn man einen ganzen Tag in den Studios arbeitet, ohne Tageslicht und frischer Sauerstoffzufuhr, wird man irgendwann verrückt und fängt an, nur noch Blödsinn zu machen. Das artete manchmal sehr aus und wir konnten uns vor Lachflashs nicht mehr einkriegen. 

Wie hast Du Dich nach einem Drehtag entspannt?

Ich habe während den Dreharbeiten viel gelesen. Das hat mir abends geholfen dem Sisi Universum zu entkommen und in eine andere Welt einzutauchen. Diese Abwechslung brauchte ich, um einen gewissen Abstand zu der Arbeit zu bekommen. 

 

 

Désirée Nosbusch spielt Erzherzogin Sophie

Bitte loggen Sie sich hier ein

An der Seite ihres Sohnes versucht Erzherzogin Sophie weiterhin alles in ihrer Macht stehende, um die Sitte bei Hof und den guten Stand der Monarchie in der Öffentlichkeit zu bewahren. Als sie sich entscheidet, ein dunkles Geheimnis zu wahren, kommt es jedoch zu einer Konfrontation am Hof, die ihre Position in Frage stellt.

Die gebürtige Luxemburgerin ist seit über 30 Jahren eine erfolgreiche und international anerkannte Schauspielerin und Fernsehmoderatorin. Sie wurde u.a. für ihre Rolle in "Bad Banks" mit dem Grimme Preis und dem DafF-Preis ausgezeichnet. Anfang 2022 gab sie ihr Spielfilmdebüt als Regisseurin. Die Adaption des Theaterstücks "Gift – Poison" von Lot Vekemans verfilmte Désirée Nosbusch mit Tim Roth und Trine Dyrholm in den Hauptrollen. Der Kinostart ist für 2023 geplant. Zuletzt übernahm sie für die ZDF-Produktion "Conti, die Frau, die schweigt" die Titelrolle unter der Regie von Claudia Garde und wird 2022 erneut für die Reihe "Der Irland-Krimi" vor der Kamera stehen.  Ihre Autobiographie "Endlich noch nicht angekommen" ist im Frühjahr 2022 bei Ullstein erschienen.

Interview mit Désirée Nosbusch (Erzherzogin Sophie)

Interview mit Désirée Nosbusch (Erzherzogin Sophie)

Erzherzogin Sophie wird auch in der 2. Staffel vor einige Herausforderungen gestellt... Wie war es, wieder in diese Welt einzutauchen und was waren die größten Herausforderungen an Deiner Figur für Dich in Staffel 2?

Auch in der 2. Staffel versucht Erzherzogin Sophie die ‘Fassade’ nach außen hin nicht bröckeln zu lassen. Das fällt ihr, auf Grund der immer grösser werdenden Konflikte, politisch wie persönlich, immer schwerer. Die Arbeit mit den verschiedenen Kindern und Babies, die Gisela und Rudolf gespielt haben, war auf alle Fälle eine Herausforderung für mich. Sie waren zauberhaft und dennoch war es nicht so leicht sie 'bei Laune zu halten' ohne meine Sophie zu vernachlässigen.

Wie würdest Du die das Verhältnis von Erzherzogin Sophie und Sisi in den kommenden Folgen beschreiben?

Sehr unterkühlt und angespannt. Die Konflikte zwischen den beiden sind immer zu spüren, Sophie will das Beste für ihren Sohn und steht zwischen den Fronten. Sie muss viele innere Kämpfe mit sich austragen.

Outtakes wird man im Abspann von Sisi zwar nicht sehen, aber wenn – erinnerst Du Dich an eine Szene, bei der Du heute noch lachen/ schmunzeln musst?

Ich bin mit meinen Schuhen im Unterrock meines Kleides hängengeblieben und einfach wie ein Brett nach vorne übergefallen. Da ich mich wegen der eng geschnürten Corsage nicht wirklich bewegen konnte, haben mich zwei Teammitglieder wieder aufgestellt und wir haben einfach weitergedreht. Nach der Szene sind wir fast alle vor lauter Lachen zusammengebrochen. Es muss ein großer Auftritt von mir gewesen sein. 

 

Giovanni Funiati spielt Graf Gyula Andrassy

Bitte loggen Sie sich hier ein

Der geheimnisvolle Adelige hat sein Leben dem Wohl des ungarischen Volkes verschrieben und gerät darüber erneut in Konflikt mit der österreichischen Krone. Als Sisi in diplomatischer Mission nach Ungarn reist, wird Graf Andrassy nicht nur politisch, sondern auch emotional zur Gefahr für das Kaiserpaar.

Der italienisch-französische Schauspieler ist einem breiten Publikum vor allem aus internationalen und nationalen Kino- und TV-Produktionen bekannt, wie Liliana Cavanis zweiteiligem Fernsehfilm "Sein Name war Franziskus" (2014), dem italienischen Filmdrama "La rugiada di San Giovanni" (2016), dem ZDF-Herzkino, "SOKO Stuttgart" und zuletzt der Fernsehfilmreihe "Ku'damm 63" (ZDF), in dem Funiati den Tango-Tanzlehrer Amando spielte. 2022 war Giovanni Funiati außerdem in dem Kinofilm "JGA" zu sehen.

Interview mit Giovanni Funiati (Graf Gyula Andrassy)

Interview mit Giovanni Funiati (Graf Gyula Andrássy)

Deine Rolle wird in Staffel 2 erheblich ausgebaut. Wie entwickelt sich Graf Andrássy und was waren die größten Herausforderungen an Deiner Figur für Dich in Staffel 2?

Ja das stimmt! Ich finde es schön, dass wir einen Einblick in sein Leben in Ungarn bekommen. Wir erfahren mehr von seiner Vergangenheit und dürfen ein bisschen hinter die Fassade blicken. Das finde ich ganz spannend. Herausfordernd fand ich die Gradwanderung zwischen Zartheit und Härte, die diese Figur unbedingt braucht. Ich hoffe, das ist mir gelungen.

Wie würdest Du das Verhältnis zw. Sisi und Graf Andrássy in den kommenden Folgen beschreiben? Bringt er Sisis und Franz‘ Liebe in Gefahr?

Ich denke, dass sich beide in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich sind, aber ein von Grund auf unterschiedliches Leben führen. Ich möchte zu dem Verhältnis nicht zu viel vorwegnehmen. Aber wie in jeder Freundschaft oder Liebesbeziehung gibt es schöne und schwierige Momente.

Gab es eine Szene, deren Dreh besonders herausfordernd war, und wenn ja, warum?

Eine besondere Herausforderung waren für mich die Kampfszenen. Einerseits habe ich viel Spaß dabeigehabt. Andererseits leben wir in schwierigen Zeiten und die Nähe zur Ukraine hat mich nachdenklich gemacht und es fühlte sich irgendwie falsch an. 

Outtakes wird man im Abspann von Sisi zwar nicht sehen, aber wenn – erinnerst Du Dich an eine Szene, bei der Du heute noch lachen/ schmunzeln musst?

Ja! Es gibt eine Szene, wo ich in das Meer renne, um Sisi zu helfen. Und jedes Mal nachdem wir aus dem Wasser kamen, hatte ich Schwierigkeiten richtig zu laufen, weil meine Stiefel so voller Wasser waren, dass ich sie erstmal ausziehen und ausleeren musste. Da kam Literweise Wasser raus. 

Wie hast Du Dich nach einem Drehtag entspannt?

Mit langen Spaziergängen in der Natur.

 

Murathan Muslu spielt Ödön Körtek

Bitte loggen Sie sich hier ein

Als Anführer der radikalsten unter den ungarischen Revolutionären will Ödön Körtek nicht nur Gleichberechtigung und Freiheit für sein Volk. Er ist willens, dafür die österreichische Monarchie zu stürzen. Für Rache, von der er sich Freiheit verspricht, setzt er nicht nur Sisis Leben aufs Spiel.

Murathan Muslu wurde 1981 in Wien in eine türkische Einwandererfamilie hineingeboren. Von der Schule ging er als 15-Jähriger ab und folgte seiner Leidenschaft des Sammelns und Anschauens von Filmen auf VHS-Kassetten. Dies sei seine "Schauspielschule" gewesen, wie er selbst sagt. Von den Kassetten sind bis heute immer noch 5000 Stück in seinem Besitz. Nach einer kurzen Karriere als Profifußballer konzentrierte er sich auf seine Musikerlaufbahn als Rapper/Musiker mit seiner Band Sua Kaan. 2010 drehte Umut Dag das Musikvideo von Sua Kaans erstem großen Hit "Wer". Im Gegenzug spielte Muslu in Dags Kurzfilm-Debüt "Papa" (2011), der mit dem renommierten deutschen Nachwuchspreis First Steps geehrt wurde und den Beginn von Muslus überaus produktiver Schauspielkarriere markierte. Innerhalb von vier Jahren machte er sich einen Namen mit dem Gewinn der beiden wichtigsten Schauspielpreise Österreichs für seine Hauptrolle in "Risse im Beton" (2014). Seither spielte er tragende Rollen in über 20 deutschen und österreichischen Film- und Fernsehproduktionen, darunter die Serie "Vorstadtweiber". Zuletzt war er in dem Sky-Original "8 Tage" und in den Netflix-Serien "Skylines" und "Barbarians" zu sehen.

David Korbmann spielt Graf Grünne

Bitte loggen Sie sich hier ein

Graf Grünne ist nach wie vor Franz‘ engster Vertrauter. Er ist das gute Gewissen eines Kaisers, der es gewohnt ist, mit der Härte und Autorität eines absoluten Monarchen zu handeln. Diesmal muss er sich auf eine gefährliche Mission begeben, um das Kaiserreich und das Leben der Kaiserin zu retten.

Er studierte an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg. 2013 gab er in dem Film "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" sein Fernsehdebüt. Seitdem ist er einem breiten Publikum aus erfolgreichen TV-Reihen wie beispielsweise "Helen Dorn", "Nord Nord Mord", "Lena Lorenz", "Soko Wismar" oder "Marie Brand" bekannt. Außerdem spielte David Korbmann u.a. in den TV-Filmen "Wer aufgibt ist tot" und "Eltern und andere Wahrheiten" mit.

Interview mit David Korbmann (Graf Grünne)

Interview mit David Korbmann (Graf Grünne)

Graf Grünne ist nach wie vor Franz‘ engster Vertrauter. Wie würdest Du die Entwicklung von Graf Grünne auch im Verhältnis zu Franz in den kommenden Folgen beschreiben?

Bereits in der ersten Staffel konnten wir erfahren, dass die Meinungen der gemeinsamen Freunde auseinanderdriften und die Freundschaft der beiden auf die Probe gestellt wird. In der zweiten Staffel gerät das Verhältnis der beiden durch Franz willkürliche Außenpolitik ein weiteres Mal ins Schwanken und Grünne gerät in einen innerlichen Konflikt aus militärischer Verpflichtung und Loyalität zu Franz auf der einen Seite und moralischer Überzeugung sowie Selbstbestimmung auf der anderen Seite.

Was waren die größten Herausforderungen an Deiner Figur für Dich in Staffel 2? Gab es eine Szene, deren Dreh besonders herausfordernd war, und wenn ja, warum?

Die Szene, in der Grünne von der Erzherzogin Sophie erfährt, dass die Kaiserin entführt wurde und dies dem Kaiser vorenthalten soll war für mich als Spieler die anspruchsvollste Szene, da in dieser die innere Zerrissenheit zwischen der Loyalität zu Franz, der Sorge um Sisi, Der Verpflichtung zum Hof und der Lüge gegenüber Franz an einem Punkt zusammen aufeinander getroffen sind. Hinzu kam der Sprachgebrauch und die Etikette am Hof, die man berücksichtigen musste und alles zusammen so verinnerlicht haben musste, dass es organisch wirkt. Eine Herausforderung, die spielerisch große Freude gemacht hat.

Outtakes wird man im Abspann von Sisi zwar nicht sehen, aber wenn – erinnerst Du Dich an eine Szene, bei der Du heute noch lachen/ schmunzeln musst?

Während der Schlacht gibt es einen Moment, wo Emanuelle, gespielt von Amanda da Gloria, einen heraneilenden Preussen erschießt und Grünne somit das Leben rettet. Die beiden sehen sich danach anerkennend in die Augen. Da ich ein Stück größer bin und die Szene aber auf Augenhöhe gespielt werden sollte, musste ich die Knie stark annwinkeln um kleiner zu sein. Die Nahaufnahme sah super aus, aber als wir den Take aus der Totalen gesehen haben konnte man unsere ganzen Körper sehen und es sah durch die komische Haltung so absurd aus als würden sich zwei Betrunkene im Getümmel des Oktoberfestes ineinander verlieben. Wir mussten alle sehr lachen. Ein Moment, der den Dreh auf den Punkt gebracht hat, ein riesiges engagiertes Team, das unter Hochdruck arbeitet und dabei viel Spaß an der Sache hat.

Tanja Schleiff spielt Gräfin Esterhazy

Bitte loggen Sie sich hier ein

Die konservative Oberhofmeisterin Sisis wird in dieser Staffel durch verschiedene Herausforderungen mehr denn je zur wichtigsten Begleiterin und vielleicht sogar zur Freundin der Kaiserin.

Die Schauspielerin absolvierte ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig. Seitdem spielt und begeistert sie auf den renommiertesten deutschen Bühnen. Seit 2000 ist Tanja Schleiff zudem in hochkarätigen TV-Produktionen zu sehen, angefangen von "Die Manns – ein Jahrhundertroman" und "Der Untergang" über "Unter Freunden stirbt man nicht" und "Kommissarin Heller" bis hin zu der erfolgreichen Reihe "Ella Schön", in der sie seit der ersten Staffel zum festen Ensemble gehörte.

 

Interview mit Tanja Schleiff (Gräfin Esterhazy)

Interview mit Tanja Schleiff (Gräfin Esterhazy)

Gräfin Esterhazy hatte und hat es nicht immer leicht mit Sisi. Wie würdest Du die das Verhältnis von Sisi und in den kommenden Folgen beschreiben?

Nach anfänglichem Misstrauen und Ablehnung gegenüber Sisi, verhält sich Gräfin Esterhazy mittlerweile loyal. Sie weiß wo Ihr "Platz" ist und dient ihrer Kaiserin. Mehr und mehr wird Sie in der 2. Staffel ungewollt zur Komplizin. Aus Loyalität wird Bewunderung. Sie spürt den Aufbruch in eine neue Zeit.

Welche besonderen Herausforderungen hatte die 2. Staffel für Dich parat?

Abgesehen von der inhaltlichen Herausforderung, waren die schweren Kleider im wahrsten Sinne des Wortes keine leichte Sache. Aber auch die mitspielenden Tiere waren ein anspruchsvolles Thema. Das Kräftemessen mit dem Schäferhund etwa, oder das Aufsteigen auf ein Pferd, gerade mit den Kleidern.

Outtakes wird man im Abspann von Sisi zwar nicht sehen, aber wenn – erinnerst Du Dich an eine Szene, bei der Du heute noch lachen/ schmunzeln musst?

Outtake’s hätte das Mückenschlucken (und -stechen) in Zvartava/Lettland verdient. Kaum hat man den Mund geöffnet, um etwas zu sagen, schon flog mindestens eine Mücke in den Mund. Und die vielen Stiche konnte ich schon nicht mehr zählen. Wir wurden quasi "ausgesaugt" :).

Pauline Rénevier spielt Herzogin Helene "Néné" in Bayern

Bitte loggen Sie sich hier ein

Néné hat geheiratet. Eigentlich führt sie eine glückliche Ehe – doch auch ein Leben, das sich sehr unterscheidet von dem Leben als Kaiserin, das ihr einstmals versprochen wurde. Als Franz zu Besuch kommt, weckt das alte Erinnerungen an verlorene Träume.

Néné wird von Pauline Rénevier verkörpert. Bekannt wurde sie 2011 durch die Rolle der Asa Berggren im deutsch-schwedischen TV-Mehrteiler "Nils Holgerssons wunderbare Reise". Seitdem ist sie regelmäßig in erfolgreichen TV-Produktionen wie "Unter anderen Umständen", "Nord bei Nordwest" und "Polizeiruf 110" zu sehen. 2017 spielte sie die weibliche Hauptrolle in dem ZDF-Weihnachtsmärchen "Der Zauberlehrling". Im ARD/Degeto-Zweiteiler "Das Weiße Haus am Rhein" war sie als Ulla Dreesen zu sehen.  Die frische Absolventin der Hochschule für Musik und Theater Hamburg ist seit der aktuellen Spielzeit Ensemblemitglied am Thalia Theater Hamburg.

Romy Schroeder spielt Marie

Bitte loggen Sie sich hier ein

Nachdem Sisi in Staffel 1 gezwungen war, ihre Freundin und enge Vertraute Fanny hinrichten zu lassen, nimmt sie sich nun Fannys verwaister Tochter an. Schon bald wird die ungezügelte Marie nicht nur zur Bedrohung des Friedens am Hofe, sondern setzt auch die Liebe von Sisi und Franz unter Druck.

Romy Schroeder wurde 2010 in Luzern geboren.  Im Alter von acht Jahren besuchte sie eine Musicalschule und erhielt Unterricht in Gesang, Tanz und Schauspiel. Mit neun Jahren hatte sie ihr erstes Casting und auch die Zusage für ihren ersten Kinofilm: "Wolke unterm Dach" an der Seite von Frederick Lau und Hannah Herzsprung. "Sisi" ist ihr zweites großes Projekt.  

Interview mit Romy Schroeder (Marie)

Interview mit Romy Schroeder (Marie)

Wie war es für dich in Sisi mitzuspielen?

Es war eine ganz tolle Erfahrung, weil alle am Set sehr nett waren und meine Rolle sehr spannend ist und ich einige Stunts machen durfte, die für mich echt aufregend waren.

Beschreibe uns doch bitte, was erwartet die Zuschauer:innnen für eine Figur bei Marie?

Also Marie ist eine kleine Ausreißerin, die oft impulsiv reagiert und um jeden Preis die Wahrheit herausfinden will. Sie ist mutig und tapfer und scheut sich nicht vor Auseinandersetzungen.

Gab es besonders große Herausforderungen für Dich bei der Rolle?

Nein, eigentlich nicht. Wenn überhaupt waren die Stunts aufregend.

Erinnerst du dich an eine besonders lustige Szene?

Ja, da gab es viele. Aber die lustigste war, als ich mich unterm Bett verstecken sollte, damit mich Jannik als Franz dort finden kann. Und Sven hat mit mir ganz schnell den Platz getauscht und sich selbst unters Bett gelegt und Jannik damit total erschreckt. Wir alle am Set mussten sehr darüber lachen.

Wenn Du an die Dreharbeiten zurückdenkst: Was hat dir am besten gefallen?

Am besten gefallen hat mir eigentlich das gesamte Team gefallen und was wir so zusammen erlebt haben, oder wenn wir zusammen Essen waren. Meine erwachsenen Kollegen waren sehr nett zu mir und haben mich oft unterstützt und mir gute Tipps gegeben. Auch mit der Stuntcrew hatte ich richtig viel Spaß und sie haben immer für gute Stimmung gesorgt.

Bernd Hölscher spielt Otto von Bismarck

Bitte loggen Sie sich hier ein

Preußens Ministerpräsident ist durch und durch Staatsmann und möchte die Interessen seines Landes um jeden Preis durchsetzen. Im Zuge dessen zwingt er Franz einen Krieg auf, um die Vorherrschaft Preußens in Europa zu sichern.

Bernd Hölscher spielt die Rolle des populären Staatsmannes Otto von Bismarck. Er studierte Schauspiel an der Freiburger Schauspielschule und hat seitdem Engagements auf verschiedenen renommierten Theaterbühnen Deutschlands. 2017 debütierte Hölscher in Robert Schwentkes "Der Hauptmann" mit seiner ersten bedeutenden Rolle, für die er 2018 für den Deutschen Schauspielpreis als Bester Nebendarsteller nominiert wurde. Er wirkte seitdem unter anderem in bekannten Produktionen wie "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" (2019/2020), "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull" (2020) und "In einem Land, das es nicht mehr gibt" (2021) mit.

Interview mit Bernd Hölscher (Graf Otto von Bismarck)

Interview mit Bernd Hölscher (Graf Otto von Bismarck)

Was hat Dich an der Rolle des Grafen von Bismarck gereizt und welche besonderen Herausforderungen brachte die Rolle mit sich?

Es ist immer eine besondere, herausfordernde Gelegenheit, eine so berühmte, berüchtigte Person zu verkörpern, die jeder kennt und zu der auch jeder eine eigene Meinung hat. Nicht selten habe ich einen Schnappatmer erlebt: "Oh, wow, Bismarck! Otto von…..!" Und dann regt es sofort den Spieltrieb mit den Überlegungen an: Welche Klischees möchte ich bedienen, und bei welchen möchte ich was dagegensetzen? Ich persönlich versuche ja irgendwie immer, Menschen aus meinen Rollen zu machen, die auf ihrem Weg im Beckett‘schem Sinne "besser scheitern".

Wie hast Du Dich auf die Rolle vorbreitet? Filme/ Dokumentationen, Bücher?

Natürlich liest man gewisse Bücher quer und blättert sich durch etliche Bildbände, aber dadurch, dass die Serie sich (zum Glück) nicht einer historischen Authentizität verpflichtet sieht, kann man schnell zu einer "normalen" Rollenarbeit übergehen: welchen Zwängen und Ängsten ist eine Figur ausgesetzt, welche Ziele verfolgt sie aus welchem Grund und mit welcher Konsequenz? Das, was eben Spaß macht. 

Outtakes wird man im Abspann von Sisi zwar nicht sehen, aber wenn – erinnerst Du Dich an eine Szene, bei der Du heute noch lachen/ schmunzeln musst?

Da muss ich sofort an meinen ersten Gang von der Maske zum Set denken: Wir waren spät dran und ich wurde auf halbem Weg gefragt: "Hast Du Dich eigentlich schon mit dem Hund vertraut gemacht? Große Augen bei mir… Der "Hund" war dann Platon, die dänische Dogge, mein Spielpartner! Einige Auftritte von mir wurden dann abgebrochen, weil ich nicht auf meiner Markierung war: "Sorry, ich weiß!" Aber Platon hatte mich einfach mitgezogen auf glattem Grund. Einmal musste Jannik sehr schmunzeln, weil ihm keiner gesagt hatte, dass ein Take ohne Hund gefilmt wurde und ich mit meiner rechten Hand in der Luft herumfuchtelte, aber ohne, dass wirklich "Platon" daran zerrte.

Boris Aljinovic spielt Napoleon III.

Bitte loggen Sie sich hier ein

Napoleon III. ist genau wie Franz ein Verfechter der Monarchie. Doch setzt er sich nur für den Erhalt der Monarchie in seinem eigenen Land ein? Oder hilft er auch Franz, sein Land vor äußeren Unruhen zu bewahren? Er befindet sich in einer Machtposition und weiß, wie er Franz mit verdecktem Blatt zu begegnen hat.

Boris Aljinovic wurde 1967 in Westberlin geboren, studierte in Ostberlin an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". Seit dem Abitur spielte Aljinovic Theater, viele Jahre am Renaissance Theater in Berlin sowie dem Ernst Deutsch Theater und den Hamburger Kammerspielen. Mit vielen Stücken, wie z.B. "Nein zum Geld", geht er seit Jahren auf Tournee. Jüngst inszeniert er selbst am Kleist Forum in Frankfurt Oder.  Er verleiht zahlreichen Hörbüchern seine Stimme und ist begnadeter Hochseesegler. Von 2001 bis 2014 war er Berliner Tatort- Kommissar Felix Stark.

Marie Sophie von Reibnitz spielt Eugénie de Montijo

Bitte loggen Sie sich hier ein

Die französische Kaiserin und Ehefrau von Napoleon III. wird durch Sisis Einsatz in der Außenpolitik ihres Mannes ebenfalls zu einer entscheidenden Figur in der Frage nach Verbündeten und Feinden zwischen den beiden europäischen Kaiserreichen.

Die Film- und Theaterschauspielerin Marie Sophie von Reibnitz ist in Bonn aufgewachsen und studierte, nachdem sie einige Zeit in Kanada lebte, von 2014-2017 an der Zürcher Hochschule der Künste Schauspiel. Als freischaffende Schauspielerin war sie unter anderem am Grillo Theater Essen und am Schlosstheater Celle tätig. Zuletzt war sie in der preisgekrönten Sky-Serie "Der Pass 2" in der Rolle der Tonia Roth zu sehen.

Amanda da Gloria spielt Emanuelle

Bitte loggen Sie sich hier ein

Emanuelle ist die Schwester des ungarischen Staatsmannes Andrassy, doch im Gegensatz zu ihrem Bruder hat sie die Hoffnung auf eine an Österreich geknüpfte Eigenständigkeit ihres Landes verloren und wendet sich nun härteren Methoden zu.

Amanda da Gloria absolvierte ihr Schauspielstudium an der Folkwang Universität der Künste Essen/Bochum und wurde währenddessen mit einem Exzellenz-Stipendium und der Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes ausgezeichnet. Sie spielte u.a. am Schauspielhaus Bochum und am Residenztheater München. Ihr Filmdebüt folgte im Biopic "Grzimek" (2015, Regie: Roland Suso Richter). Als Kriminalkommissarin Antonia Bischoff ermittelte sie von 2016 bis 2019 in der Krimi-Serie "Soko München". Es folgten Filme wie das Drama "Stumme Schreie" (2019) von Johannes Fabrick, Katharina Bischofs "Ein Schritt zu viel" (2020) und die Instant-Dramaserie "Schlafschafe" (2021, Regie: Matthias Thönnissen). Abgedreht ist "Kommissar Dupin - Bretonische Nächte" unter der Regie von Holger Haase.

Julia Stemberger spielt Herzogin Ludovika in Bayern

Bitte loggen Sie sich hier ein

Sisis Mutter Ludovika ist seit ihrer Krönung ihre Unterstützung aus der Ferne gewesen. Doch als die Konflikte im Kaiserreich und in Sisis Herzen ihren Lauf nehmen, entscheidet sie sich, ihrer Tochter aus nächster Nähe zur Seite zu stehen.

Julia Stemberger ist in der Rolle der strengen, aber warmherzigen Mutter von Sisi zu sehen. Die renommierte Schauspielerin feierte 1984 in "Herzklopfen" ihr Kinodebüt. Der Film sorgte für großes Medienecho und unmittelbar danach wurde sie von Michael Schottenberg an das Wiener Schauspielhaus geholt. Auch im Kino und Fernsehen startete die vielseitige Künstlerin eine rasante und international prämierte Karriere. So wurde sie u.a. für ihre darstellerische Leistung in dem österreichischen Drama "Erwin und Julia" mit dem französischen Darstellerpreis geehrt, mit dem Goldenen Löwen für "Freier Fall" und mit einer "Romy" als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Im Laufe ihrer Karriere hat Julia Stemberger in den verschiedenen Genres von Drama über Thriller und Komödien bis zur Literaturverfilmung immer wieder ihre schauspielerische Vielseitigkeit unter Beweis gestellt. 

Marcus Grüsser spielt Herzog Max in Bayern

Bitte loggen Sie sich hier ein

In dieser Staffel werden die politische Einstellung und Loyalität des freiheitsliebenden Herzogs hart auf die Probe gestellt. Handelt er zum Wohle der gesamten Familie oder vertritt er weiterhin ungeniert seine liberalen Ansichten?

Er absolvierte nach einer Stunt-Ausbildung eine Schauspielausbildung in München, bevor er am Lee Strasberg Theatre and Film Institute in Los Angeles studierte. Zurück in Deutschland etablierte sich Grüsser als erfolgreicher Serienschauspieler mit Hauptrollen in "Inseln unter dem Wind", "Klinikum Berlin Mitte" und "Eine Liebe am Gardasee". Ab 2008 war Grüsser als Meeresbiologe Dr. Florian Hellberg in der ZDF-Serie "Hallo Robbie!" zu sehen. 2009 löste er Patrik Fichte als Hochzeitsplaner in der Reihe "Kreuzfahrt ins Glück" ab. Seit 2020 spielt Marcus Grüsser in der TV-Erfolgsreihe "Zimmer mit Stall" und ist demnächst in dem Kinofilm "Die wahre Schönheit" zu sehen.

Folge 7

Es ist ein Junge! Mit der Geburt des lang ersehnten Thronfolgers scheint das Glück für Sisi und Franz perfekt. Doch wirklich freuen kann Sisi sich nicht. Ihr freier Geist droht vom Leben am Hof erstickt zu werden. Um einen weiteren Krieg zu verhindern, müssen Sisi und Franz nach Frankreich reisen und Napoleon III. um Hilfe bitten. Aber nicht nur ihr alter Feind bereitet ihnen Sorgen, sondern auch ein unverhofftes Wiedersehen …

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein

Folge 8

Auf dem Landgut Graf Andrassys fühlt sich Sisi an die unbeschwerte Freiheit ihrer Kindertage erinnert. Während die höfischen Zwänge langsam von ihr abfallen, bemerkt Sisi, dass das ungarische Volk ihre Hilfe dringender braucht. Anstatt Andrassys Gefolgschaft für Franz zu gewinnen, ist es nun Sisi, die Andrassy ihre Unterstützung zusichert. Die einfühlsame Art des Grafen zieht die Kaiserin immer mehr in ihren Bann.

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein

Folge 9

Der ungarische Rebell Ödön Körtek will Sisi entführen, um seine Ziele gegen Franz durchzusetzen. In gemeinsamer Gefangenschaft mit Graf Andrassy muss Sisi sich schließlich fragen, wie lange sie ihren Gefühlen noch Stand halten kann... Nur Gräfin Esterhazy kann die Kaiserin jetzt noch retten. Franz sieht sich derweil in Possenhofen nicht nur mit seinem Schwiegervater konfrontiert, sondern auch mit Sisis Schwester Néné.

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein

Folge 10

Sisi und Andrassy reisen gemeinsam nach Wien, um Franz von der Notwendigkeit eines ungarischen Parlaments zu überzeugen. Zurück in der kalten Enge der Hofburg versucht Sisi, einen klaren Kopf zu bekommen. Doch die besondere Nähe zwischen Sisi und Andrassy bleibt Franz nicht verborgen. Franz verfällt in alte Muster und gerät nicht nur in Konflikt mit seiner Mutter, sondern beginnt auch, an Sisi zu zweifeln.

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein

Folge 11

Es kommt zum Krieg mit Preußen. Doch Franz riskiert die Unterstützung der Ungarn, als er Andrassy vom Hof jagt. Während Sisi sich allein in Wien als Herrscherin beweisen muss, muss sich Franz einer preußischen Übermacht stellen. In Ungarn versucht der verstoßene Andrassy, den brutalen Ödön Körtek zu entmachten, bevor auch er in die Schlacht reitet. Werden Andrassy und Franz Seite an Seite kämpfen oder sich schon bald als Gegner gegenüberstehen?

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein

Folge 12

Der Krieg hat tiefe Wunden geschlagen. Verzweifelt versucht Sisi, sich Franz wieder anzunähern. Er weigert sich, mit ihr zu sprechen und schickt sie zurück nach Ungarn. Sisi soll Graf Andrassy dabei unterstützen, mit den Ungarn über eine neue Verfassung zu verhandeln. Noch ahnt sie nicht, dass es ein Abschied für immer sein könnte. Doch tief verletzt beschließt Sisi, zu fahren …

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein

Neueste Nachrichten

RTL+ RTL VOX 15.11.22 | Köln
Start der 2. Staffel am 16.12. auf RTL+, ab 27.12. bei RTL / VOX zeigt Staffel 1 ab 16.12. "Sisi" vor und um Weihnachten auf allen Kanälen

Weihnachtszeit ist Sisi-Zeit: Nach dem Erfolg der ersten 6 Folgen startet 2022 zum Fest der Liebe die 2. Staffel der RTL+ Eventserie "Sisi" mit sechs neuen, hoch emotionalen Folgen. Erneut in den Hauptrollen zu sehen: Dominique Devenport als Kaiserin Sisi und Jannik Schümann als Kaiser Franz Joseph I. RTL+ veröffentlicht am 16.12.2022 die Folgen 7-12 im Boxset. An den zwei Tagen darauf (am 16.+17.12.) zeigt VOX zur Einstimmung noch einmal die erste Staffel – je drei Folgen an einem Abend, ab 20:15 Uhr. Die brandneuen Folgen der zweiten Staffel sind am 27. und 28.12.2022 das Top-Highlight nach Weihnachten bei RTL.

weiter

Bildproduktionen

Ansprechpartner

Fink-Wuest Kommunikation: Petra Fink-Wuest | T: +49-89-8906 49112 | Senior Manager Kommunikation & PR RTL / RTL+: Jovan Evermann | T: +49 221-456-74234 | Senior Managerin Kommunikation & PR RTL+: Janine Stein | T: +49 221-456-74410 | Senior Bildredakteurin : Marie-Theres Gühmann | T: +49 221-456-74270 |