Ab Mi., 17.1., 20:15 Uhr bei RTL
Die Bachelors

Die Bachelors 2024

Wenn die beliebte Dating-Show Anfang 2024 in die 14. Staffel geht, ist vieles anders: Premiere auf der einen Seite und back to the roots auf der anderen Seite. Im malerischen Südafrika, wo schon Ur-Bachelor Paul Janke seine Liebe suchte, stürzen sich Familienmensch Sebastian und Sportskanone Dennis in ihr rosiges Abenteuer. Nicht nur die doppelte Bachelor-Power geht an den Start, auch treffen Sebastian und Dennis die Traumfrauen vorab zu Blind Dates in Deutschland. Erstmals dürfen sie aus insgesamt 30 Frauen ihre 22 Herzdamen auswählen, die sie bei der aufregenden Reise nach Südafrika begleiten werden. Wer entspricht ihren Vorstellungen, mit wem sind sie auf einer Wellenlänge und bei welchem Blind Date ist bereits klar, dass nicht mehr draus wird? In Südafrika heißt es dann: zwei Männer, eine Mission: die große Liebe finden.

Die Liebesreise startet am Mittwoch, 17. Januar 2024, um 20:15 Uhr bei RTL, auf RTL+ sind alle 10 Folgen der Staffel jeweils eine Woche vor TV-Ausstrahlung zu sehen. Nachdem am 20. März im Finale Dennis‘ und Sebastians letzte Entscheidungen fallen, begrüßt Frauke Ludowig die Bachelors und einige der Frauen zum Staffelabschluss zum Talk.

Weitere Infos und Videos rund um Sebastian und Dennis sowie "Die Bachelors" finden die Zuschauer:innen wieder exklusiv bei RTL.de, auf dem offiziellen Instagram-Account (bachelor.rtl) und auf der offiziellen RTL-Facebook-Seite von "Die Bachelors".

Bachelor Sebastian Klaus

Der 35-jährige Sebastian war bereits verlobt, ist jetzt jedoch bereit, die große Liebe zu finden. Auch wenn schon länger keine Frau mehr sein Herz erwärmen konnte, träumt das Nordlicht von einer eigenen Familie: Frau, zwei Kinder, Haus im Grünen.

Steckbrief
NAME: Sebastian
ALTER: 35
WOHNORT: Hamburg
BERUF: Sales Manager in der Immobilien-Branche
HOBBIES: Fitness/Crossfit/Calisthenics, Gesellschaftsspiele spielen mit der Familie, brunchen, spazieren gehen, Skifahren
SINGLE SEIT: einem Jahr
FUN FACT(S): duscht jeden Morgen fünf Minuten lang kalt, hängt seine Wäsche immer nach dem gleichen Prinzip auf, kann 60 Sekunden lang im Handstand stehen

Sebastian über sein großes Liebes-Abenteuer: "Es ist unglaublich aufregend, Teil von etwas komplett Neuem zu sein. Nicht nur, dass wir die Liebe im Doppelpack suchen – die Blind Dates bieten die Möglichkeit, die Frauen von Anfang an noch besser greifen zu können und nach der gemeinsamen Wellenlänge zu suchen. Und so wie der andere Bachelor Konkurrenz darstellen kann, könnten wir aber auch gegenseitig die Rolle eines besten Freundes einnehmen, der die Entscheidungen des anderen unterstützt oder auch kritisch hinterfragt. Diese Ungewissheit macht das Abenteuer noch aufregender als es sowieso schon ist".

Bachelor Dennis Gries

Strahlemann Dennis steckt einen mit seiner offenen und lebensfrohen Art direkt an. Der gelernte Sport- und Fitnesskaufmann hat sich beruflich bereits seine Träume erfüllt. Er ist Inhaber einer Fitness- und Wellnessanlage und hat ein Start-up gegründet. Durch seinen beruflichen Erfolg hat er eine finanzielle Sicherheit erreicht, die ihn aber allein nicht glücklich macht: "Ich habe alles und bin in der Blüte meines Lebens, nur die richtige Frau an meiner Seite fehlt noch", so der 30-Jährige. 

Steckbrief
NAME: Dennis
ALTER: 30
WOHNORT: Kempten
BERUF: Inhaber einer Premium Fitness- und Wellnessanlage und Start-up-Gründer (Fitnessautomat)
HOBBIES: Fitness, Eishockey, Wakeboarden, Snowboarden, gesundes Essen kochen
SINGLE SEIT: einem Jahr
FUN FACT(S): hat immer eine Packung Maiswaffeln dabei und überlässt Essen nie dem Zufall

Dennis freut sich sehr auf die Zeit in Südafrika: "Let’s go! Das ist das Abenteuer, worauf ich immer schon gewartet habe. Davon habe ich schon in meiner Jugend geträumt. Zum zweiten Bachelor habe ich mich zunächst gefragt, ob das funktionieren wird. Jetzt denke ich mir aber, dass es cool ist, vielleicht einen Buddy an meiner Seite zu haben."

Die Bachelors im Interview

Das erste Mal wird es in Deutschland zwei "Bachelors" geben – warum möchtet ihr einer davon sein?
Dennis: "Für mich geht auf jeden Fall ein Traum in Erfüllung und es ist etwas ganz Besonderes, bei dieser Deutschlandpremiere dabei zu sein."

Sebastian: "Kann ich so bestätigen. Das hat sich schon ziemlich beeindruckend angefühlt. Man weiß auch nicht so richtig, was genau einen erwartet. Als ich dann die Zusage hatte, dachte ich mir: 'Was passiert denn jetzt eigentlich?' Da waren so viele Fragen offen."

Ist es ein Traum, dabei zu sein oder ist es auch ein Traum, dass ihr zu zweit seid?
Dennis: "In erster Linie ist es natürlich mein Traum, 'Bachelor' zu sein. Die Informationen, dass wir zu zweit sind, kam erst danach. Und es wurde dann trotzdem auch ein Traum – es ist alles besser gelaufen als gedacht. Im ersten Moment dachte ich mir: 'Um Gottes willen, da kommt noch einer.' Im zweiten Moment habe ich das Ego abgelegt und die Vorteile gesehen, da man ja in einer Extremsituation ist und einen Buddy an der Seite zu haben, der einen unterstützt, kann auch Vorteile mit sich bringen."

Sebastian: Ich war am Anfang sehr nachdenklich und habe überlegt, warum genau es zwei 'Bachelors' sein müssen. Ich habe auch sehr schnell die Vorteile gesehen, weil man keinen Kontakt zu Freunden und Familie hat und Dennis dann auch eine Art Freund sein kann. Man weiß aber erst mal nicht, ob man sich gut versteht."

Wie war der Moment, als ihr gehört habt, dass noch einer kommt?
Dennis: "Ich dachte mir zuerst, dass der andere komplett unterschiedlich sein wird – andere Haar- oder Hautfarbe oder vielleicht auch vom Alter her ein größerer Unterschied. Man fragt sich, wie der andere wohl sein wird. Ich habe natürlich gehofft, dass alles glatt geht. Es war nicht meine Intention, in einen absoluten Konkurrenz-Fight zu gehen. Das erste Aufeinandertreffen war eine ziemliche Erleichterung. Mir war in erster Linie wichtig, ob er mir sympathisch ist. Und das war durchweg positiv."

Man kann also sagen, ihr habt schon vorher eure "große Liebe" gefunden?
Dennis: "So würde ich es jetzt nicht sagen. (lacht) Wir sind beide mit einem klaren Ziel in die Reise gestartet und jeder von uns beiden möchte sich hier verlieben."

Für die Zuschauer:innen ist es doch sicher viel interessanter, dass es nun zwei "Bachelors" sind, oder?
Sebastian: "Es passiert auf jeden Fall deutlich mehr. Es ist etwas ganz anderes, als wenn du die ganze Zeit alleine bist. Auch konnten mehr Frauen auf einmal mit uns interagieren, was auch sympathischer für den Zuschauer sein kann."

Dennis: "Und vor allem, weil so viele Situationen noch so unklar sind. Dürfen sich die Frauen am Ende den 'Bachelor' aussuchen? Dürfen wir beide die Rosen an alle verteilen? Werden wir uns vielleicht total uneinig sein? Oder finden wir beide dieselbe Frau super?"

Wer ist denn der Stärkere von euch beiden?
Dennis: "Das wird die spannende Frage sein. Ich glaube, wir haben beide Stärken. Beide haben mal den Vorteil ausgespielt und dann auch mal den Kürzeren gezogen."

Konnte man erkennen, wen die Frauen lieber mochten?
Dennis: "Wir wollten uns beide von der besten Seite zeigen. Es sind auf jeden Fall für beide Frauen übriggeblieben, so viel kann ich sagen. Es war nicht so, dass einer die dominantere Rolle hatte. Und wir wissen ja nicht, was hinter den Kulissen passiert ist."

Sebastian: "Vor allem in der Ladys-Villa. Das ist schon auch sehr interessant für uns, das das erste Mal zu sehen. Was die Ladys dann auch über uns gedacht haben. Das ist ja oft auch nicht das, was sie uns direkt ins Gesicht gesagt haben. Weil sie ja auch selber noch nicht genau wissen, ob sie sich das mit uns vorstellen können."

Bringen wir es mal auf den Punkt: Wer ist der bessere "Bachelor"?
Dennis: "Die Sendung heißt nicht 'Der Bachelor', sondern 'Die Bachelors'. Und daher sind wir die besten ersten beiden 'Bachelors'."

Was sind bei Frauen eure "No Gos"?
Dennis: "Da sind wir uns beide eigentlich einig: Da wir beide einen sehr gesunden und sportlichen Lifestyle pflegen, wären Couchpotatos und weniger unternehmenslustige Frauen nicht die richtigen Partnerinnen an unserer Seite."

Ihr seid beide sehr attraktive Männer – warum habt ihr bisher noch nicht die richtige Frau gefunden?
Dennis: "Wann hatten wir denn schon mal die Chance, so viele Frauen auf einmal bei spektakulärster Kulisse kennenzulernen? Und dann auch noch in diesem stil- und niveauvollen Umfeld, das hat mich schon immer angesprochen."

Sebastian: "Bei mir war das gar nicht so, dass ich mich selbst dazu entschlossen habe. Ich habe eine Bekannte, die mir gesagt hat, als ich in Bali war, ich wäre der perfekte Kandidat. Am Anfang habe ich noch gesagt: 'Erzähl keinen Blödsinn, da bewerben sich tausend Leute.' Dann haben wir just for fun zwei, drei Fotos gemacht und ein kurzes Bewerbungsvideo und dann ging es los…"

Glaubt ihr an die Liebe auf den ersten Blick?
Sebastian: "Das ist schwierig. Ich glaube, man kann am ersten Blick erkennen, ob die Person grundsätzlich zu einem passt, aber Liebe entwickelt sich immer erst. Man kann natürlich am Anfang geflasht sein und da kribbelt es ein bisschen, aber so richtige Liebe muss sich entwickeln."

Dennis: "Ich denke auch, dass es auf jeden Fall Menschen gibt, die einen von der ersten Sekunde an umhauen. Dann ist man erstmal direkt auf Wolke 7, aber mit der Erfahrung weiß man, dass man ein bisschen genauer hinschauen muss, bevor man sich Hals über Kopf in etwas hineinstürzt."

Die Ladys

Zwei neue Bachelors, ein neues Abenteuer für diesmal 30 Single-Frauen. Flirtalarm, Gefühlschaos - und am Ende vielleicht die große Liebe: Diese Ladys sorgen für ordentlich Zunder und wissen ganz genau, was unsere Rosenkavaliere Dennis und Sebastian ihnen bieten müssen...

Anna L. (27), Friseurin aus Eggolsheim

"Wenn er eine unkomplizierte, aber feurige Frau sucht, die gern philosophiert, bin ich 100% die Richtige."

Einen wichtigen Mann in Annas Leben gibt es bereits – an dem müssen die Bachelors erstmal vorbei: ihr Opa. Mit dem 92-Jährigen lebt die Friseurin aus Eggolsheim in einer WG. Aber keine Zweck-WG, von wegen: Anna verbringt gern Zeit mit ihrem Großvater: "Ich nehme ihn überall mit hin, wo ich kann." Bei ihrer Liebesreise, die sie im besten Fall nach Kapstadt führt, ist sie nun aber auf sich allein gestellt. Nach knapp zwei Jahren Singledasein wünscht sich die 27-Jährige endlich wieder einen Mann an ihrer Seite, der ihr Herz höherschlagen lässt. Wie man(n) das schafft? "Er sollte selbstbewusst sein, charmant und einfühlsam. Außerdem tierlieb und vielleicht einen Hauch Spiritualität mitbringen." Anna selbst beschreibt sich als sensibel, kreativ und abenteuerlustig, außerdem als absoluten Gefühlmenschen: "Ich bin nicht in der Lage auf meinen Kopf zu hören, wenn mein Herz von etwas überzeugt ist". Sich von ihrem Herzen leiten lassen – das nimmt sich die 1,65 m große Bayerin fest für ihr aufregendes Bachelor-Abenteuer vor. Opas Segen hat sie auf jeden Fall.

Anna W. (30), Heilpädagogin aus Hamm

"Ich bin knallharte Realistin und Träumerin zugleich."

Padel-Tennis, Yoga, HIIT oder Bouldern – Anna ist ein echtes Energiebündel und liebt es, neue Sportarten auszuprobieren. Aber genauso schätzt es die 30-Jährige, gemütlich Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen. Ihre Eltern und ihre Schwester sind für Anna große Vorbilder – genau wie ihre Klient:innen: "Ich finde es so bemerkenswert, dass sie ihre Gefühle immer zulassen, egal in welchem Setting sie sich befinden, sich für niemanden verbiegen und meistens sehr gute Antennen für zwischenmenschliche Beziehungen haben", so die Heilpädagogin über ihre Arbeit mit autistischen Kindern. Ihr Beruf, das ganze Thema Autismus – für Anna weitaus mehr als nur ein Job, sondern vielmehr eine Herzensangelegenheit. Ob sie sich irgendwann eigene Kinder vorstellen kann, weiß die Nordrheinwestfälin noch nicht, einen Partner an ihrer Seite wünscht sie sich nach einem Jahr Singlezeit dagegen wieder sehr. Ein Mann, der im Leben steht, weiß, was er noch erreichen möchte, kommunizieren kann, empathisch und gerne ein bisschen autoritär ist, hat gute Karten. Traumann-Qualitäten bringen die Bachelors auf jeden Fall mit – aber ist einer von beiden auch Annas Perfect Match?

Annika (30), Tourguide aus Wien

“Mein Liebesleben ist eine Katastrophe – Zeit, das zu ändern.“

"Ich verliebe mich in Männer, die mich nicht wollen oder Männer in mich, die ich nicht will" – so richtig rund läuft es bei Annika in Sachen Dating aktuell nicht. Grund genug, ihr Glück einmal fernab des Alltags zu suchen. Und mit gleich zwei Bachelor-Boys verdoppelt sich ihre Chance direkt, beim wohl verrücktesten Liebesabenteuer ihres Lebens auf Mr. Right zu treffen. 2015 ist die gebürtige Hamburgerin nach Wien gezogen. Ihre Traumstadt hat sie damit gefunden – fehlt nur noch der Traummann. Wie der sein sollte? "Er sollte Worten Taten folgen lassen. Außerdem meinen Humor teilen, abenteuerlustig und zuverlässig sein. " Optisch steht die 30-Jährige auf dunkle Haare und Augen, einen gut gebauten Körper und ein schönes Lächeln. Annika sagt aber auch: "Die Ausstrahlung ist am Ende wichtiger als das Aussehen." Nach zwei Beziehungen geht die Wahl-Wienerin seit zwei Jahren als Single durchs Leben – doch damit soll nun Schluss sein: "Dafür ist mir jedes unkonventionelle Mittel recht", lacht die lustige und empathische Blondine, die man mit einem Abendessen bei McDonalds ganz besonders glücklich machen kann.

Bianca (23), Kinderpflegerin aus Nürnberg

"Ein Kuss beim ersten Date? Ist bisher noch nicht passiert, aber wenn der Vibe stimmt …"

Humorvoll, hört gut zu, entspannt & gelassen und schreckt vor nichts zurück – so beschreiben Biancas Freunde die 23-Jährige. Klingt nach einer echten Traumfrau, oder nicht?! Trotzdem geht die 1,74 m große Blondine seit knapp zwei Jahren allein durchs Leben, ist nach einer großen Enttäuschung mit ihrer ersten Liebe, die sich für ihre besten Freundin entschieden hat, aber mehr als bereit, ihr Herz endlich dem Richtigen zu schenken. Der sollte groß sein und ein sicheres Auftreten haben, vor allem aber ehrlich, humorvoll und empathisch sein. Männer mit einem völlig überzogenen Selbstwertgefühl, die über den Wert anderer Menschen urteilen, sind für sie dagegen ein No Go. Beim Bachelor will die Kinderpflegerin überzeugen, indem sie einfach sie selbst bleibt: hilfsbereit und ganz besonders liebevoll. Was der Nürnbergerin manchmal in die Quere kommt, ist ihre Konfliktscheue: "Ich muss lernen, zu sprechen, wenn mir etwas nicht passt." Zickenkrieg in der Ladys-Villa? Nicht mit Bianca. Dort möchte sie sich ohnehin nur auf das konzentrieren, was wirklich zählt: den Mann, mit dem sie sich hoffentlich ihren Traum von einer eigenen Familie und einem Retreat-Zentrum auf Bali erfüllen kann.

Brenda (26), Auszubildene im Öffentlichen Dienst aus Wien

"Ich bin eine Mischung aus süß und sexy und für meinen Partner würde ich alles tun."

Brenda ist überzeugt: Jede Frau, die sich auf ein Abenteuer wie "Die Bachelors" einlässt, ist etwas ganz Besonderes. Genauso die Junggesellen, die die Ladys dort erwarten – "Vielleicht sind wir ja gleich besonders", hofft die 26-Jährige kurz bevor es losgeht. Drei Jahre ist ihre letzte Beziehung inzwischen her, warum es seither mit Mr. Right einfach nicht klappen will: "Ich weiß genau, was ich will. Aber auch, was ich nicht will. Viele würden meine Ansprüche als zu hoch bezeichnen, ich empfinde sie als völlig normal." Von dem Mann an ihrer Seite wünscht sich die Beamtin in Ausbildung, dass er lustig ist, leidenschaftlich und ein Teamplayer. Und: "Ich fühle mich zu Männern hingezogen, die dominant sind, ohne besitzergreifend zu sein, die gerne mal sagen, wo es lang geht und wo ich einfach Frau oder auch mal süßes Mädchen sein kann." Der erste Blick fällt beim Kennlernen auf ein gepflegtes Aussehen – Hände und Zähne sollten sich sehen lassen können. Brenda selbst weiß nicht nur mit ihren heißen Kurven verteilt auf 1,70 m zu überzeugen, sondern vor allem mit ihrer direkten, lustigen und loyalen Art.

Eva (27), Architektur-Studentin (M.A.) aus Köln

"Das wird jetzt hier eigentlich mein erstes richtiges Date."

Zehn Jahre war Eva in einer Beziehung – bis sie vor zwei Jahren herausfand, dass ihr Ex-Freund genauso lange ein Doppelleben führte, viereinhalb Jahre davon sogar eine Beziehung zu einer anderen Frau hatte. "Das war unglaublich schmerzhaft, hat mich aber auch unfassbar viel gelehrt", sagt sie heute rückblickend. Die Liebesenttäuschung – abgehakt. Jetzt ist die gebürtige Aachenerin bereit, ihr Herz wieder zu verschenken – dieses Mal an den Richtigen. Was ihren Mr. Right ausmacht: "Ich erwarte grundsätzlich nichts von niemandem. Was ich aber charakterlich besonders attraktiv finde, ist Aufmerksamkeit. Für mich gibt es nichts Schöneres, als zu merken, dass sich jemand wirklich für mich interessiert und mir aufmerksam zugehört hat." Eva selbst weiß nicht nur mit ihrer offenen und ehrlichen Art zu überzeugen, sondern vor allem auch durch ihre ansteckende Positivität, mit der sie durchs Leben geht. Sogar aus dem Tod ihrer Mama konnte sie etwas für sich mitnehmen: die Erkenntnis, dass Glück und Pech Hand in Hand gehen und die Sonne auch nach den dunkelsten Zeiten wieder scheint. Genau darauf hofft sie nun in Kapstadt.

Fabienne (32), Nachhaltigkeitsmanagerin aus München

"Ich bin lieber die Jägerin, als gejagt zu werden. Ich mag es nicht, wenn mir ein Mann zu sehr hinterherläuft."

Einen wichtigen Kerl gibt’s in Fabiennes Leben bereits – Mateo. 1,5 Jahre alt und ein Straßenhund aus Mexiko, dem sie ein Herz und Zuhause geschenkt hat. Nach zweieinhalb Jahren Singledasein wünscht sie sich neben ihrem Vierbeiner aber auch wieder einen Partner an der Seite. Ehrlichkeit, Loyalität und Humor stehen bei der 32-Jährigen an erster Stelle, auch das nötige Bewusstsein für Umwelt und Gesellschaft sollte Mr. Right mitbringen. Ihr Beruf als Nachhaltigkeitsmanagerin ist für die Wahl-Münchenerin nämlich mehr als nur ein Job, das Thema vielmehr ihre Passion. Auch optisch hat Fabienne ganz konkrete Vorstellungen von ihrem Traummann: "Groß, sportlich, strahlende Augen und Bart". Womit sie selbst bei den Bachelor-Boys punkten kann? Nicht nur mit ihren blonden Haaren und blauen Augen, sondern auch ihrer positiven Art. Laut, lustig und immer gut gelaunt – das beschreibt Fabienne am besten, wenn man ihre Freunde fragt. Aber gibt es auch etwas, das die ausgeglichene Powerfrau aus der Haut fahren lässt? "Ungerechtigkeit und Chauvinismus – und der FC Bayern", lacht die BVB-Anhängerin.

Freya (25), Consultant aus Berlin

"Unklare Kommunikation und mangelnde Empathie sind No Gos bei einem Mann. "

Drei Beziehungen hatte Freya bereits – und alle Berg- und Talfahrten der Achterbahn der Gefühle miterlebt. Ihre größte Liebesenttäuschung: "Mein Ex-Freund hat mich mit meiner damals besten Freundin betrogen und sie hat es mir erst nach einem halben Jahr gebeichtet". Doch das ist lange her und die 25-Jährige hat große Lust, sich wieder zu verlieben. "Ich mag es, die breite Palette an Dingen zu fühlen – Trauer, Wut, Glück, Ekel, Angst – sie alle arbeiten für mich und machen mich zu einem bewussten, ausgeglichenen und zufriedenen Menschen." Ihre positive Einstellung merkt man der Wahl-Berlinerin, die zuvor in Düsseldorf und San Francisco gelebt hat, sofort an. Doch diese innere Stärke hatte die attraktive Blondine nicht immer: "Ich habe ich intensiv an mir gearbeitet, Traumata aufgelöst und eine innere Stärke aufgebaut, die mich in jeder Lebenslage auffängt und stabilisiert." Beste Voraussetzungen, um sich nach zwei Jahren als Single ins Liebesabenteuer ihres Lebens zu stürzen!

Gina (31), Fitnesstrainerin aus Köln

"Meine Flirtstrategie: Viel Ironie und Spaß, aber auch mit Cuteness."

Getreu dem Motto "Alle guten Dinge sind drei" wagt sich Gina voller Zuversicht in das Liebesabenteuer ihres Lebens. Nach zwei Beziehungen und drei Jahren Single-Life ist die 31-Jährige mehr als ready für den Richtigen. Warum sie den ausgerechnet bei "Die Bachelors" sucht? "Die Männer im Real Life wollen sich einfach nicht committen", so ihr Resümee aus dem Dating-Alltag zuhause in Köln. Hier ist sie sicher, auf einen Mann zu treffen, der es genauso ernst meint wie sie. Der sich verlieben möchte und generell weiß, was er will – und dann ist die Chance auf Mr. Right in diesem Jahr auch gleich doppelt so hoch. Was sie ihrem Traummann zu bieten hat, weiß Gina selbst auch ganz genau: "Best Friend-Charakter, meine liebevolle Art und dass ich mit mir selbst im Reinen bin". Vielleicht wartet ihr Perfect Match ja in Kapstadt auf sie? Für das perfekte Date braucht es für Gina jedenfalls nicht viel: "eine gemeinsame Aktivität wie Kochen oder Sport. Anschließend ein bisschen romantische Zweisamkeit. Beim ersten Date auch gerne einfach spazieren gehen oder etwas trinken, damit man sich gut unterhalten kann."

Ina (28), HR Business Partner aus Erdmannhausen

"Ich hab kein Bock mehr auf Tinder, Bumble und Co. – ich will den WOW-Moment!"

Sieben Jahre hielt Inas letzte Beziehung – genau so lang ist die nun aber auch her und das 1,64 m kleine Powerpaket hat große Lust, ihrem Singledasein ein Ende zu bereiten. Von Datingapps hat sie die Nase voll: "Da suchen alle nur ihren Spaß". Einen Mann, der es zur Abwechslung ernst meint und den sie sich obendrein noch nicht einmal selbst aussuchen kann – das reizt die 28-Jährige am Liebesexperiment "Die Bachelors". In Kapstadt hofft sie, auf jemanden zu treffen, der mit beiden Beinen im Leben steht, humorvoll ist und ein Familienmensch. Schöne Zähne, ein guter Style und größer als sie, das würde den Traummann dann fast perfekt machen. Umkehrt hat auch Ina echte Traumfrau-Qualitäten zu bieten – und das weiß sie auch: "Mit mir hat er beste Freundin und Partnerin in einem gefunden. Ich habe etwas im Kopf und sehe gut aus. Eigentlich bin ich das perfekte Paket." Mit so viel Selbstbewusstsein und Positivität war die Baden-Württembergerin nicht immer gesegnet: In der Vergangenheit hatte sie mit schweren Depressionen zu kämpfen, hat lange Therapie gemacht und sagt heute: "Mir geht es wieder gut. Und finde es wichtig, darüber zu sprechen und zu zeigen: Man kann es schaffen und lernen, damit umzugehen."

Jenny (24), Studentin für Kommunikation & Eventmanagement aus Elmenhorst

"Liebe ist eine unausgesprochene Stärke, die alles bewältigen kann."

Familie ist für Jenny das Wichtigste im Leben; mit ihrem Herzmenschen irgendwann eine eigene zu gründen, ihr größter Traum. Nach knapp zwei Jahren als Single führt sie die Suche nach Mr. Right nun – im besten Fall – nach Kapstadt. Braune Haare, grüne oder braune Augen, volle Lippen, groß und sportlich: Ein Bild von ihrem Traummann hat die gebürtige Hamburgerin bereits im Kopf. Vor allem aber zählen für Jenny Empathie, Emotionen, Verantwortungsbewusstsein und die Fähigkeit, reflektieren zu können. Raucher und Egoisten haben bei ihr dagegen keine Chance. 1,67 m groß, blonde Haare, grüne Augen und ein zauberhaftes Lachen: Jenny selbst beeindruckt nicht nur auf den ersten Blick, sondern auch auf den zweiten. Wer sie kennenlernt, merkt schnell, dass die Studentin fürsorglich, empathisch und positiv ist. Mit der Liebe hat es im Real Life bisher dennoch nicht geklappt, deshalb versucht die Elmenhorsterin ihr Glück nun bei "Die Bachelors": "Auf konventionellem Weg ist es schwierig, die ganzen Apps sind heute wirklich nicht mehr vielversprechend. Warum es also nicht auf diesen Versuch ankommen lassen?"

Jessica (26), Bankangestellte aus Berlin

"Ich bin eine erfrischende Mische: selbstständig, lustig und ich bringe Hausfrauen-Skills mit."

Fragt man Jessicas Freunde, sagen die einen über sie: ein niemals ruhender Energiebolzen, die anderen sehen in ihr eine tiefgründige Philosophin. Einig sind sich aber alle darüber: "Jessi ist einfach Jessi". Offen, humorvoll, harmoniebedürftig und seit Ende 2021 Single – da ging ihre "Situationship" in die Brüche, Jessis letzte und erste "richtige" Beziehung liegt schon länger zurück. Woran es in Sachen Liebe bisher scheiterte? "Daran, dass ich noch niemanden gefunden habe, der wirklich zu mir passt und ich mich zu sehr angepasst habe". Doch damit ist jetzt Schluss! Heute weiß die Berlinerin genau, was sie will und wer sie ist: "Ich habe genug ausgehalten und erkannt: Ich brauche keinen Mann, ich kann auch allein glücklich sein." Für die Bankangestellte ist damit der Startschuss in einen neuen Lebensabschnitt gefallen, den sie – klar – mit einer neuen Frisur besiegelte: Die Haare wurden abrasiert, der Pixie-Cut ist seither ihr Signature-Look. Und auch, wenn sie ohne Partner an ihrer Seite rundum glücklich ist: Der Richtige wäre die Kirsche auf der Sahnetorte. Vielleicht wartet die ja in Kapstadt auf sie? Selbstständig, tolerant und loyal sollte ihr Traummann sein. Wenn er dann noch aussieht wie Michael B. Jordan, ist die Sache für Jessi geritzt.

Katharina (28), Senior Consultant aus Düsseldorf

"Zocker, Stubenhocker oder Machos kommen mir nicht ins Haus."

Schon bevor Katharina in das Abenteuer "Die Bachelors" startet ist sie sicher: "Das wird eine persönliche Experience, durch die ich mich weiterentwickeln werde. Ich kann am Ende nur gewinnen." Ob das Herz von einem der begehrten Junggesellen oder einfach eine einmalige Erfahrung steht noch in den Sternen – doch die Düsseldorferin freut sich auf alles, was die nächste Zeit für sie bereithält. Rund eineinhalb Jahre ist die 28-Jährige inzwischen Single und wünscht sich nach drei Beziehungen nun denjenigen an ihrer Seite, mit dem sie ankommen kann: "Mein Traumpartner ist mein Teammember und bester Freund zugleich. Er bereichert mein Leben und ich seines." Ein oder zwei Kinder würden das Glück für die Senior Consultant perfekt machen. Größer als sie, dunkelblonde oder braune Haare, sportlich, gesellig, im Leben stehend und leidenschaftlich – könnte sich Katharina ihren Traummann backen, sähe er genauso aus. Ihre eigenen Vorzüge: "Meine kommunikative, offene und lockere Art und meine
Kritikfähigkeit." Generell ist die Düsseldorferin mit sich im Reinen und das strahlt sie auch aus. Beste Voraussetzungen, sich in das Datingerlebnis zu stürzen!

Kim (30), Content Creator aus Potsdam

"Das Leben ist zu schön, um schlechte Laune zu haben und sich runterziehen zu lassen!"

Ein Lachen, das ansteckt: Die Positivität und Offenheit, mit der Kim durchs Leben geht, strahlt sie auch aus. Selbst, wenn es mal nicht so rund läuft, weiß die 30-Jährige: Nach einem Tief kommt immer wieder ein Hoch. Auch das unschöne Ende ihrer letzten Beziehung konnte ihr diese Zuversicht nicht nehmen. Fünf Jahre war die gebürtige Berlinerin mit ihrem damaligen Partner zusammen, wanderte mit ihm sogar nach Madeira aus. Doch immer wieder belog er sie, hat die 2. Chance, die Kim ihm gab, nicht genutzt und so zogen beide irgendwann einen Schlussstrich. Heute weiß sie umso mehr, was sie von ihrem Partner erwartet: Treue, Loyalität, Humor – und ein Herz für Hunde. Denn Shine, Kims kleiner Hund, ist ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Ebenso ihr Job, für den sie brennt: Als Content Creator rundum die Themen Fitness, Ernährung und Lifestyle möchte die Wahl-Potsdamerin ihren Followern Mut machen und ihnen zeigen, dass man fast alles schaffen kann: "Meine eigene Transformation ist eine der wertvollsten Erfahrungen meines Lebens". Nicht nur, dass sie rund 20 Kilogramm abgenommen hat, vielmehr geht es um ihr ganzes Mindset, das sich dadurch verändert hat. Dazu gibt sie heute sogar Online Coachings für Frauen. Mit sich selbst ist Kim also im Reinen, fehlt nur noch Mr. Right.

Kim-Yva (29), Inhaberin eines Schmuckladens & Personal Trainerin aus Marbella

"Normalerweise lasse ich mich lieber erobern."

Nach zwei Jahren als Single sehnt sich Kim-Yva nach einem Mann, der ihr Herz endlich wieder höherschlagen lässt – auf also ins Abenteuer Bachelor. Dass man sich hier tatsächlich verlieben kann, weiß die 29-Jährige aus erster Hand: Schwester Jana-Maria kämpfte 2022 um das Herz von Bachelor Dominik Stuckmann und wurde Zweite. Nun versucht auch Kim-Yva ihr Glück, die gemeinsam mit ihrer großen Schwester einen Schmuckladen in Marbella führt. Warum ausgerechnet sie die Richtige für einen der Bachelor sein könnte? "Ich bin extrem lebensfroh und energetisch. Mit mir kann man Pferde stehlen und es wird nie langweilig. Trotzdem bin ich feinfühlig, strahle Liebe und Ruhe aus und würde meinen Partner immer unterstützen." Echte Traumfrau-Qualitäten! Liebevoll, ehrlich, authentisch, lebensfroh – das sind die Eigenschaften, die sich die gebürtige Raststätterin von dem Partner an ihrer Seite wünscht. Wenn er dazu groß und gut gebaut ist, außerdem schöne Augen und ein nettes Lächeln hat, kann eigentlich nichts mehr schief gehen: "Wenn ich mir einen Bachelor wünschen könnte, wäre es ein Mann, mit dem ich Spaß haben und so sein kann, wie ich wirklich bin."

Lissy (29), Lehrerin aus Metzingen

"Man muss auf sein Herz hören und auch mal etwas wagen."

In ihrem Job als Lehrerin geht Lissy voll auf: „Ich liebe Kinder einfach“. Bevor sie ihr Referendariat begonnen hat, hat die Baden-Württembergerin noch eine Ausbildung als Flugbegleiterin absolviert, um noch mehr von der Welt zu sehen. Doch Kinder unterrichten ist das, was sie wirklich möchte. Beruflich ist sie heute angekommen und mehr als happy, trotzdem sagt sie: "Da geht noch was!" Eine eigene kleine Familie – Lissys größter Traum. Vielleicht wartet ihr Zukünftiger ja in Kapstadt auf sie? Nach bislang drei Beziehungen ist die 29-Jährige bereit für Mr. Right. Respektvoll, ehrlich, voller Liebe, Energie und Humor sollte er sein. Wenn er obendrein stilvoll ist, ein schönes Lächeln hat und "schöne wuschelige Haare" wäre ER ein echter Traumprinz-Kandidat. Lissys Pros: "Meine authentische, offene Art. Außerdem bin ich spontan, ehrgeizig und liebevoll." Beste Voraussetzungen, um in das Abenteuer "Die Bachelors" zu starten: "Im besten Fall finde ich den richtigen Partner für mich, der ähnlich eingestellt ist wie ich. Im schlechtesten Fall habe ich eine Erfahrung gemacht, die mir niemand mehr nimmt."

Larissa (30), Versicherungskauffrau aus Siegburg

"Mein Wunsch-Bachelor? Ryan Reynolds."

Larissas größer Traum: einmal mit einem Löwenbaby kuscheln. Ob einer der Bachelor diesen Traum für sie in Erfüllung gehen lässt? "Dann heirate ich den Mann", lacht die 30-Jährige. Vielleicht bleiben die beiden dann auch direkt in Kapstadt – denn einmal gemeinsam mit ihrem Partner im Ausland zu leben ist ein weiterer Punkt, der auf ihrer Bucketlist steht. Seit Januar 2023 ist Lizzy Single, dass sie sich nun auf diese ungewöhnliche Suche nach Mr. Right begibt – nicht ihre Idee: "Eine Freundin hat mich angemeldet. Erst dachte ich: Auf keinen Fall. Dann aber: Warum denn nicht?!" Über 1,85 m, dunkelhaarig und sportlich, dazu humorvoll, zielstrebig und lebensbejahend: Von ihrem Traummann hat Larissa eine ganz genaue Vorstellung, hat aber auch selbst einiges zu bieten: blonde Haare, grün-blaue Augen und einen Traumkörper verteilt auf 1,74 m. Was die Versicherungskauffrau selbst an sich zu schätzen weiß: "Meine offene, kommunikative und verständnisvolle Art und dass ich viel emotionaler geworden bin." Das war nicht immer so, doch der frühe Tod ihres Vaters hat sie zum Umdenken bewegt, heute lebt sie ihr Leben viel bewusster. Und so nimmt Larissa auch ihr Liebesglück jetzt einfach selbst in die Hand!

Laura B. (27), Automobilkauffrau aus Ochtrup

"Ein Mann muss mich catchen, sonst verliere ich das Interesse. Wie? Das weiß ich auch nicht."

"Egaaaal, einfach machen" – das ist Lauras Lebensmotto und Grund genug, ihr Liebesglück auf ganz ungewöhnliche Art und Weise zu suchen. In Ochtrup hat es bisher nicht geklappt, vielleicht ja in Kapstadt mit einem von gleich zwei attraktiven Bachelor-Boys? Über ein Jahr ist Laura inzwischen Single, ihr Problem: "Ich verliere schnell das Interesse an Männern". Groß, Dreitagebart, schöne Zähne – und bloß kein behaarter Rücken. Wie Mr. Right aussehen soll, weiß die Automobilkauffrau ganz genau. Und ganz wichtig: Er muss Hunde mögen! "Ich liebe Hunde und würde am liebsten alle adoptieren." Jedes Jahr fliegt die 27-Jährige nach Griechenland und päppelt in einer Auffangstation Straßenhunde auf. Ihr größter Traum: "im Lotto gewinnen und mehrere Luxustierheime aufzumachen, in denen kein Hund eingeschläfert werden muss und alle ein tolles Leben haben." Nicht nur für Tiere hat Laura ein großes Herz, auch für ihre Liebsten ist sie immer sofort zur Stelle, wenn es mal brennt. Genug Platz für ihren Traummann wäre aber auch noch da. "Zusammen einschlafen, zusammen aufwachen und zusammen lachen bis der Bauch weh tut" – das ist es, was Laura sucht.

Laura D. (28), Reiseberaterin aus Bietigheim-Bissingen

"Ich stehe für Aufregung und Abenteuer. Mein Leben ist ein kontinuierlicher Höhepunkt."

Ihre Base hat Laura in Baden-Württemberg, doch eigentlich ist sie an jedem Ort der Welt zuhause. Vor fünf Jahren hat die selbstständige Reiseberaterin Deutschland den Rücken gekehrt und lebt seitdem immer da, wo es ihr gefällt. Anfang 2023 kam sie aus Australien zurück, wollte eigentlich nur einen kleinen Zwischenstopp einlegen. Doch wie so oft kam alles anders: In einer "ganz spontanen Aktion" hat sie sich beim Bachelor beworben. Auf nach Kapstadt also? Eine Traumstadt, die vielleicht auch ihren Traummann für sie bereithält. Eine richtige Beziehung hatte die 28-Jährige bisher nicht, einige "Situationships", die immer so lange andauerten, wie sie sich an einem Ort aufhielt. Doch jetzt hat die gebürtige Stuttgarterin Lust anzukommen – zumindest, was den Mann angeht. Ein Leben ohne das Reisen kann sie sich dagegen nur schwer vorstellen: "Mein größter Tick? One-Way-Tickets. Ich bin immer auf der Suche nach meinem nächsten Abenteuer." Diese Lust, die Welt zu entdecken, sollte auch ihr Zukünftiger mitbringen. Warum Laura den ausgerechnet auf diesem Wege sucht? "Ich habe mal wieder Lust auf ein neues Abenteuer! Mein Leben ist so unkonventionell, dass ich nicht überrascht wäre, wenn der Bachelor die besondere Person in meinem Leben ist, die ich noch suche!"

Laura S. (23), Model & Yogalehrerin aus Köln

"Ich flirte mit meiner coolen Art und meinen Augen."

Wenn man die strahlende Blondine so sieht, kann man sich kaum vorstellen, dass Laura früher eher der Typ „Graue Maus“ war. Sogar Mobbing musste sie in der Schule durchleben: "Ich war schüchtern, ein leichtes Opfer". Ein Auslandsaufenthalt in den USA änderte alles. Nicht nur, dass sie plötzlich "die Besondere" in der Klasse und beliebt war, verhalf ihr die Zeit zu mehr Selbstbewusstsein. Heute ist Laura eine junge Frau, die weiß, was sie will – und das auch offen kommuniziert. Sollte der 23-Jährigen in der Ladys-Mansion in Kapstadt etwas nicht passen, hält sie damit nicht hinterm Berg. Gleichzeitig ist die Yogalehrerin, die auch als Model arbeitet, ein sehr empathischer und sensibler Mensch. Ihre Gedanken und Gefühle bringt die Kölnerin, die sich von Oktober bis Mai meist dort aufhält, wo die Sonne scheint, gerne zu Papier und nimmt an Poetry Slams teil. Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und mentale Gesundheit liegen der 1,78 m großen Schönheit sehr am Herzen. Darüber spricht sie auch in ihrem Podcast "Spiritual Healing": "Wenn alle weniger über andere urteilen würden, wäre die Welt ein schönerer Ort". Ein bisschen schöner würde ihr Leben auch der richtige Mann machen. Auf also ins Liebesabenteuer "Die Bachelors".

Lavinia (31), Zahnmedizinische Angestellte aus Dortmund

"Meine Macke: Ich bin leicht reizbar und zeige das auch ganz unverblümt."

Nachdem Lavinias neunjährige Beziehung in die Brüche ging, hatte sie den Glauben an die "ewige Liebe" verloren. Auch das Konzept Monogamie stellte sie für sich infrage. "Vielleicht war aber auch der Richtige einfach noch nicht da?" Das will die 31-Jährige nun herausfinden. Warum die Blondine glaubt, das Perfect Match für einen der Bachelor zu sein? "Ich habe schon vieles erlebt , sowohl schöne Augenblicke, als auch wirklich schlimme Momente. Dadurch bin ich zu der starken Frau herangewachsen, die ich heute bin. Dem Bachelor kann ich eine starke Schulter zum Anlehnen bieten." Schon früh musste Lavinia den Tod ihrer Mutter verarbeiten, eine harte Zeit, die sie stärker machte als je zuvor. Zurecht ist die Zahnmedizinische Angestellte sehr stolz auf sich. Der anschließende Umzug von Münster nach Dortmund ist einer der wichtigsten Momente ihres Lebens, für sie fing damit ihr neues, selbstständiges Leben an. Auch ihr Liebesglück nimmt sie nach rund eineinhalb Jahren Singledasein jetzt selbst in die Hand: Ein Mann, der genauso empathisch wie sie ist, loyal und im besten Fall lange braune Haare und braune Augen hat – das wäre ihr Sechser im Liebeslotto.

Leonie (28), Brautstylistin aus Köln

"Für mich muss endlich mal jemand anderes die Partnerwahl in die Hand nehmen."

Als Brautstylistin ist Leonie permanent von glücklichen Paaren umgeben. Ihr größter Traum: sich als Weddingplanerin selbstständig machen. Die Weiterbildung dazu absolviert sie derzeit. Beruflich läuft es in Sachen Liebe also – nur, was ihr eigenes Liebesleben betrifft, hapert es noch. Rund ein Jahr ist ihre letzte Beziehung her, was sie von dem Mann an ihrer Seite erwartet, weiß sie dafür genau: Aufmerksamkeit, Loyalität und Begeisterungsfähigkeit stehen ganz weit oben. Und auch optisch hat die 28-Jährige genaue Vorstellungen von ihrem Traummann: "trainiert, allerdings nicht zu shredded, gut gestochene Tattoos und mindestens 1,80 m groß". Ob einer der Bachelor in ihr Beuteschema passt? Das will die Ur-Kölnerin herausfinden und hofft auf eine Rose, die ihr die Chance gibt, in Kapstadt Liebegeschichte zu schreiben. Normalerweise lässt Leonie sich lieber von Männern erobern, sagt: "Mir ist es wichtig, das wahre Interesse eines Mannes zu sehen, bevor ich mich öffne." Ob es der kölschen Frohnatur gelingt, umgeben von 30 Konkurrentinnen auch mal in die Offensive zu gehen?

Lisa G. (28), gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau aus Berlin

"Ob Sixpack oder Bäuchlein ist nicht wichtig. Hauptsache, ich fühle mich neben ihm weiblich und beschützt."

1,84 m geballte Frauenpower – und trotzdem ist Lisa seit neun Jahren Single. Mit dem Abenteuer Bachelor will sie dem jetzt ein Ende setzen. Charakterstark, sensibel, schlagfertig und leidenschaftliche Playstation-Zockerin: Die brünette Berlinerin bringt echtes Traumfrau-Potenzial mit und das will sie auch zeigen: "Ich werde mich auf jeden Fall nicht verstellen und so sein, wie ich bin. Ich möchte alles über ihn und sein Leben erfahren und natürlich zeigen, wer ich bin – mit meinen Stärken und Schwächen." Schwächen, dazu zählt aus Lisas Sicht in jedem Fall ihre Ungeduld und dass sie in manchen Situationen überemotional und voreilig reagiert: "Ich raste erst mal aus, male mir meine Sachen im Kopf aus und denke mir dann im Nachhinein: Das war jetzt mega unnötig". Aber auch diese Seite gehört eben zu ihr. Genauso auch ihr Putzfimmel: mindestens dreimal am Tag saugt sie durch ihre gesamte Wohnung. Das Erste, was sie macht, wenn sie nach Hause kommt, ist ihr Handy desinfizieren. "Am Ende biete ich das Gesamtpaket, loyal, leidenschaftlich und bereit, mich voll und ganz auf dieses Abenteuer einzulassen."

Lisa W. (35), Verkäuferin aus Achern

"Lustig, sexy, dramatisch und sehr hilfsbereit – das beschreibt mich ganz gut."

Für das Liebesabenteuer "Bachelor" lässt Lisa (fast) alles stehen und liegen. Sogar ihren eigenen Umzug verpasst sie. Vielleicht bezieht sie ihre neue Wohnung in Achern direkt mit ihrem Traummann? Rund sechs Jahre ist ihre letzte Beziehung her, danach hat die 35-Jährige sich erst einmal zurückgezogen, sagt aber jetzt: "Ich bin wieder da, aber irgendwie treffe ich auf niemanden, der mein Herz erwärmt.“ Zumindest, was Männer betrifft. Denn die unangefochtene Nummer 1 in ihrem Herzen: Tochter Leni (11). Lisa selbst wurde in Kolumbien geboren, kam ins Heim und wurde schließlich von ihren deutschen Eltern adoptiert. Wer ihre leiblichen Eltern sind, weiß die Baden-Württembergerin nicht. Gemeinsam mit Mr. Right träumt sie davon, sich hier ihr eigens happy Familylife aufzubauen – auch weitere Kinder schließt die Modeverkäuferin nicht aus. Von dem Mann an ihrer Seite erwartet Lisa Ehrlichkeit, Treue und "dass er immer wie eine Wand hinter mir steht und immer für Leni und mich da ist". Langweiler kommen ihr allerdings nicht ins Haus. Die Chancen, auf einen abenteuerlustigen Single-Mann zu treffen, stehen bei "Die Bachelors" schon mal gut: "Ich verfolge die Staffeln schon von Anfang an und habe mir öfters vorgestellt: Mensch, das wäre doch auch etwas für dich." And here we are …

Mina (26), Medizinische Fachangestellte aus Köln

"Warum ich mitmache? Ich bin der Autor des Buchs meines Lebens und lebe JETZT."

Gute Musik, einen leckeren Wein und ein paar Kerzen – mehr braucht es für Jasmin, die von allen nur Mina genannt wird, und das perfekte erste Date nicht. Drei Beziehungen hatte sie bereits, die letzte ist ein halbes Jahr her. Zu wenig Selbstreflexion des Partners und mangelnde Kommunikation waren in der Vergangenheit Gründe für das Scheitern ihrer Beziehungen. Nun hofft die Kölnerin, dass einer der Bachelor ihr Herz höherschlagen lässt. Offene Kommunikation, bedingungslose Liebe und Support in jeder Lebenslage wünscht sich die 26-Jährige von ihrem Traumpartner, optische Vorlieben hat sie dagegen keine: "Ich habe keinen Typ Mann. Entweder sind die Vibes da oder nicht." Wenn ihr ein Mann gefällt, hat die selbstbewusste Frau kein Problem damit, in die Offensive zu gehen. Minas größter Lebenstraum: ihr Perfect Match finden und eine Familie gründen. Ihre eigene Kindheit war keine schöne. Heute sorgt sie sich um ihren Vater, der seit vier Jahren schwer krank ist. Mit nur 54 Jahren wurde bei ihm Frühdemenz diagnostiziert. Trotz der Päckchen ist die Powerfrau ein durch und durch optimistischer Mensch, der sich trotzdem – oder gerade deswegen – in Abenteuer wie "Die Bachelors" stürzt: "Man muss jeden Moment, den das Leben einem schenkt, genießen!"

Nadia (26), Content Managerin aus Wuppertal

"Ich öffne mich schnell. Küssen beim ersten Date? Kein Problem, wenn alles passt."

1,55 m klein, aber mit ordentlich Feuer und italienischem Temperament! Dazu lebensfroh, offen und immer positiv – und trotzdem seit knapp einem Jahr Single. Das will Nadia ändern und stürzt sich bei „Die Bachelors“ mal auf eher unkonventionelle Art ins Datingabenteuer: "An Tinder glaube ich nicht mehr." In Kapstadt hofft sie, auf einen Mann zu treffen, der respektvoll im Umgang mit anderen Menschen ist, sich in die Gefühle anderer versetzen kann und eine gesunde Portion Selbstbewusstsein mitbringt. Übermäßige Eifersucht und Kontrolle sind für sie dagegen No Gos, Lügen sind ebenso ein rotes Tuch. Unter 30 Frauen auf sich aufmerksam zu machen – damit hat Nadia kein Problem, im Gegenteil: "Ich bevorzuge es zu erobern, da ich die Herausforderung mag. Wenn ich sofort merke, dass der Mann Interesse hat, fehlt mir die Spannung." Ihre Flirttaktik: Blickkontakt halten und Lächeln. Dann ergibt sich der Rest schon von ganz allein.

Rebecca (27), Content Creatorin und Social Media Managerin aus Berlin

"Ich mag an mir am liebsten mein Gesicht, meinen Körper und meinen Charakter."

Laut, quirlig und full of energy – das ist Rebecca. Ihre ganze Power lässt die 27-Jährige am liebsten beim Sport raus. Ob Fitness, Yoga oder Trampolin – hauptsache, Rebecca ist in Bewegung. Ihr Hobby hat die Berlinerin mittlerweile zum Beruf gemacht und teilt Tipps und Tricks mit ihren Followern: "Meine Stärke ist es, andere Menschen zu motivieren und ihnen ein gutes Gefühl zu geben." Außerdem trägt Rebecca ihr Herz auf der Zunge, wenn ihr etwas nicht passt, nimmt sie kein Blatt vor den Mund: "Ich kann nicht leiden, wenn jemand hinter meinem Rücken redet, ich sag direkt meine Meinung." Wie das wohl bei den anderen Ladys in der Villa ankommt? Seit vier Jahren ist die 1,66 m groß Blondine inzwischen Single, wünscht sich aber endlich wieder einen Mann an ihrer Seite. Groß und gut gebaut sollte ihr Herzblatt sein, außerdem Selbstbewusstsein, Charisma, Ehrlichkeit und Humor mitbringen. Mit ängstlichen und unsportlichen Männern kann sie dagegen wenig anfangen. Ein Picknick am Strand bei Sonnenuntergang oder eine gemeinsame sportliche Aktivität – so sähe Rebeccas Traumdate mit dem Bachelor aus. Ihre Flirtstrategie, um den smarten Junggesellen um den Finger zu wickeln? "Mit geheimnisvollen Blicken und meiner süß-frechen Art."

Selin (26), Marketing Managerin aus Bad Laasphe

"Die Männer, die ich bisher kennengelernt habe, waren nur an meinem Körper, aber nicht an meiner Person interessiert."

"Hi, ich bin Selin und Single seit 1997" – so oder ähnlich könnte die erste Begegnung zwischen der 26-Jährigen und den Bachelors ablaufen. Denn tatsächlich war die gebürtige Münchnerin noch nie in ihrem Leben in einer Beziehung. Mitunter könnte es daran liegen, dass Selin zu der seltenen Sorte ihrer Generation gehört, die mit Social Media nichts anfangen kann: "Kein Tinder, lange kein Insta, vielleicht war das bisher das Problem." Ihre eigene Mutter musste sie überreden, sich Instagram doch mal runterzuladen, um die Chance auf ihr +1 zu erhöhen. Aber bisher: Fehlanzeige.
In Bad Laasphe ist ihr der Richtige noch nicht über den Weg gelaufen, vielleicht ja in Kapstadt? Ehrlich, loyal und humorvoll sollte er sein, optisch hat sie dagegen keine besonderen Vorlieben: "Ich habe keinen festen Typ Mann. Mir ist alles egal, außer seine Größe", lacht sie. Sie selbst weiß mit ihrer herzlichen, empathischen und direkten Art zu überzeugen, ist aber kein Typ, der in die Offensive geht: "Ich bin da eher etwas oldschool, wie man so schön sagt. Ich lasse mich tatsächlich lieber erobern. Eigentlich ziemlich unklug, wenn man bedenkt, an welchem Format ich teilnehme, aber gut. It is what it is."

Stephanie (28), Studentin für Zeitbasierte Medienkunst aus Linz (Österreich)

"Ich bin nicht die klassische Bachelor-Kandidatin und habe Lust, mit Klischees zu brechen."

Tanzen, Techno, Tarotkarten legen – und die Liste könnte ewig weitergehen. Stephanie ist vielseitig interessiert, liebt es, neue Dinge auszuprobieren. Nach ihrem Abschluss in Kommunikations- und Wirtschaftswissenschaften hat sich die Österreicherin entschieden, ihrer wahren Passion nachzugehen und studiert derzeit Zeitbasierte Medienkunst im Master. Weltoffen, abenteuerlustig und träumerisch – so würde sich die 28-Jährige selbst beschreiben. Außerdem ist Steph Familienmensch durch und durch, einer der wichtigsten Menschen in ihrem Leben: ihre Zwillingsschwester. Doch der Lockenkopf träumt davon, eines Tages eine eigene Familie zu haben: „Ich möchte gerne auch ein Kind adoptieren.“ Nur der Mann, mit dem sie gemeinsam Zukunftspläne schmieden kann, fehlt noch. Nach eineinhalb Jahre Singledasein hat Stephanie Lust, sich endlich wieder zu verlieben. Reiselustig, weltoffen und im besten Fall genauso so spontan wie sie sollte er sein. Mal in Las Vegas heiraten? Kein Problem für die gebürtige Bayerin: "Ich war noch nie in Las Vegas, aber finde es mega cool, dass man da spontan von einem Elvis getraut werden kann." Vielleicht klingen nach Kapstadt direkt dir Kirchenglocken in Sin City?

Vivien (29), selbstständige Kosmetikerin aus Düsseldorf

"Ich bin manchmal etwas frech und mein Mund schneller als mein Kopf."

Das Gesicht, der Vibe, seine Energie – darauf fällt Viviens Blick als erstes, wenn sie ihrem potenziellen Traummann gegenübersteht. Wenn er dann noch größer als 1,80 m ist, braune Locken hat und einen dunklen Teint, stehen die Chancen gut, dass Vivis Singlezeit nach fünf Jahren vorbei ist. Zwei Beziehungen hatte sie bisher, musste aber schon eine große Enttäuschung wegstecken: "Mein Ex hat mich betrogen und schwängerte eine andere Frau. Kurz nach unserer Beziehung kam er mit seiner besten Freundin zusammen und schwängerte auch sie." Eine Zeit, die die 29-Jährige hat wachsen lassen, eine Beziehung möchte sie nur noch dann eingehen, wenn der Mann ihr Leben wirklich bereichert. Solange gehört ihr Herz allein ihrem Hund Toffee, ein Zwergspitz. Dennoch hat die Düsseldorferin einen großen Wunsch für die Zukunft: "Ich wünsche mir nichts mehr als Kinder". Vivien ist Familienmensch durch und durch. Aufgewachsen ist sie die ersten neun Jahre in Deutschland, ehe die Familie nach Portugal auswanderte, die Heimat ihres Vaters. Daher wohl auch ihr südländisches Temperament. Ob sie damit auch den Bachelor um den Finger wickelt? "Ich werde alles geben. Aber für mich ist das kein Wettbewerb. Wenn er der Mann meiner Träume ist und umgekehrt, kommt alles von allein."

Folge 1 - Double Trouble

Egal ob abenteuerliche Dates, intensive Blicke oder ganz großen Gefühle: Diesmal stürzen sich gleich zwei Männer in das Abenteuer „Bachelors“. Doch noch bevor es für die Junggesellen Dennis und Sebastian ins sonnige Kapstadt geht, werden sie in Köln auf die Probe gestellt: In 30 Blinddates gilt es für die Junggesellen herauszufinden, welche 22 Damen sie mit ans andere Ende der Welt begleiten dürfen. Im fernen Südafrika erwartet die auserwählten Ladies dann noch die ein oder andere Überraschung.

Folge 2 - Lasset die Spiele beginnen

Zwischen Wolke 7 und Traumschiff – Bei ihren ersten Einzeldates erkunden Dennis und Sebastian Kapstadt aus unterschiedlichen Perspektiven und gehen mit ihren Auserwählten auf Kuschelkurs. Nicht alle der daheimgebliebenen Ladies können sich für die romantischen ersten Dates ihrer Mitstreiterinnen freuen. Die Stimmung entspannt sich dann erst bei einer Safari, bei der wilde Löwen bei weitem nicht das einzige Highlight bleiben. Ob die Rosenkavaliere dort neben den Big 5 auch ein paar neue Seiten ihrer Traumfrauen entdecken können?

Folge 3 – Rangeln um die Rosen

Der Kampf der Giganten – Beim Rugy spielt Team Dennis gegen Team Sebastian. Der Hauptgewinn: Eine der Frauen darf zum Einzeldate bleiben. Doch das Verlierer-Team muss nicht lange Trübsal blasen, denn am nächsten Tag können die Singles die Kultur Südafrikas und sich selbst besser kennenlernen, ob die Karten nochmal neu gemischt werden? 

 

Folge 4 – Zwischen Träumen und Tränen 

Eigentlich wollten die Junggesellen ausgelassen am Strand feiern, als dunkle Wolken aufziehen und die Stimmung plötzlich kippt. Nach einem dramatischen Tag geht es bei den Einzeldates hoch hinaus – Große Gefühle inklusive! 

Folge 5 – Berg- und Talfahrt 

Es wird emotional und körperlich in Südafrika! Während die eine Gruppe Kapstadt sportlich von oben betrachtet, geht es für die andere Gruppe steil bergab. Bei den anstehenden Einzeldates versuchen beide Bachelors, Klarheit über ihre Gefühle zu erlangen.

Folge 6 – Tierisches Doppel 

Spiel, Satz und Sieg! Welche Frau kann sich im Tennis-Match behaupten und einen Siegerkuss bekommen? Außerdem wird es in dieser Datewoche tierisch! Beim Puppy Yoga und Geparden streicheln gehen alle Parteien auf Tuchfühlung. Die Ladies nutzen ihre Chance, die Bachelors nochmal neu von sich zu überzeugen und fahren dabei auch die Krallen aus. 

 

Stab

Produktion: Warner Bros. International Television Production Deutschland GmbH
Redaktion RTL: Carolin Kaletta

Neueste Nachrichten

RTL 11.01.24 | Köln
„Die Bachelors“, Folge 1: Mi., 17.01., 20:15 Uhr „Ich hab die Qual der Wahl hier“: Startschuss für „Die Bachelors“

Zwei Bachelors, dreißig flirtwillige Single-Ladys und eine Mission: die große Liebe finden. Noch wissen die Frauen allerdings nicht, dass sie in diesem Jahr die doppelte Date-Dosis erwartet. Und auch auf die attraktiven Junggesellen Sebastian und Dennis wartet bereits in Deutschland eine Überraschung: 30 Blinddates und die erste Rosenvergabe – in diesem Jahr entscheiden die Bachelors selbst, welche Ladys das Abenteuer in Südafrika mit antreten dürfen.

weiter

Bildproduktionen

O-Töne

Ab Mi., 17.1., 20:15 Uhr bei RTL Die Bachelors Die Bachelors im Doppelinterview
Das gab es in Deutschland noch nie: Erstmals präsentiert RTL anstatt einem Bachelor gleich zwei Rosenkavaliere, die ihre Traumfrau im Fernsehen finden möchten: Sebastian Klaus und Dennis Gries sind 2024 "Die Bachelors", denn aller guten Dinge sind zwei! Werden die beiden bei diesem Liebesabenteuer beste Freunde oder harte Konkurrenten? Sonne, prickelnde Dates und die doppelte Flirtpower sind dabei garantiert! Welche zwei Frauen werden die letzten Rosen bekommen?weiter

Kontakt

Katrin Bechtoldt | Senior Managerin Kommunikation/PR Unterhaltung | T: +49 221-456-74404 | Larissa Maly | Junior Managerin Kommunikation/PR Unterhaltung | T: +49 151 526 700 68 | Marie-Theres Gühmann | Senior Bildredakteurin | T: +49 221-456-74270 | Kira Neuhofen | Kontakt Kandidaten-PR | T: +0173 583 1560 |