Staffel 17, ab Fr., 23.2., 20:15 Uhr bei RTL
Let's Dance

Teaser

Auf die Plätze, fertig, tanzen: Startschuss für "Let’s Dance" 2024! Ab dem 23.2. wirbeln wieder 14 hochmotivierte Prominente über das Parkett und beginnen ihre ganz persönliche Tanzreise. Wer hat das Zeug zum "Dancing Star 2024"? Den Auftakt macht wie gewohnt die große Kennenlernshow, in der sich entscheidet, welche Promis mit welchen Profis ihre Tanzreise starten. Und nicht nur die Promis wagen den Schritt auf das beliebte Tanzparkett – auch das Studio erhält ein neues visuelles Fresh-Up. 

Mehr Glamour und mehr Glanz in der für 'Let’s Dance' typischen Wohlfühlatmosphäre sorgen für tolle Tanzmomente. Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge González beurteilen die Performances, Victoria Swarovski und Daniel Hartwich führen als Moderations-Duo durch die zwölf Live-Shows und die große Kennenlernshow.

Alle Folgen der 17. Staffel von "Let's Dance" und die nachfolgenden Ausgaben von "Exclusiv Spezial – Let's Dance" werden wieder in UHD produziert und auf RTL UHD ausgestrahlt.

Ann-Kathrin Bendixen (23)

Content Creatorin & Autorin
Wohnort: Hedewitt

"Ich freue mich wahnsinnig auf die neue Herausforderung bei 'Let’s Dance', habe aber auch großen Respekt davor! Vor allem bin ich gespannt auf den Bruch zwischen zwei Welten, also meinem Leben auf dem Motorrad und im Zelt und dem Fakt, jetzt einfach ohne Vorerfahrung auf der Tanzfläche zu stehen."

Ann-Kathrin Bendixen wurde 1999 in Niebüll geboren und ist Autorin, YouTuberin und Abenteurerin. 
Ann-Kathrin ist besser bekannt unter ihrem Pseudonym "Affe auf Bike". Nach ihrem Abitur und einer schweren Krankheit begann Ann-Kathrin, mit nur 400€ und einem alten Motorrad die Welt zu bereisen. An ihren Abenteuern lässt sie via Social Media mittlerweile ein Millionenpublikum teilhaben und gewährt spannende und vor allem atemberaubende Einblicke in ihr Leben. Auf ihrem Motorrad legte Ann-Kathrin bereits 100 Tausend Kilometer zurück, egal ob in Nordamerika, Südamerika, Europa, Asien oder Afrika. Die dabei erlebten Herausforderungen brachten Ann-Kathrin an ihre Belastungsgrenze – und teilweise darüber hinaus. Laut eigener Aussage musste sie auf ihren Reisen sogar mehrfach "ums Überleben kämpfen". Aber natürlich überwiegen die schönen Momente. Auf einem Hof in Dänemark hat sie beispielsweise eine Katze adoptiert, welche heute in ihrem Van lebt. Diesen hatte sie zuvor mit ihrem Freund über ein Jahr ausgebaut. Über ihre Erlebnisse hat sie ein Buch geschrieben, welches sie zur Spiegel-Bestsellerautorin machte. Zuletzt sah man sie in der Erfolgs-Realityserie "7 vs. Wild". Hier verbrachte sie zwei Wochen in der Wildnis von Kanada.

 

Eva Padberg (44)

Model
Wohnort: Prenzlau

"Ich freue mich jetzt zuerst mal auf die sportliche Herausforderung, die da auf mich zukommt. Ich habe auch schon ein bisschen angefangen, mich darauf vorzubereiten. Und bin mir sicher, das wird das härteste Workout und das härteste Training, was ich bisher erfahren durfte. Das ist auf jeden Fall einer der Hauptaspekte, der die Sache für mich so erstrebenswert macht. Dann freue ich mich darauf eine gute Show abzuliefern. Mein Tanzvermögen ist bisher sehr limitiert. Ich glaube, die meisten Leute, die mich kennen, würden mich als eher keine gute Tänzerin bezeichnen. Aber ich kann mir ganz gut Choreografien merken und hoffe, dass der Rest dann auch noch dazukommt. Ich freue mich ganz doll drauf. Und hoffe einfach, dass ich am Ende tatsächlich als gute Tänzerin daraus hervorgehe und eine Menge Spaß haben werde."

Eva Padberg wurde im Jahr 1980 in Bad Frankenhausen geboren und ist ein deutsches Model. 
In Deutschland gibt es kaum jemanden, der die Mode- und Showwelt so gut kennt wie Eva Padberg. Direkt nach dem Abitur eroberte sie die Laufstege der großen internationalen Modemetropolen und arbeitete unter anderem für Chanel, Dior, Hugo Boss und Ralph Lauren. Schnell wurde auch die Medienwelt auf Eva aufmerksam und sie arbeitete vermehrt vor der Fernsehkamera. So moderierte sie unter anderem 2006 die Bambi-Verleihung zusammen mit Harald Schmidt und war auch auf der Kinoleinwand zu sehen - gemeinsam mit Stars wie Jason Statham und Matthias Schweighöfer. Sie war außerdem das Gesicht für die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin, zierte unzählige Cover und warb exklusiv für die Kosmetikmarke Astor. Eva arbeitet seit über 10 Jahren gemeinsam mit der Internationalen Haarkosmetikmarke Schwarzkopf und ist aktuell das Gesicht der TV-Kampagne für "Natural & Easy" in Europa. Als wäre all das noch nicht genug, veröffentlichte Eva Padberg als Duo "Dapayk & Padberg" gemeinsam mit ihrem Mann diverse Singles und Alben. Auch soziales Engagement liegt ihr am Herzen. Seit 2006 engagiert sich Eva für UNICEF. Seit 2011 ist sie offizielle UNICEF-Botschafterin. Außerdem ist sie Schirmherrin des Ronald-McDonald-Hauses in Berlin-Wedding. Mittlerweile wohnt Eva Padberg gemeinsam mit ihrer Tochter und ihrem Ehemann in ihrer Wahlheimat der Uckermark.

Jana Wosnitza (30)

Sportjournalistin & NFL-Moderatorin
Wohnort: Köln 

"Die Vorfreude könnte wirklich nicht größer sein. Am meisten reizt mich die sportliche Herausforderung. Es wird ganz bestimmt sehr herausfordernd und eine einmalige Zeit – ich freue mich, die 'Let’s Dance' Familie kennenlernen zu dürfen und bin gespannt, was an Tanztalent in mir steckt bzw. was mein Tanzpartner aus mir rausholen kann."

Jana Wosnitza wurde im Jahr 1993 in Köln geboren, wo sie auch aufwuchs, und ist als Sportjournalistin und Sportmoderatorin tätig. 
Für ihr BWL-Studium verschlug es Jana nicht nur an die Universität Mannheim, sondern für ein Auslandssemester mit Schwerpunkt "Journalismus" auch an die San Diego State University in den USA. Nach ihrem Studienabschluss absolvierte die Kölnerin ein Praktikum in der Medienabteilung des FC Bayern München und legte damit den Grundstein für ihre Karriere als Sportjournalistin. Ihr anschließendes Masterstudium an der Deutschen Sporthochschule Köln unterbrach sie im Jahr 2017 für ein Jahrespraktikum beim renommierten Sender "Sport1". Von 2018 bis 2020 entschied sie sich schließlich für ein TV-Volontariat beim Sender. Im Jahr 2019 erhielt sie die Chance auf eine Moderationstätigkeit beim "Fantalk" auf Sport1. Anschließend moderierte sie größere Sportevents wie die Europaspiele in Minsk im Jahr 2019 oder die PDC World Darts Championships. Im Mai 2021 ging sie erstmalig als Co-Moderatorin der beliebten Fußball-Talkshow "Doppelpass" on air und fügte sich als fester Bestandteil in das Sport1- Moderatorenteam ein. Im August 2022 erhielt sie mit "Countdown Doppelpass" ihre erste eigene Sendung. Im Sommer 2023 gab die Moderatorin ihren Wechsel zu RTL bekannt - mit dem Fokus auf Sportevents der NFL (National Football League).

Lina Larissa Strahl (26)

Schauspielerin & Singer-Songwriterin
Wohnort: Hamburg 

"Für mich ist 'Let's Dance' eine völlig neue Herausforderung. Diese Show ist für mich eine Chance, die mir ermöglicht, aus meiner Komfortzone herauszutreten und mich vielleicht auch auf eine ganz neue Weise künstlerisch zu entfalten. Mit einem klopfenden Herzen und einer gesunden Portion Aufregung freue ich mich darauf, diese aufregende Tanzreise bei 'Let's Dance' anzutreten."

Lina Larissa Strahl wurde am 15. Dezember 1997 in Seelze bei Hannover geboren und ist sowohl Schauspielerin als auch Singer-Songwriterin. 
Schon als Teenagerin entdeckte Lina Larissa ihr gesangliches Talent und nahm im Jahr 2013 am KiKA-Gesangswettbewerb "Dein Song" teil, den sie mit "Freakin Out" und damit als "Nachwuchssongwriterin des Jahres" gewann. Auf diesen Erfolg folgten weitere Auftritte - unter anderem bei "TV total" - ehe Lina noch im gleichen Jahr ihre zweite Single "Richtig gehört" veröffentlichte. Im Jahr 2016 erschien schließlich Linas erstes eigenes Studioalbum "Official". Ihr zweites und drittes Album brachte die junge Musikerin nur kurze Zeit später heraus. Mit "Ego" (2017) erzielte sie Platz 4 der deutschen Charts und landete mit "R3BELLIN" (2018) sogar auf dem zweiten Platz der Albumcharts. Sowohl 2017 als auch 2018 wird Lina in der Kategorie "Künstlerin Pop National" für den Echo nominiert. Nach der Veröffentlichung ihres aktuellen Studioalbums "24/1" spielte sie im April 2023 eine ausverkaufte Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 
Im Sommer des letzten Jahres folgte ein weiteres Highlight: Sie spielte zum ersten Mal auf der Mainstage des Lollapalooza Festivals in Berlin. Schauspielerisch startete Lina Larissa im Jahr 2013 mit der Rolle der Bibi Blocksberg in dem Film "Bibi & Tina – Der Film" durch. In den Fortsetzungen "Bibi & Tina: Voll verhext!" (2014), "Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs" (2016) und "Bibi & Tina: Tohuwabohu Total" (2017) wirkte sie ebenfalls als "Bibi" mit und wurde so einem breiten Publikum bekannt. Für ihre schauspielerische Leistung in der Filmreihe Bibi & Tina wurde Lina mit dem Sonderpreis des New Faces Awards ausgezeichnet. Im Mai 2019 erhielt sie den von der WELT verliehenen Young ICON Award in der Kategorie "Schauspiel". Außerdem wurde ihr noch der Audi Generation Award, der seit 2007 an junge Hoffnungsträger aus den Bereichen Medien, Sport und Musik geht, verliehen. Zuletzt konnten Fans die gebürtige Niedersächsin im Kinofilm "Alle für Ella" (2022) in der Hauptrolle auf der Leinwand sehen. Auch als Synchronsprecherin ist Lina erfolgreich: 2016 wurde sie für die deutsche Fassung des Oscar-prämierten Disney-Animationsfilms "Vaiana" engagiert, in dem sie der titelgebenden Hauptfigur ihre Stimme leiht. Zudem gibt Lina abermals Vaiana im Disney-Animationsfilm "Chaos im Netz", Annabelle in der gefeierten US-Komödie "Booksmart" und der Hauptfigur Moxy im Animationsfilm "UglyDolls" ihre (Gesangs-)stimme. Im November und Dezember 2019 erklomm Lina Larissa Strahl in der Sat.1-Show "Dancing on Ice" das Siegertreppchen und belegte Platz 3. Nach ihrem sportlichen TV-Erfolg auf dem Eis wagt sich Lina Larissa nun auf das Tanzparkett.

Lulu (31)

Sängerin
Wohnort: Berlin

"Für mich ist 'Let's Dance' eine völlig neue Erfahrung. Diese Show ist für mich eine Chance, die mir ermöglicht, aus meiner Komfortzone herauszutreten und mich vielleicht auch auf eine ganz neue Weise künstlerisch zu entfalten. Ich war früher Springreiterin und liebe sportliche Herausforderungen. Obwohl ich Respekt vor dem Urteil der Jury und dem vielen Training habe, freue ich mich wahnsinnig darauf zu diesem Abenteuer antreten zu dürfen!"

Sophia-Luisa Lewe, genannt Lulu, wurde im Jahr 1992 im beschaulichen Delmenhorst geboren. Sie ist nicht nur durch ihre Schwester "Sarah Connor" bekannt, sondern macht sich als Musikerin auch einen eigenen Namen. 
Lulu wuchs in einer waschechten Großfamilie mit insgesamt acht Geschwistern auf, darunter die berühmte Musikerin Sarah Connor sowie Anna-Maria Ferchichi, die Frau an der Seite von Rapper Bushido. Ihre Jugend verbrachte die Wahlberlinerin in Ganderkesee in der Nähe von Bremen. Im Alter von neun Jahren trat Lulu erstmals in der Öffentlichkeit in Erscheinung, als die jüngere Version ihrer Schwester im Musikvideo zum Song "From Sarah with Love". Später, im Jahr 2008, war Lulu regelmäßig in der Reality-Show "Sarah und Marc – Crazy in Love" auf RTL2 zu sehen. Die Sendung begleitete Sarah Connor und ihren damaligen Lebensgefährten Marc Terenzi bei den Vorbereitungen zur gemeinsamen Hochzeit. Die Leidenschaft für Musik liegt in der Familie: Mit 16 Jahren erhielt Lulu ihren ersten eigenen Plattenvertrag bei "X-Cell". Noch im gleichen Jahr veröffentlichte sie ihre Debüt-Single "Crush on you". Der Song erreichte Platz 16 der deutschen Charts. Damit hatte Lulu den Rekord ihrer Schwester Sarah gebrochen, die 2001 mit ihrem ersten Major-Titel "Let's Get Back To Bed Boy" Platz 20 erreicht hatte. Im Juli 2023 veröffentlichte Lulu mit ihrer Single "Vergessen" neue Musik - ab sofort deutschsprachig und unter dem Künstlernamen "LVLV".

Maria Clara Groppler (24)

Comedienne
Wohnort: Köln 

"Ich freue mich so sehr auf 'Let‘s Dance'! Ich tanze super gerne, aber hatte dabei bisher nicht den Anspruch, dass es gut aussehen muss. Das wird auf jeden Fall meine größte Herausforderung, so zu tanzen, dass Menschen auch gerne hinschauen. Aktuell würde ich meinen Tanzstiel eher als Unfall beschreiben - man muss hinschauen, aber danach bereut man es meistens sehr."

Maria Clara Groppler wurde im Jahr 1999 in Berlin geboren und ist eine Newcomerin in der deutschen Stand-up Comedy-Szene. 
Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Aufbereitung gesellschaftsrelevanter Themen und Tabus, die sie in ihren TV-Auftritten und Bühnenprogrammen bespricht. Im Alter von 17 Jahren entdecke Maria Clara Stand-up Comedy für sich und nahm 2018 am Talent Award der beliebten Comedy-Show "NightWash" teil. Sie belegte den zweiten Platz und ebnete sich somit den Weg in die begehrte Comedy-Szene. Ihren ersten TV-Auftritt hatte die Wahlkölnerin im Jahr 2019 als Gast in Teddy Teclebrhans Prosieben-Show "1:30". Seitdem war sie schon oft im TV zu sehen – z.B. bei "Stand Up 3000" (Comedy Central), "HR Comedy Festival" (Hessischer Rundfunk), "Generation Gig" (1Live), "Olafs Klub" (MDR) oder bei den "Comedy Queens" (ZDF). Außerdem hatte sie einen Podcast mit dem Titel "Jungfrau Maria empfängt…". Dort sprach sie mit Gästen wie Amira Pocher, Julia Beautx, Salim Samatou oder Diana zu Löwen über aktuelle Themen aus Politik, Medien oder dem Boulevard. Außerdem veröffentlichte sie bereits eigene Songs mit dem Produzenten Marv D’Amato – immer mit Bezug auf ihre Art der Comedy. Im Jahr 2019 erschien ihr erstes Solo-Programm "Jungfrau", mit welchem sie bis ins Jahr 2023 durch Deutschland reiste. Bei der Verleihung des Deutschen Comedypreis 2020 wurde Maria Clara vom Fernsehpublikum in der Livesendung als beste Newcomerin ausgezeichnet. Nach dem großen Erfolg ihres ersten Live-Programms "Jungfrau" präsentiert Maria Clara Groppler seit Herbst 2023 ihr zweites Bühnenprogramm "Mehrjungfrau". Neben ihren Live-Auftritten ist Maria Clara auch in den sozialen Netzwerken aktiv und veröffentlicht regelmäßig neue Sketche auf Instagram, YouTube (u.a. "MySpass") und TikTok. Außerdem moderiert sie mit ihrem Kollegen Tobi Freudental seit einigen Jahren die KILLER COMEDY, ein Open-Mic in Köln. 2023 gab es ihre ersten Female Comedy-Shows "Doppel X", diese moderiert sie zusammen mit Negah Amiri, um Frauen eine größere Plattform zu geben. Ihr privates Glück fand sie in Comedy-Kollege Phil Laude, mit dem sie seit 2020 liiert ist. Gemeinsam posten sie auf ihrem Instagram Kanal "almansumdiewelt" Reisevideos auf vermeintlich "Typisch deutsche Art".

Sophia Thiel (28)

Sportlerin & Content Creatorin 
Wohnort: Berlin 

"Ich freue mich schon sehr auf diese neue Herausforderung! Da ich persönlich noch keine großen Erfahrungen im Bereich Tanzen gemacht habe, habe ich dementsprechend auch sehr großen Respekt vor 'Let’s Dance'. Ich werde 110% und mehr geben!"

Sophia Thiel, 1995 in Rosenheim geboren, ist eine der bekanntesten und erfolgreichsten Fitness-Influencerinnen Deutschlands. 
Im Jahr 2012 startete ihr Erfolgsweg zur Fitness-Influencerin, als sie sich selbst mit intensivem Sport und Ernährung auseinandersetzte. Sophia, die selbst mit ihrem Körper und Gewicht zu kämpfen hatte, entdeckte ihre Leidenschaft zum Kraftsport und machte ihr Hobby schlussendlich zum Beruf. Im Jahr 2014 wagte sie den Schritt in die Öffentlichkeit und begann, sich für ihren eigenen YouTube-Kanal mit der Kamera zu begleiten und ihren Alltag als Bodybuilderin zu dokumentieren. Innerhalb kürzester Zeit verzeichneten ihre Blogs über 1 Millionen Follower. 2015 nahm Sophia beim "TV total Turmspringen" (ProSieben) teil, 2016 und 2017 trat sie bei "Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft" an. Von 2017 bis 2019 coachte sie außerdem Online-Kandidat:innen von "The Biggest Loser" (Sat.1) und war fester Bestandteil der Doku-Soap "Fitness Diaries" (Sixx). Zwischen 2016 und 2018 brachte Sophia Thiel Fitnessmodekollektionen, diverse Kochbücher, Ratgeber und ein eigenes Fitnessprogramm heraus. Mehrfach zierte sie das Cover der renommierten Zeitschrift "Women‘s Health" und es erschien eine Ausgabe ihrer eigenen Fitness-Zeitschrift "Sophia Thiel Magazin" als Ableger der Zeitschrift "Shape". Im Mai 2019 kündigte die Wahlberlinerin jedoch aus persönlichen Gründen ihren Rückzug aus den sozialen Netzwerken sowie der Öffentlichkeit an. Ihre Auszeit verbrachte sie zu großen Teilen in Los Angeles. Im Februar 2021 meldete Sophia sich schließlich zurück und sprach auf ihrem YouTube-Kanal erstmals über die Schattenseiten ihres harten Trainings und machte ihre Essstörung bekannt. Im selben Jahr veröffentlichte die Fitness-Influencerin ihr fünftes Buch "Come back stronger - Meine lange Suche nach mir selbst" (2021). Ihr aktuelles Fitnessprogramm "Healthy Inside Out" veröffentlichte Sophia im Jahr 2022. Neben dem Training rückt die Influencerin die Themen ausgewogene Ernährung und Mindfulness weiter in den Fokus. Außerdem hat sie 2023 ihre eigene Skin-Care Linie "The Skinimalist" veröffentlicht. Besonders am Herzen liegt ihr der eigene Podcast "4 Brüste für ein Halleluja", in dem sie seit 2022 zusammen mit Paula Lambert über Psychische Gesundheit spricht. Dieser Podcast gab ihr erst die Möglichkeit, dieses Thema so umfangreich zu behandeln, zu besprechen und in die Öffentlichkeit zu tragen, wie es ein so intensives und wichtiges Thema auch benötigt und verdient.

Detlef Soost (53)

Fitnesscoach
Wohnort: Berlin 

"Es gibt nur ein oder zwei Sendungen im gesamten deutschen Fernsehen, die wir mit der gesamten Familie schauen und eine davon ist definitiv 'Let’s Dance'. Für mich wird mit der Teilnahme in gewisser Art und Weise ein Teil meiner Bucket List abgehakt, denn ich habe immer gesagt, wenn ich noch einmal an einem Format teilnehmen würde, wäre es 'Let’s Dance'."

Detlef Soost wurde 1970 in Ostberlin geboren und ist der bekannteste und erfolgreichste Choreograph Deutschlands. Außerdem ist er Unternehmer, Coach (Bewegung / Fitness) und Speaker. 
Nach der Schule machte Detlef zunächst eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker, trainierte aber parallel bereits am Metropol-Theater. Den ersten Höhepunkt seiner tänzerischen Laufbahn markierte sein Gewinn des Deutschen Meistertitels im Streetdance im Alter von 16 Jahren. Der junge Berliner machte seine Leidenschaft zum Beruf und coachte schon bald nationale sowie internationale Stars in Hip-Hop und Urban Dance und choreographiert seither Bühnenshows. Vor 25 Jahren hat Detlef das letzte Mal als Tänzer für andere Choreographen auf der Bühne gestanden. Einem breiten Publikum wurde Detlef Soost durch sein Mitwirken als Juror in der Castingshow "Popstars" bekannt. Über 14 Jahre suchte er zunächst auf RTLII und später auf ProSieben junge Pop-Talente und brachte ihnen im Rahmen der Show das Tanzen bei. Parallel dazu eröffnete Detlef seine Tanzschule "D!'s Dance School" und bietet bis heute bundesweit Tanz-Workshops an. Außerdem hat er eigene Tanzschulen für Hip-Hop und Commercial Dance. Seit 2012 betreibt Detlef Soost zudem erfolgreich sein Trainings- und Ernährungsprogramm "I Make You Sexy". Im Jahr 2015 agierte der heute 53-Jährige als Fitnesscoach in der Sat.1-Sendung "The Biggest Loser". Detlef selbst stellte seine eigene Fitness unter anderem bei "Schlag den Star" (2016, ProSieben) gegen Fußballlegende Thorsten Legat und "Dancing on Ice" (2019, Sat.1) unter Beweis. Zuletzt konnten Zuschauer Detlef Soost als Kandidat in der Sendung "Das große Promibacken" (2022, Sat.1.) sowie als Juror bei "Skate Fever" (2023, RTLII) sehen. Sein privates Glück fand Detlef Soost in Sängerin Kate Hall, die er am Set von "Popstars" kennenlernte. Das Paar gab sich 2012 das Jawort. Detlef Soost lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern Chani, Carlos und Ayana in Berlin.

Gabriel Kelly (22)

Sänger
Wohnort: Greifswald

"Es freut mich sehr, dass ich mich mal von einer anderen Seite auf der Bühne präsentieren kann – abseits vom Gesang. Da ich keine Vorerfahrung im Tanzen habe, wird dies natürlich eine große Herausforderung, welcher ich mit viel Respekt gegenübertrete, aber ich bin optimistisch. Ziel ist, immer 100% zu geben und danach mit meiner Freundin tanzen zu können!"

Gabriel Kelly wurde 2001 in Krefeld geboren und ist ein deutsch-irischer Sänger und Musiker. Gabriel hat nicht nur den Nachnamen seines berühmten Vaters Angelo Kelly geerbt, sondern auch das musikalische Talent. Während seiner Kindheit tourte er durch Europa und trat gemeinsam mit seiner Familie auf unzähligen Bühnen auf. So feierte Gabriel bereits in jungem Alter diverse Charterfolge und sammelte erste Erfahrungen vor der Kamera und im Fernsehen. Mittlerweile begleiten Zehntausende seinen Werdegang via Social Media. Der Sohn von Angelo und Kira Harms Kelly ist mittlerweile längst kein Kind mehr, sondern ein eigenständiger Musiker. Seit 2020 betätigt er sich in einem musikalischen Umfeld, das mit seinem Familiennamen nicht direkt assoziiert wird. Gabriel ist Rapper. Schließlich ist Rap die Musikrichtung, die ihn - genau wie viele andere Jugendliche - stark geprägt hat. Gabriel ist nach wie vor ein Familienmensch und so arbeitete er mit seiner jüngeren Schwester Helen für die Single "Sucht" zusammen. Gabriel Kelly ist vielseitig und durchsetzungsfähig. Das zeigt sich auch an seiner bisher gesammelten Berufserfahrung. So finanzierte er sich Musikvideodrehs durch Hilfsarbeiten auf dem Bau oder auf dem Bauernhof.

Mark Keller (58)

Schauspieler & Sänger
Wohnort: Köln 

"Ich mache bei 'Let's Dance' mit, weil ich Ende nächsten Jahres eine Tour mit meiner Show und meiner Musik plane. Da möchte ich auch bei einigen Stücken tanzen. So im Gene Kelly und Fred Astaire Style. Und wo könnte ich besser Tanzen lernen als bei 'Let's Dance'?"

Mark Keller wurde 1965 in Überlingen geboren und ist ein deutscher Schauspieler und Sänger. 
Das man für den großen Durchbruch kein abgeschlossenes Schauspielstudium braucht, zeigt Mark Keller eindrucksvoll. Nach nur drei Semestern an der Schauspielschule schaffte er 1989 seinen Durchbruch in der "Rudi Carell Show". Im Anschluss war Mark fünf Jahre lang in der Serie "Sterne des Südens" in der ARD zu sehen. Hier kam auch seine musikalische Veranlagung zur Geltung, schließlich wurde die Titelmelodie von Mark persönlich eingesungen. Außerdem ermittelte Mark Keller an der Seite von Manfred Krug im Tatort. Nachdem Mark Keller seinen endgültigen Durchbruch bei „Alarm für Cobra 11“ feierte, debütierte er 2000 erstmalig auf der Kinoleinwand in "I Love You Baby". Es folgten zahlreiche weitere Auftritte in Film und Fernsehen, egal ob als Schauspieler vor oder als Regisseur hinter der Kamera. Seit 2007 spielt er den Chefarzt Dr. Alexander Kahnweiler in der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" an der Seite von Hans Sigl. Der Vater von zwei Söhnen führte seine musikalische Karriere über all die Jahre parallel zur Karriere vor der Kamera fort und sang unter anderem ein Duett mit niemand geringerem als Helene Fischer in ihrer Weihnachtsshow. Insgesamt veröffentliche er zwei Alben und weitere Singles. Sein 2023 erschienenes Album "Mein kleines Glück" stieg in die Top 10 ein. Doch auch in der Social Media-Welt fühlt sich Mark Keller sehr wohl. Mehrere hunderttausend Follower schauen begeistert Marks kurze Clips, die er auf Instagram postet. Dort tritt er gemeinsam mit seinen beiden Söhnen Aaron und Joshua meistens tanzend auf. Rhythmus scheint der Familie Keller ganz offenbar im Blut zu liegen.

Biyon Kattilathu (39)

Autor & Entertainer
Wohnort: Hagen

"Ich freue mich mega bei "Let’s Dance" dabei zu sein und bin sehr dankbar, dass mir diese Chance gegeben wurde! Ein Traum wird Realität – so schön! Das wird eine krasse Reise… Ich will persönlich wachsen an dieser spannenden Herausforderung und natürlich allen Zuschauerinnen und Zuschauern eine tolle Show bieten!"

Biyon Kattilathu wurde im Jahr 1984 geboren und ist heute Autor, Entertainer und Podcaster. Als Kind indischer Einwanderer wuchs Biyon im Ruhrpott auf, studierte Wirtschaftsingenieurwesen auf Diplom und promovierte anschließend. Nach Stationen als Universitäts-Dozent wurde der heute 39-Jährige als Keynote-Speaker und Motivationstrainer für wirtschaftsstarke Unternehmen angeheuert und erlangte so einen ersten, größeren Bekanntheitsgrad. Deutschlandweite Bekanntheit erreichte er durch seine motivierenden Videos auf Social Media (Facebook, Instagram, Youtube, Tik Tok). Im Jahr 2018 veröffentlichte Biyon zudem sein erstes Hörbuch "Glücksgeschichten: 20 inspirierende Geschichten, die mein Leben verändert haben" und erreichte Platz 5 der Spiegel-Bestsellerliste der Hörbücher. Im Jahr 2019 tourte der gebürtige Hagener erstmals mit einem eigenen Soloprogramm "Weil jeder Tag besonders ist" - einer Mischung aus Motivationstraining, Kabarett und Ratgeber-Anekdoten - im deutschsprachigen Raum. Noch im selben Jahr erschien sein erstes Buch "Der Rikscha-Fahrer, der das Glück verschenkt" im GU Verlag und erreichte Platz 4 der Spiegel-Bestsellerliste. Das Werk handelt von einem Rikscha-Fahrer, der Gäste durch Neu-Delhi fährt und ihnen bei ihren Problemen hilft und Ratschläge gibt. Sein zweites und drittes Buch brachte Biyon im Jahr 2021 auf den Markt, auch diese beschäftigen sich mit dem Themenfeld der mentalen Stärke und Selbstliebe. Bis ins Jahr 2023 veröffentlichte er insgesamt vier weitere Bücher, die sich mit der menschlichen Psyche und Motivationstechniken auseinandersetzen. Sein aktuelles Buch "Spaziergang zu Dir selbst" (GU Verlag) schaffte es dabei auf Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. 2020 startete Biyons sehr erfolgreicher Podcast "Schokolade für die Seele". In seinen mittlerweile über 200 erschienenen Folgen möchte er Menschen daran erinnern, mit viel Spaß und Lebensfreude glücklich zu sein - gespickt mit spannenden Geschichten und Tipps für den Alltag. Seit dem Jahr 2022 ist Biyon Kattilathu mit seinem zweiten Solo-Bühnenprogramm "Lebe. Liebe. Lache" in Deutschland, Österreich, der Schweiz und im deutschsprachigen Italien auf Tour und füllt große Hallen mit seinen Fans. Auch auf Social Media entwickelte sich Biyon zu einem echten Star. Seine Videos und Motivationsclips erzielen hohe Reichweiten und werden millionenfach geklickt und geteilt.

Stefano Zarrella (33)

Food Creator
Wohnort: Köln 

"Von der Küche aufs Tanzparkett!" - Ich freue mich mega auf die bevorstehende Reise und bin ganz gespannt auf die anderen Kandidaten, auf die Jury und vor allem freue ich mich sehr, ein Teil der diesjährigen Staffel zu sein. Let’s Dance!"

Stefano Zarrella, geboren 1990 in Hechingen, Baden-Württemberg, ist ein bekannter deutsch-italienischer Influencer und Food-Blogger. 
Als jüngerer Bruder des Musikers und Moderators Giovanni Zarrella entwickelte er sich mit seinen kreativen Rezepten zu einem der beliebtesten Food-Blogger Deutschlands. Die Liebe zum Kochen wurde Stefano bereits in die Wiege gelegt, denn er stand schon früh in der Küche seiner italienischen Eltern Clementina und Bruno, die lange Zeit eine Trattoria in Deutschland betrieben. Während der Corona-Pandemie wurde schließlich mehr aus dem Hobby des heute 33-Jährigen, als er im Jahr 2020 begann, Kochvideos auf Instagram zu posten. Stefano Zarrella hat sich durch seine kreativen Rezepte und ansprechenden Kochvideos auf Instagram eine beeindruckende Fangemeinde mit mehr als 1,7 Millionen Follower aufgebaut. Als einer der angesagtesten Food-Creatorn Deutschlands teilt er nicht nur seine kulinarischen Kreationen, sondern steht neben bekannten Größen wie Sally Özcan, Pietro Lombardi, Sophia Thiel uvm. vor allem auch immer wieder gemeinsam mit seinen Eltern vor der Kamera, um ein neues Familienrezept zu präsentieren. Im März 2023 veröffentlichte Stefano sein erstes eigenes Kochbuch mit dem Titel "Unglaublich Lecker: 60 einfache Rezepte für jeden Tag". Dieses Buch war ein großer Erfolg, und sein zweites Kochbuch steht bereits in den Startlöchern.

Tillman Schulz (34)

Unternehmer & "Höhle der Löwen"-Investor
Wohnort: Dortmund

"Ich habe großen Respekt vor dem Tanzparkett und stelle mich mit allem, was ich habe, dem Abenteuer 'Let‘s Dance'… Herausforderung angenommen!"

Tillman Schulz wurde im Jahr 1989 in Dortmund geboren und ist ein deutscher Unternehmer, Gründer und Investor. Unternehmertum liegt Tillman im Blut. 
Als Sohn einer Unternehmerfamilie wurde ihm die Begeisterung für Zahlen, Daten und Fakten bereits in die Wiege gelegt. Schon in der Kindheit entdeckte er seine Leidenschaft für das Traditionsunternehmen seines Vaters und schlug mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann den Karriereweg zum Unternehmer ein. Nur drei Jahre später gründete Tillman Schulz sein erstes eigenes Unternehmen "Motido". Die Spuren der MDS Holding reichen zurück bis in das frühe 20. Jahrhundert und hat seitdem anhaltenden Erfolg. Ihr erstes Produkt war Fisch aus Skandinavien. Tillman führt MDS in dritter Generation fort. Das Unternehmen beliefert insbesondere die zwei großen Lebensmitteldiscounter Aldi und Lidl mit Lebensmitteln sowie Kosmetik und Arzneimittel. Mit dem Sortiment der Tochterfirmen zählen sie rund 600 Produkte zu ihrem Portfolio. Im Jahr 2020 übernahm Tillman Schulz die Führung der Familien-Firmengruppe und fungiert seither als Inhaber und Geschäftsführer der MDS Holding. Einem breiten Publikum wurde Tillman Schulz durch seine Rolle als Investor in der erfolgreichen VOX-Sendung "Die Höhle der Löwen" bekannt, in welcher er seit Frühjahr 2023 an der Seite von Dagmar Wöhrl, Judith Williams und Carsten Maschmeyer zu sehen ist. Abseits des beruflichen Erfolgs findet der gebürtige Dortmunder sein Glück in seiner Familie, bestehend aus Ehefrau Cosima, den beiden gemeinsamen Kindern und dem Familienhund Aldi.

Tony Bauer (28)

Comedian
Wohnort: Duisburg

"Ich habe eine Riesen-Vorfreude auf die gemeinsame Zeit, weil ich glaube, es kann so einen coolen Schullandheim Vibe kriegen. Ein Schullandheim, bei dem man hart arbeitet und am Ende Gin Tonic schlürft. Gleichzeitig auch Respekt vor der körperlichen Herausforderung, weil ich natürlich große Erwartungen an mich habe. Ich bin nicht der Typ, der einfach dabei sein will. Wenn, dann will ich das Ding auch holen. Ich habe keine Lust Lou Bega zu sein, einmal Mambo No. 5 und danach sieht man mich nie wieder, wenn dann komm ich für Großes: Eyes on the prize. Ich habe die Sendung mit Oma und Opa immer im Krankenhaus geguckt und jetzt selbst dabei zu sein, ist unglaublich. Ich hoffe, ich kann ein paar Augen zum Strahlen bringen, so wie ganz viele es vorher auch bei mir gemacht haben, als ich’s geguckt hab."

Tony Bauer wurde in Dinslaken geboren. Groß geworden ist der Comedian mitten im Ruhrgebiet in Duisburg - seiner "großen Liebe". Viel Zeit hat er dort vor allem bei "Omma und Oppa" verbracht, wie er seine Großeltern nennt. Nach der Schule machte Tony einen kurzen Abstecher in den Hörsaal und begann ein Studium für Ernährungsmedizin und Psychologie. Doch schnell war klar: Sein Herz schlägt für die Comedy und er gehört auf die Bühne, sodass der heute 28-Jährige sich 2021 entschloss, sein Studium abzubrechen. 
Schnell konnte sich Tony in der Comedyszene etablieren und mit seinen sympathischen Auftritten überzeugen. Auf erste Open Mics folgten schnell Gigs bei "NightWash". Dass er keine Angst vor dem ganz großen Parkett hat, zeigte er auch bei seinem Auftritt bei der "1LIVE Köln Comedy Nacht XXL" im Jahr 2022, als er vor insgesamt 13.000 Zuschauern auftrat. Mit seinem ersten eigenen Solo-Bühnenprogramm "Fallschirmspringer" geht der junge Comedian ab November 2024 auf Deutschland-Tournee. Tony leidet unter dem Kurzdarmsyndrom und ist auf die regelmäßige Zufuhr von Nährstoffen angewiesen. Die bekommt er aus seinem Scout-Rucksack, mit dem er über einen Schlauch, den "Schlauch des Lebens", wie er ihn nennt, verbunden ist. Für sportliche Aktivitäten, wie Fußball oder bald auch Tanzen, trennt er sich aber auch mal von seinem Rucksack.

Anastasia Stan, 26

Wohnort: Pforzheim

Anastasia ist dieses Jahr zum ersten Mal bei "Let’s Dance" dabei. Sie kommt gebürtig aus Moldawien und lebt in Pforzheim. Anastasia tanzt seit ihrem 6. Lebensjahr und ist mittlerweile auch selbst Trainerin mit Lizenz für Junioren und Latein- und Standardturnier-Gruppen. Gemeinsam mit ihrem Tanz- und Lebenspartner Sergiu Maruster nimmt sie erfolgreich an internationalen Turnieren und Meisterschaften teil und tanzt für Moldawien. Die beiden zählen zu den 3 besten Tanzpaaren weltweit und gehören zum "Schwarz-Weiß Club Pforzheim". Darüber hinaus hat Anastasia eine B-Lizenz als Latein-Trainerin und eine A-Lizenz als Wertungsrichterin.

Ekaterina Leonova, 36

Wohnort: München

Ekaterina "Ekat" Leonova wurde 1987 in Wolgograd (Russland) geboren. Sie tanzt seit ihrem zehnten Lebensjahr Standard und Latein. Schon während ihrer Schulzeit, die sie mit 1,0 im Abitur beendete, begann sie eine Ausbildung zur Tanzpädagogin, die sie 2007 ebenfalls erfolgreich abschließen konnte. Danach entschied sie sich für ein Studium der Sozialpädagogik am Institut für Kunst und Kultur in Wolgograd, auch dies schloss Ekaterina mit 1,0 ab. 2008 zog sie nach Köln, um hier ihre Sportkarriere weiter zu verfolgen und das Studium der Betriebswirtschaftslehre aufzunehmen. Letzteres beendete sie 2014 mit dem Bachelor und im April 2018 mit dem Master erfolgreich an der Universität zu Köln. Gemeinsam mit ihrem damaligen Tanzpartner Paul Lorenz, baute sie sich eine erfolgreiche Tanzkarriere auf. Der große Durchbruch gelang ihnen im Jahr 2012: nach dem Gewinn des EU-Cup in den Standardtänzen und einem zweiten Platz in den lateinamerikanischen Tänzen folgte Ende des Jahres auch der Sieg im World Cup Standard in Malaysia. Damit etablierten sich Ekaterina und Paul fest an der Weltspitze des Tanzsports. Ekaterina trat 2013 zum ersten Mal als Profitänzerin bei "Let’s Dance" in Erscheinung. 2019 gewann sie nicht nur mit Pascal Hens die Staffel, sondern auch einen Weltrekord, da sie die erste Profitänzerin war, die in drei aufeinanderfolgenden Jahren den begehrten Tanzpokal mit ihrem Prominenten ertanzen konnte. Seit 2019 ist Ekaterina in diversen TV-Shows zu sehen und Anfang 2024 wird sie in der neuen "Das Supertalent" Staffel als Jurorin zu sehen sein. Außerdem hatte die Tänzerin 2022 ihr Schauspielerinnen-Debüt in der RTL-Serie "Der Schiffsarzt".

Kathrin Menzinger, 35

Wohnort: Wien

Kathrin Menzinger wurde in Wien geboren und begann im Alter von drei Jahren Ballett zu tanzen. Bereits mit 13 Jahren erreichte sie das Finale der Staatsmeisterschaft Latein in der allgemeinen Klasse. Vadim Garbuzov, ebenfalls aus "Let’s Dance" bekannt, ist seit 2004 Kathrins Tanzpartner. 2011 wuchs ihre Bekanntheit vor allem in Österreich durch die Teilnahme an der ORF-Produktion "Dancing Stars", bei welcher sie 2023 auch als Gast-Jurorin zu sehen war. 2014 sicherte sich Kathrin gemeinsam mit Vadim Garbuzov den Vize-Weltmeistertitel im Showdance Standard, eine Goldmedaille bei der Europameisterschaft im Showdance Latein und den zweiten Vize-Weltmeistertitel in der Showdance Standard Sektion. Im darauffolgenden Jahr krönte das Tanzpaar seine harte Arbeit mit zwei Weltmeisterschafstiteln in Showdance Latein und Standard. Damit stellen die beiden einen neuen Rekord auf, denn keinem Paar gelang es zuvor, in beiden Disziplinen Weltmeister zu werden. 2016 konnten Kathrin und Vadim ihren Titel im Showdance verteidigen und wurden mit ihrem dritten Welt- und Europameistertitel belohnt. Im April 2017 verteidigten sie ihren Weltmeistertitel im Showdance Latein. Im Dezember 2017 errangen sie in ihrer Heimatstadt mit der Kür "Elisabeth" ihren fünften Weltmeistertitel, diesmal wieder im Showdance Standard. Bereits drei Jahre in Folge hat Kathrin Menzinger zusammen mit Vadim Garbuzov die Choreografie der "Let´s Dance"-Tour entwickelt. Außerdem hat die Wienerin letztes Jahr, bereits zum vierten Mal, den 2. Platz bei der "Profi Challenge" belegt. Neben dem Tanzen ist Kathrin eine leidenschaftliche Bäckerin. 2021 erschien ihr Buch "Let's Bake! Meine liebsten Weihnachtsplätzchen", welches zum Bestseller geworden ist und den deutschen Kochbuchpreis gewonnen hat.

Malika Dzumaev, 32

Wohnort: Bremen 

Malika Dzumaev wurde 1991 in Petrowsk in Russland geboren. Im Jahr 2001 kam sie mit ihrer Familie nach Deutschland. Ihre ersten Tanzschritte machte Malika bereits in Russland. Zum Tanzen als Turniersport kam sie dann im Jahr 2003 in Erkelenz bei dem Verein TSG Erkelenz. Sie tanzte mehrere Jahre erfolgreich in den beiden Disziplinen Standard und Latein bis zur höchsten Klasse. Mit ihrem Lebens- und Tanzpartner Zsolt Sándor Cseke tanzt sie seit 2015 zusammen und hat mit ihm gemeinsam unter anderem im Jahr 2018 den Nordeuropameister-Titel in den lateinamerikanischen Tänzen geholt. Zudem sind sie mehrfache Deutsche Meisterschafts- und Europacup-Finalisten. Das Tanzpaar wurde Norddeutscher Meister der Sonderklasse Latein und gehörte zu den Top 4 in Deutschland. Außerdem besetzten Malika und Zsolt international in der Weltrangliste Latein den 12. Platz. Neben ihrer erfolgreichen Tanzkarriere schloss Malika im September 2020 ihren Bachelor in Public Health/ Gesundheitswissenschaften an der Universität Bremen ab. Zusätzlich hat die Tänzerin im Jahr 2021 eine A-Wertungsrichterlizenz absolviert. Im letzten Jahr gewann Malika mit ihrem Tanzpartner Zsolt die "Profi-Challenge" und darf daher gemeinsam mit ihm die Choreografie für das Opening der diesjährigen Kennenlernshow entwickeln.

Mariia Maksina, 27

Wohnort: Köln 

Mariia Maksina wurde in Russland geboren und entschied sich mit nur 12 Jahren, nach Deutschland zu kommen, um hier ihre Profitanzkarriere anzukurbeln. Sie ist WADF- Weltmeisterin im Discofox und Deutsche Meisterin im Standardtanz. Mariia ist, obwohl sie letzte Staffel das erste Mal als Profitänzerin dabei war, quasi schon lange ein Teil der "Let’s Dance"-Familie. Sie ist nämlich die Cousine von Ekaterina und war in ihren Final-Freestyles oft als Zusatztänzerin im Einsatz. Bei ihrem "Let’s Dance"-Debüt kam die gebürtige Russin so gut bei den Zuschauern an, dass sie bereits für andere TV-Shows angefragt wird und in diesem Jahr am "RTL Turmspringen" teilnahm.

Marta Arndt, 34

Wohnort: Karlsruhe 

Marta Arndt wurde in Kluczbork in Polen geboren und zog mit ihrer Familie im Alter von elf Jahren nach Deutschland. Ihre ersten Tanzschritte machte Marta als 13- Jährige. Gemeinsam mit ihrem langjährigen Tanzpartner Pavel Pasechnik feierte sie viele Erfolge, u.a. ist sie mehrfache Deutsche Meisterin in den lateinamerikanischen Tänzen der Professionals. 2017 gewann sie die Weltmeisterschaft Latein WDSF Professional Division. Mittlerweile unterrichtet Marta mit der höchstmöglichen Trainerlizenz Paare vom Kinder- bis Senioren-Alter und ist hier auch auf internationalem Niveau erfolgreich. Marta gehört dem Team "Diabolo Dance Sport Academy" in Italien an und ist internationale Wertungsrichterin. Sie besitzt mehrere Tanzdiplome und ihr Spezialgebiet sind die Latein- und Standard-Tänze. Zudem tanzt Marta Salsa, Contemporary und Ballett. In ihrer Freizeit entwirft sie Tanzkleider oder bereist die Welt.

Patricija Ionel, 28

Wohnort: Hamburg 

Patricija ist in Litauen aufgewachsen und blickt auf eine erfolgreiche nationale und internationale Karriere als Hochleistungssportlerin zurück. Mit sieben Jahren stand sie das erste Mal auf der Tanzfläche und hat sich parallel für Eiskunstlauf, Schwimmen und Tennis interessiert. Als 14-Jährige verließ sie ihre Familie in Vilnius, um eigenständig in Kaunas zu trainieren. Vier Jahre später zog sie nach Moskau, um dort auf höchstem Niveau weiter zu trainieren. Seit 2019 wohnt sie in ihrer Wahlheimat Deutschland und tanzt mit ihrem Tanzpartner und Ehemann Alexandru Ionel. Sie weist zahlreiche Meistertitel auf, war Finalteilnehmerin bei Weltmeisterschaften, sowie bei nationalen Meisterschaften in Italien und Deutschland. Im Showdance wurde sie 2015 russische Meisterin. Im November 2021 nahm sie, im 8. Monat schwanger, an der Weltmeisterschaft Showdance Professionals Standard teil und belegte den zweiten Platz. Neben erfolgreichen Teilnahmen an Tanzturnieren hat Patricija im Jahr 2014 den "Miss Litauen"-Wettbewerb für sich entscheiden können und trug diesen Titel bis einschließlich 2018. 2019 erfüllte sie einen ihrer Träume und organisierte eigenständig mit Produzenten aus Amerika den Schönheitswettbewerb "Miss Universe Lithuania" und gab mit Stolz ihre Krone weiter. Teilnahmen an Miss Universe in Miami (2014 und 2015) sowie der 4. Platz bei Miss International in Tokyo (2017) ermöglichten ihr internationale Erfahrungen im Bereich des Modeling. Komplettiert hat sie dies mit dem universitären Bachelorabschluss in Sport & Dancing. Parallel zu Ihrer aktiven Tanzkarriere ist Patricija Tanzsporttrainerin und Designerin von ihrer eigenen Brand "Bellatricia Refined" inklusive Online-Shop. Sie designt nicht nur moderne und außergewöhnliche Kleidung für Turniere, Shows und Tanztrainings, sondern auch Abendkleidung, Casual-Kleidung und Schmuck. Dieses Jahr bringt sie, gemeinsam mit Alexandru, eine eigene Handmade-Schmuckkollektion heraus. Im Januar 2021 bekam sie, gemeinsam mit ihrem Ehemann Alexandru Ionel, einen Sohn.

Paul Lorenz, 36

Wohnort: Bonn 

Paul Lorenz wurde in Wolgograd (Russland) geboren und kam als 12-Jähriger, gemeinsam mit seiner Familie, nach Deutschland. Den Tanzsport entdeckte er bereits als 6-Jähriger in Russland. Von 2008 bis 2014 tanzte er mit "Let‘s Dance"-Profi Ekaterina Leonova, welche auch seine Ex-Freundin ist, zusammen in der Hauptgruppe S-Standard und -Latein. Darüber hinaus war Paul von 2005 bis 2013 Teil des Bundeskaders und hatte große Erfolge bei verschiedensten Meisterschaften. Das Let’s Dance-Parkett ist Paul gut vertraut, da er dieses bereits 2007 als Zusatztänzer von Ute Lempers Performances und in Staffel 8 (2015) als Teil des Profi-Casts gemeinsam mit Katja Burkard betanzte. Auch bei der ORF-Version "Dancing Stars" war er als Profitänzer im Jahr 2016 zu sehen. Außerdem war Paul bei der letzten "Let’s Dance"-Tour dabei. Neben dem Tanzsport studierte er Sportmanagement und -kommunikation an der Sporthochschule Köln und beendete sein Studium 2013 mit einem Bachelor of Arts. Daraufhin machte er auch noch einen Master of Science in Informationsmanagement in Koblenz. 2016 zog Paul ins Ausland und gründete eine Tanzschule in Moskau ("Lorenz Dance Studio"). Ebenfalls in diesem Jahr heiratete er seine Ehefrau, mit der er eine mittlerweile 5-jährige Tochter bekam. Neben dem Tanzen begeistert sich Paul für Kampfsport. Er betreibt Kyokushin Karate und wurde 2019 sogar Deutscher Meister der Amateure. Außerdem beschäftigt er sich viel mit Fitness- und Muskelaufbautraining und spielt leidenschaftlich gerne Gitarre.

Vadim Garbuzov, 36

Wohnort: Wien 

Vadim Garbuzov wurde in Kharkiv in der Ukraine geboren und wanderte 1994 mit seinen Eltern nach Vancouver (Kanada) aus. Ein Jahr später begann er mit dem Turniertanz. Er wurde mehrmaliger ukrainischer, kanadischer und österreichischer Junioren- und Jugendmeister. Im Jahr 2003 begann er ein Sportstudium mit Schwerpunkt Tanzsport, welches er 2008 erfolgreich abschloss. Vadim lebte bereits vier Jahre in Wien, bevor er 2008 die österreichische Staatsbürgerschaft erhielt. Seit 2004 ist Kathrin Menzinger, die auch zum "Let's Dance"-Cast gehört, seine Tanzpartnerin. Nicht nur als Showtänzer ist der staatlich geprüfte Tanzsport-Trainer sehr gefragt, sondern auch als Choreograph. Er erstellte von 2012 bis 2016 Choreographien für sechs Musicalproduktionen des Wiener Metropol Theaters. Nachdem Kathrin und Vadim 2014 nur knapp am Sieg vorbei tanzten, gelang es den beiden 2015 als erstem Tanzpaar weltweit, den Titel in Latein und in Standard Showdance zu holen. Im Jahr darauf wurden sie mit ihrem dritten Welt- und Europameistertitel belohnt. Im April 2017 verteidigten sie ihren Weltmeistertitel im Showdance Latein. Im Dezember 2017 errangen sie in ihrer Heimatstadt Wien mit der Kür "Elisabeth" ihren fünften Weltmeistertitel, diesmal wieder im Showdance Standard. Vadim nahm bereits fünfmal an der ORF-Show "Dancing Stars" teil und gewann diese als einziger dreimal (2012, 2014 & 2020). Zudem war er der erste Profitänzer weltweit, der jemals mit einem Mann in den TV-Tanzwettkampf startete. Mit dem ehemaligen Moderator der österreichischen Tanzshow erreichte er sogar das Semifinale. Genau zehn Jahre danach, bei seiner 5. Staffel "Let’s Dance", wiederholte er die Equality-Partnerschaft mit "Prince Charming"-Star Nicolas Puschmann. Die beiden wurden das erste Männerpaar, das in Deutschland bei "Let’s Dance" mitgemacht und sogar das Finale erreicht hat. Zudem belegte Vadim bei der letzten Profi-Challenge (2023) mit Tanzpartner Andrzej Cibis den 3. Platz und war gemeinsam mit Kathrin Menzinger als Head Choreograf für die "Let´s Dance"-Tour 2021, 2022 und 2023 verantwortlich.

Valentin Lusin, 36

Wohnort: Düsseldorf 

Valentin Lusin wurde 1987 in Sankt Petersburg (Russland) geboren. Seine Uroma stammte aus Deutschland, wohin seine Familie 1994 zurückkehrte. Im selben Jahr begann Valentin mit dem Klavierspielen und parallel mit dem Tanzen. In beiden Disziplinen war er sehr erfolgreich. So erreichte er bei "Jugend musiziert" den zweiten Platz auf Deutschland-Ebene und wurde Deutscher Meister der Junioren im Tanzsport. Mit 14 Jahren entschied Valentin, sich fortan nur auf das Tanzen zu konzentrieren und tanzt seit seinem 16. Lebensjahr erfolgreich mit seiner heutigen Ehefrau Renata Lusin. Sie wurden im November 2021 Weltmeister im Showdance Standard. Nach seinem Abitur mit einem Einser-Schnitt studierte Valentin Sport und Biologie auf Lehramt in Köln und fokussierte sich im Anschluss wieder voll auf den Tanzsport. Valentin ist zudem als Trainer und Wertungsrichter aktiv. Er ist im Besitz des A-Lizenz-Trainerscheins und hat eine Ausbildung als Wertungsrichter A-Lizenz. Valentin und seine Frau Renata erwarten in diesem Jahr ihren ersten Nachwuchs und freuen sich schon sehr auf ihre Tochter. Außerdem war Valentin in den letzten Jahren oft im Fernsehen zu sehen. Er nahm Teil beim Promi Special von "Mein Mann kann", den "RTL Wasserspielen", "Guidos Deko-Queen" und dem diesjährigen "RTL Turmspringen".

Zsolt Sándor Cseke, 36

Wohnort: Bremen 

Zsolt wurde in Salonta in Rumänien geboren, besuchte dort das Liceum Salonta und absolvierte eine Trainerausbildung. Im Jahre 2015 fand er in Malika Dzumaev seine Tanz- und Lebenspartnerin und zog zu ihr nach Bremen. Zsolt ertanzte sich große Erfolge im Laufe seiner Karriere: 2014 war er ungarischer Vizemeister der HGr. S-Latein, 2007 rumänischer Vizemeister in der Jugend- und Hauptgruppe. Gemeinsam wurden Zsolt und Malika Norddeutsche Meister S-Latin 2016 und 2017, 2020 und 2021 und waren mehrfach Finalisten der Deutschen Meisterschaft S-Latein und auch international waren sie in den Finalrunden bei World Open Turnieren vertreten. 2018 gewannen sie die North European Championships. Sie standen in der DTV-Rangliste auf dem vierten Platz und in der Weltrangliste des WDSF auf dem 12. Rang. Zsolt hat eine Trainer C- sowie eine Wertungsrichter A-Lizenz. Der Tänzer unterrichtet Lateinpaare in diversen Tanzsportvereinen. Neben dem Tanzen liebt er es, zu singen. Sowohl in seiner ersten als auch in seiner zweiten Staffel "Let’s Dance" bewies der Tänzer seine Trainer-Skills und landete gleich zwei Mal auf dem zweiten Platz. Ebenfalls zu sehen war Zsolt bei den "RTL Wasserspielen" 2023. Im letzten Jahr gewann Zsolt mit seiner Tanzpartnerin Malika die "Profi-Challenge" und darf daher gemeinsam mit ihr die Choreografie für das Opening der diesjährigen Kennenlernshow entwickeln.

Alexandru Ionel, 29

Wohnort: Hamburg 

Alexandru Ionel wurde 1994 in Moldau geboren und fing dort mit sieben Jahren an zu tanzen. Mit 14 zog er nach Deutschland und konnte sich seither mehrere deutsche und moldauische Meistertitel ertanzen. Gemeinsam mit seiner Tanz- und Ehepartnerin Patricija Ionel, welche er 2019 kennenlernte, war er Mitglied des Bundeskaders und der Professionals des Deutschen Tanzsportverbandes. Die beiden konnten große Erfolge im Leistungssport erzielen und gewannen die Weltmeisterschaft im Showdance - Standard 2022. Ebenso absolvierte Alexandru ein Studium der Zahnmedizin und arbeitet neben seiner Profitänzerkarriere immer noch als Zahnarzt. Seit 2022 ist er Vater eines gemeinsamen Sohns mit Patricija. Das Ehepaar führt zudem ein Modelabel, welches dieses Jahr eine eigene Handmade-Schmuckkollektion auf den Markt bringt und beide sind Botschafter des Familienunternehmens "Omegaful". Teil der "Let’s Dance"-Familie wurde der Profitänzer in der 14. Staffel (2021). Dort schied er in der ersten Runde mit Tanzpartnerin Vanessa Neigert aus.

Mikael Tatarkin, 27

Wohnort: Frankfurt 

Mikael kommt ursprünglich aus Russland und wohnt seit über 20 Jahren in seiner Wahlheimat Frankfurt. Er tanzt seit seinem zehnten Lebensjahr und konnte im Laufe seiner Karriere bereits viele Erfolge und Titel einholen. Mit dem Tanzen begann er unter anderem seiner Mutter zuliebe. Er stammt aus einer sehr ehrgeizigen Familie und der Traum seiner Mama war es immer zu tanzen. Seit 2016 tanzt Mikael gemeinsam mit seiner Tanzpartnerin Anja Pritekelj für das Tanzsport-Zentrum Heusenstamm. Die beiden gehören dem Hessischen Landeskader Latein, dem HTV Top Team und auch dem Bundeskader B Kombination des DTV an. Außerdem tanzt Mikael in den Hauptgruppen S der Standard- und Latein-Klasse, welche die höchste seiner Altersstufe ist. Ganz fremd ist Mikael die "Let’s Dance"-Familie nicht, denn tatsächlich war Motsi Mabuse seine erste Trainerin in Deutschland. In seiner Freizeit ist der Tänzer viel in der Natur. Er liebt Outdoorsport, sowie Tennis, Paddeln und Fußball und spielt leidenschaftlich gerne Klavier.

Massimo Sinató, 43

Wohnort: Mannheim 

Profitänzer Massimo Sinató wurde 1980 in Mannheim geboren. Seinen südländischen Namen und sein Aussehen hat er jedoch seinem italienischen Vater zu verdanken. Seine Liebe zum Tanzen entdeckte Massimo bereits im Alter von zehn Jahren. Seit 1992 nahm er regelmäßig an Amateurturnieren der Standard- und Lateintänze teil und besuchte den Ballettunterricht. Auf seinem ersten Turnier landete er direkt auf dem Siegertreppchen. 2003 zog er nach Amsterdam und bildete sich in den Bereichen Schauspiel und Tanz fort. Im Jahr 2008 belegte er Platz zwei der deutschen Rangliste und holt Bronze bei den zentraleuropäischen Meisterschaften. Massimo wurde insgesamt viermal in Folge Bayerischer Meister im Latein, war dreimal Finalist der Deutschen Meisterschaften, belgischer Meister und siegte mehrfach bei nationalen Turnieren. 2016 war Massimo bei "Deutschland sucht den Superstar" als Tanzcoach für die Kandidaten im Recall auf Jamaica tätig. Zudem war er Choreograph bei der 15. Staffel von "Germany´s next Topmodel". Dort hat er Heidi Klum zusätzlich als Gastjuror in Los Angeles unterstützt. Es folgten weitere TV-Auftritte, unter anderem bei "5 gegen Jauch", "Alles was zählt", "Denn sie wissen nicht was passiert!", "Viva la Diva – Wer ist die Queen?", kürzlich bei "Stars in der Manege" und vielen weiteren Formaten. Eine weitere Leidenschaft von Massimo Sinató ist das Entwerfen von Mode. Massimo Sinató war 2010 zum ersten Mal Teil des Profitänzer-Ensembles von "Let´s Dance" und gewann direkt mit Sophia Thomalla den begehrten Pokal. In der fünften Staffel trat Massimo 2012 mit Rebecca Mir an, mit welcher er den zweiten Platz belegte. Das Tanzpaar verliebte sich und heiratete 2015 auf Sizilien. 2021 besiegelten sie ihre Liebe mit der Geburt ihres ersten Sohnes. Um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen, pausierte Massimo in dieser Staffel. Außerdem war er als Tänzer und Head Choreograph Teil der ersten großen "Let’s Dance"- Tour 2019.

Stab

Produktionsfirma: Seapoint Productions GmbH & Co. KG
Executive Producer: Stefanie Frebel
Head Of Producers: Christiane Hewel
RTL Unterhaltungschef: Markus Küttner

Neueste Nachrichten

RTL 14.03.24 | Köln
"Let's Dance" am Freitag, 15.3., 20:15 Uhr Zu diesen Tänzen tanzen die Prominenten in Show 3

Am kommenden Freitag ist es wieder so weit - die dritte Entscheidungsshow von "Let's Dance" steht an. Die Tanzreise geht für zwölf hoch motivierte Paare weiter, die weiterhin um den Titel "Dancing Star 2024" kämpfen. Wer schafft es seine Leistung aus der Vorwoche zu toppen? Und wer überzeugt Jury und Publikum?

weiter

O-Töne

Staffel 17, ab Fr., 23.2., 20:15 Uhr bei RTL Let's Dance Die prominenten Tanzschüler:innen im Interview
Auf die Plätze, fertig, tanzen: Startschuss für "Let’s Dance" 2024! Ab dem 23.2. wirbeln wieder 14 hochmotivierte Prominente über das Parkett und beginnen ihre ganz persönliche Tanzreise. Wer hat das Zeug zum "Dancing Star 2024"? Den Auftakt macht wie gewohnt die große Kennenlernshow, in der sich entscheidet, welche Promis mit welchen Profis ihre Tanzreise starten. Und nicht nur die Promis wagen den Schritt auf das beliebte Tanzparkett – auch das Studio erhält ein neues visuelles Fresh-Up. weiter

Kontakt

Leyla Karsak | Senior Managerin Kommunikation/PR Unterhaltung | T: +49 221-456-74233 | Larissa Maly | Junior Managerin Kommunikation/PR Unterhaltung | T: +49 221 456-74417 | Marie-Theres Gühmann | Senior Bildredakteurin | T: +49 221-456-74270 |