Auf RTL+
Einsatz in den Alpen

Die Tiroler Alpen: Beeindruckende Kulisse und Tatort zugleich. "Einsatz in den Alpen" verspricht 90 Minuten Spannung, Action und emotionale Einsätze. Am Donnerstag, 31.03.22, zeigt RTL das neue Krimi-Highlight um 20:15 Uhr. Auf RTL+ ist der Thriller bereits ab dem 17. März abrufbar.

In den Hauptrollen sind Jochen Matschke ("München Mord: Der Letzte seiner Art", "SOKO München") und Peter Fieseler ("Großstadtrevier", "Wilsberg") als ungleiche Brüder Tom und Sebastian Falk zu sehen, die Eines eint: Ihr Job beim Alpin-Kommando der Innsbrucker Polizei. Unterstützung in ihren Ermittlungen erhalten sie von Helikopter-Pilotin Nina Thal, gespielt von Agnes Decker ("Kommissarin Lucas", "Das Traumschiff"). Hendrik Heutmann ("Babylon Berlin", "8 Zeugen") alias Moritz "Polle" Pollard hilft dem Team mit seiner Erfahrung als Ex-Gebirgsjäger. Alissa Jung ("Der Überfall", "Ihr Name war Maria") ist als Sophie Brandner, der Staatsanwältin und Ex-Frau von Hauptkommissar Sebastian Falk, zu sehen. Und Sinha Melina Gierke ("Barbaren", "SOKO Köln") spielt Jule Ertl, die Schwester von Toms ermordeter Freundin.

Geschichte

Darum geht es:
Die ungleichen Brüder Tom (Jochen Matschke) und Sebastian Falk (Peter Fieseler) kämpfen als Ermittler beim Alpin-Kommando der Innsbrucker Polizei Tag für Tag für Gerechtigkeit. Als "Der Armbrustkiller" in der Gegend sein Unwesen treibt, macht es sich Tom Falk, Undercover-Polizist der Innsbrucker Polizei, zur persönlichen Aufgabe, den Mörder zu finden, um den Tod seiner großen Liebe Paula zu rächen, die eines der Opfer des Armbrustkillers wurde. Toms halsbrecherische Vorgehensweise verstößt dabei nicht nur gegen jedes polizeiliche Protokoll, sie bringt auch ihn selbst in Lebensgefahr – und seinen Bruder dabei regelmäßig zur Verzweiflung. Denn auch dieser ist als Leiter der Sondereinheit auf der Suche nach dem Serienmörder, der seine Opfer zunächst durch die Berge jagt und schließlich mit einer Armbrust erschießt. Als Tom bei einem Undercover-Einsatz im Drogenmilieu erfährt, dass zeitgleich seine Kollegen dem Täter auf den Fersen sind, zögert er nicht lange und stürzt sich ohne Rücksicht auf Verluste in den laufenden Polizeieinsatz. Die Situation am Berg eskaliert und der Mörder kommt dabei augenscheinlich ums Leben. Doch dann rückt eine neue Spur den Fall in ein anderes Licht…

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein

Hintergrund

"Einsatz in den Alpen" ist eine Produktion der ndF (neue deutsche Filmgesellschaft) für RTL. Produzent ist Rainer Wemcken, Producerin ist Charlotte Groth. Regie führt Ralph Polinski nach einer Idee und dem Drehbuch von Timo Berndt. Hinter der Kamera stehen Christian Paschmann und Michael Anlauff. Executive Producer seitens RTL ist Nico Grein unter der Leitung von Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction RTL Deutschland. Das Projekt wird gefördert mit Mitteln der CineTirol, Innsbruck Tourismus und der Stadt Innsbruck.

Tom Falk (Jochen Matschke)

Der Polizist Tom Falk ist nach dem Tod seiner großen Liebe Paula Ertl schwer traumatisiert. Sie wurde von einem Serienmörder, dem sogenannten Armbrustkiller ermordet, der immer noch nicht gefasst ist - und das treibt Tom an. Zwar ist er als Undercover-Ermittler für die Innsbrucker Polizei im Einsatz, aber eigentlich wartet er nur auf die Gelegenheit, den Täter selbst zur Strecke zu bringen. Als sich ihm diese bietet, lässt er sämtliche Regeln seines Jobs ungeachtet und bringt damit nicht nur sich selbst in eine lebensgefährliche Situation…
Überhaupt ist Tom Falk ein Mann, der keine Gefahr scheut. Freestyle-Klettern, Bergsteigen, Motorcross… Sicherungen sind in seinen Augen etwas für Feiglinge. Und zu verlieren hat Tom ohnehin nichts mehr. Dass er mit seiner Art, die zwischen Trauer und Aufbrausen schwankt, aneckt, ist klar. Da hilft es auch wenig, dass sein Bruder Sebastian leitender Kommissar und dessen Ex-Frau Sophie Staatsanwältin ist. Immer wieder müssen die zwei auch gegen Tom ermitteln. Der jedoch findet in Nina Thal und Moritz "Polle" Pollard Verbündete, ebenfalls Ausgegrenzte, die aber Eines gemeinsam haben: Sie kämpfen für Gerechtigkeit und scheuen keine Gefahr beim Einsatz in den Alpen.

Sebastian Falk (Peter Fieseler)

Der ehrgeizige Sebastian Falk ist Toms älterer Bruder. Die Geschwister waren als Kinder unzertrennlich, sind heute aber entfremdet und haben sich in sehr unterschiedliche Richtungen entwickelt. Aufgewachsen sind sie zusammen in den Bergen, bis die Eltern in einer Schneelawine umkamen und sie zu Verwandten nach Innsbruck zogen. Die Beziehung der Brüder blieb dabei auf der Strecke.
Vierzehn Jahre lang war Sebastian mit der Staatsanwältin Sophie Brandner verheiratet, die er noch immer liebt. Gemeinsam haben sie Tochter Leonie. Trotz Scheidung muss Sebastian beruflich weiterhin tun, was seine Exfrau ihm sagt – eine mitunter schwierige Konstellation.
Sebastian ist ein guter und erfolgreicher Ermittler. Im Gegensatz zu seinem Bruder hat er studiert, kam direkt in den höheren Dienst, spielte die Regeln von Verwaltung und Politik mit und stieg so zügig auf. Toms oftmals chaotische Vorgehensweise und seine impulsive und nicht immer regelkonforme Arbeit gehen Sebastian gehörig gegen den Strich, aber am Ende ist es immer noch sein Bruder …

Nina Thal (Agnes Decker)

Ein heikler Einsatz, bei dem die Innsbrucker Polizei den Armbrustkiller fassen will, wird für die Helikopterpilotin Nina Thal zur Katastrophe. Sie verliert ihr Fluggerät in einer Steinlawine und kann sich nur dank waghalsiger Hilfe von Tom Falk retten. Sie wird suspendiert, obwohl sie keine Schuld trifft. Für die toughe Frau ist das ein herber Schlag, denn Fliegen ist für sie mehr als nur ein Job - es ist ihre Leidenschaft. Als sie Tom Falk und die Hintergründe des dramatischen Falls näher kennenlernt, ist sie tief bewegt. Sie ist es, die zunächst mit Tom, dann auch mit Moritz "Polle" Pollard, die Spezialeinheit ins Leben ruft. Dabei findet sie nicht nur neue Kollegen, sondern wahre Freunde.

Moritz"Polle" Pollard (Hendrik Heutmann)

Moritz "Polle" Pollard war zuvor bei den Gebirgsjägern des Militärs. Immer an seiner Seite: Sein treuer Begleiter Fiete. Ohne ihn macht Polle gar nichts, doch das ist manchmal problematisch, denn der Begleiter ist ein Esel….
Polle ist Autist, ein Zahlengenie und Herr der Logik. Mit Emotionen kann er hingegen recht wenig anfangen, was seine Mitmenschen manchmal etwas irritiert. Aber Tom und Nina hören Polle zu und nehmen ihn ernst. So können sie ihn schnell überzeugen, Teil des Teams zu werden. Auch Esel Fiete bekommt eine eigene Personalnummer und ein dauerhaftes Zuhause auf dem Hof von Jule, der Schwester von Toms verstorbener Freundin.

Sophie Brandner (Alissa Jung)

Die Staatsanwältin Sophie Brandner ist für ihre knallharte Haltung bei der Verbrechensbekämpfung in Tirol bekannt und kann mit den resultierenden Anfeindungen und Bedrohungen leben, sie haben sie hart gemacht. Die Staatsanwaltschaft bedeutet für sie mehr als nur einen Verwaltungsjob, es ist ein Kampf gegen das Böse, ein Spiel mit Regeln. Aber wenn alle anderen sich nicht an die Regeln halten, wie soll man dann das Spiel gewinnen?
Sebastian Falk hat sie im Studium kennengelernt, mochte immer seinen Ehrgeiz und dass sie das gleiche Ziel verfolgen: Die Kriminalität in Innsbruck mit aller Kraft zu besiegen. Neben aller Ordnung und dem Beruf bleiben bei Sophie jedoch unausgesprochene Sehnsüchte auf der Strecke. So lässt sie sich scheiden und nimmt wieder ihren Geburtsnamen an.
Die gemeinsame Tochter Leonie lebt bei ihr, wird am Wochenende wegen temporärer Unerträglichkeit aber gerne beim Vater geparkt.

Jule Ertl (Sinha Melina Gierke)

Jule Ertl ist die Schwester von Toms ermordeter Freundin Paula. Sie führt eine einfache, aber gemütliche Herberge in den Alpen. Ihre Hütte wurde zu einem geschätzten Ausflugsort für erfahrene Bergsteiger:innen, die Gondel und die touristischen Skigebiete sind jedoch weit genug entfernt. Für Tom ist Jule eine gute Freundin und die gemeinsame Trauer eint sie. Zu gerne nimmt Jule den Esel Fiete bei sich auf und wird damit zur zentralen Anlaufstelle des Teams bestehend aus Tom, Nina und Polle. Ihr gefällt das sehr – auch, weil Tom dadurch noch häufiger in ihrer Nähe ist…

Jochen Matschke spielt Tom Falk

Was ist das Besondere an dem Format? Worin besteht der Reiz eines Thrillers in den Bergen?
"Die Mischung aus Thriller und Drama, ohne dabei Leichtigkeit zu verlieren. Jede Menge Adrenalin, extreme Orte, Hubschrauber, Lawinen. Also langweilig wird einem nicht.
Aber vor allem ist es der intelligente Humor und die Figuren, die Tiefe, Emotionen und Spaß in die Geschichte bringen. In einem Moment muss man schmunzeln und kurz danach vielleicht eine Träne wegdrücken. Wenn wir das, was wir gefühlt haben, auch bei den Zuschauer:innen erreichen, würde ich mich jedenfalls freuen."

Tom Falk hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, den Mord an seiner Freundin Paula zu rächen. Wie geht er dabei vor?
"Tom geht etwas unkonventionell für einen Polizisten vor. Wenn man das so sagen kann. Ich glaube, das liegt daran, dass er nichts mehr zu verlieren hat. Wenn er eine Möglichkeit sieht, den Mörder zu finden, dann wird er sie ergreifen... egal, was die Konsequenzen sein könnten oder welche Regel er in dem Moment bricht."

Haben Sie sich in besonderer Form auf die Dreharbeiten in den Bergen vorbereitet?
"Ohja! Ich war vorher nie klettern oder viel in den Bergen. Als ich erfahren habe, dass ich die Rolle spielen werde, habe ich mich sofort ins Bergtraining gestürzt, bin auf Berge hochgerannt und habe klettern und abseilen gelernt. Ich habe mich dann langsam "hoch" getastet sozusagen. Angefangen mit Bouldern an der Wand, Klettertraining in der großen Halle und am Berg. Das ist das, was ich erstmal für mich getan habe.
Glücklicherweise hat mir die Produktion aber auch die Möglichkeit gegeben, dass ich mit "Bezi", dem Bergführer des Films, zu den Drehorten hoch auf Hafelekar konnte, um ein Gefühl für die Drehorte zu bekommen. Zum Glück hat er mich nicht als komplette Bergniete direkt zurück in die erste Gondel gesetzt, sondern am Ende grünes Licht gegeben. Danke dafür nochmal – ich denke, dass wir das alles gut hinbekommen haben."

Peter Fieseler spielt Sebastian Falk

Was ist das Besondere an dem Format? Worin besteht der Reiz eines Thrillers in den Bergen?
"Das Besondere sind natürlich die Figuren, die so unterschiedlich sind und die zusammen den ersten Fall lösen müssen. Die Konstellation ist sehr eigen und birgt viel Witz, Streit, Spannung.... Perfekt um das Genre des Thrillers neu und frisch zu bedienen."

Wie würden Sie Sebastian Falk beschreiben?
"Sebastian ist der, der dafür sorgt, dass alles seine Richtigkeit hat, denn was bringt es, jemanden zur Strecke zu bringen, wenn die Beweiskette nicht stimmt. Vielleicht spießig, vielleicht aber auch einfach nur clever. Sein ruhiger und analytisch bürokratischer Blick auf den Fall nervt, ist aber wichtig. Auch wenn man es ihm vielleicht nicht anmerkt, nimmt er die ganze Situation mit viel Humor."

Worin sehen Sie das hohe Konfliktpotenzial zwischen den Brüdern Sebastian und Tom Falk begründet?
"Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. Der eine wäre ohne den anderen nicht der, der er jetzt ist. Die beiden haben alles zusammen durchgemacht und werden wohl auch noch viel zusammen durchmachen. Wahrscheinlich ist das genau das Konfliktpotential. Wie auch immer: dem einen wäre ohne den anderen auf jeden Fall sehr langweilig."

Sinha Melina Gierke spielt Jule Ertl

Was macht "Einsatz in den Alpen" für Sie zu einem besonderen Projekt?
"Schon beim ersten Lesen des Drehbuchs konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt spannende Wendungen, einzigartige Figuren, starke Frauenrollen, Action, Humor und Tiefe – Ich bin sehr stolz, bei diesem Projekt dabei sein zu können. Als ich den Cast kennenlernte, war es, als würde man alte Freunde wiedertreffen – dabei sahen wir uns das erste Mal. Wir verstanden uns auf Anhieb und ich hoffe, der Spaß und die Verbundenheit, die wir sofort miteinander hatten, überträgt sich auch im Film. Ich wünsche mir sehr, dass die Zuschauer:innen einschalten und genauso mitfiebern, lachen und weinen, wie wir es getan haben."

Sie spielen Jule Ertl – Beschreiben Sie mal, wie ist sie?
"Jule ist für mich eine Figur voller Widersprüche. Sie hat eine unglaubliche Tiefe, ist bodenständig und gleichzeitig sehr naturverbunden. Sie wirkt total pur und irgendwie umgibt sie dennoch stets ein Geheimnis. Trotz Trauer und Verlust strahlt sie von innen heraus. Ich glaube, das Schönste war für ihre Schlussszene."

Alissa Jung spielt Sophie Brandner

Was macht "Einsatz in den Alpen" für Sie zum spannenden Projekt und Ihre Rolle Sophie Brandner interessant?
"Ich mochte das Drehbuch sofort, da in der Action und in der Dringlichkeit der Geschichte dennoch die Figuren sehr genau gezeichnet sind. Sophies Part ist dabei so besonders, da sie sowohl im Privatleben und der Vergangenheit der beiden Hauptfiguren stark verwoben und emotional verankert ist, als eben auch als Staatsanwältin der kühle Kopf dieser sehr besonderen Einsatztruppe sein muss."

Hendrik Heutmann spielt Moritz "Polle" Pollard

Was hat Sie an der Geschichte von "Einsatz in den Alpen" gereizt?
"Als ich das erste Mal das Drehbuch zum Film gelesen habe, war ich direkt gefesselt.
Der Einstieg beginnt direkt mit einem Höhepunkt und lässt einen ab da nicht mehr los. Die Mischung aus Action, Thriller und den persönlichen Geschichten der Figuren, die sich immer mehr miteinander verbinden, das fand ich von Anfang an spannend und hat mich gereizt. Außerdem ist das Team, vor und hinter der Kamera, wirklich großartig. Alle haben an einem Strang gezogen, auch unter Zeitdruck und wir waren viel zusammen, auch abseits des Drehs.

Was zeichnet ihre Rolle Moritz "Polle" Pollard aus?
Die Figur taucht auf einmal ganz unscheinbar auf und wirkt fast wie losgelöst von den anderen Charakteren. Man erfährt nicht viel über ihn und trotzdem konnte ich mich von Anfang an mit ihm verbinden. Seine Sichtweise, sein Handeln, vermeintlich nur logisch, aber dadurch so ruhig, klar und unaufgeregt loyal. Das liebe ich sehr an ihm.

Polles ständiger Begleiter ist Esel Fiete – wie war diese "tierische" Zusammenarbeit für Sie?
Die Arbeit mit Sissi – im Film Esel "Fiete" – war natürlich besonders. Esel brauchen ein Leittier, eine klare Führung und Körpersprache. Das war für mich definitiv eine Herausforderung, mich gleichzeitig aufs Spiel und auf Sissi zu konzentrieren. Aber wir haben uns ziemlich schnell sehr gut verstanden und haben eine Bindung miteinander aufgebaut. Auch dank der Tiertrainerin. Ich bin einfach sehr dankbar mit diesen Menschen arbeiten zu dürfen und bin sehr gespannt auf unsere Premiere.

Besetzung

Jochen Matschke / Tom Falk
Peter Fieseler / Sebastian Falk
Agnes Decker / Nina Thal
Hendrik Heutmann / Moritz "Polle" Pollard
Alissa Jung / Sophie Brandner
Sinha Melina Gierke / Jule Ertl
Christian Dolezal / Steffen Walser
Rainer Wöss / Victor Koller
Liliane Zillner / Maje Kostner
Aaron Friesz / Jakob Koller

Stab

Produktion / ndF (neue deutsche Filmgesellschaft mbH) im Auftrag von RTL
Drehbuch / Timo Berndt
Regie / Ralph Polinski
Producerin / Charlotte Groth
Produzent / Rainer Wemcken
Executive Producer RTL Deutschland / Nico Grein
Leitung Fiction RTL Deutschland / Hauke Bartel

Neueste Nachrichten

Bildproduktionen

Ansprechpartner

Junior Managerin Kommunikation & PR: Natalie Barmscheidt | T: + 49 221 456 - 74413 | Senior Managerin Kommunikation & PR RTL / RTLup / VOXup / Sprecherin RTLup: Yvonne Wagner | T: +49 221-456-74225 | Leiterin Bildredaktion & Senior Bildredakteurin: Patricia Kluck | T: +49 221-456-74271 | Interviewanfragen bitte an: Malte Weber, Presse Partner Köln | T: 0221-165 343 51 |