ab Mi., 12.7., 20:15 Uhr bei RTL
Die Bachelorette

"Die Bachelorette", Staffel 10

An die Rosen, fertig, los! Im Juli kämpfen wieder 18 Männer um das Herz einer Single-Dame. Und die hat es in sich: Content Creatorin, frischgebackene Mama und Sportskanone – Powerfrau Jennifer Saro verteilt in der 10. Staffel "Die Bachelorette" die heißbegehrten Rosen. Im wunderschönen Thailand warten auf sie nicht nur paradiesische Traumstände, sondern auch echte Traummänner. Zeit für atemberaubende Dates, intensive Flirts und die ganz großen Gefühle – mit einem klaren Ziel: die Liebe finden.

Die erste von insgesamt acht Folgen zeigt RTL am Mittwoch, 12. Juli 2023, um 20:15 Uhr. Auf RTL+ startet das Liebesabenteuer bereits am 5. Juli. Hier sind die Folgen im Premium-Bereich wieder eine Woche vor TV-Ausstrahlung abrufbar.

Traumfrau im Doppelpack

Single-Mama und Powerfrau Jennifer Saro startet in der 10. Staffel als Bachelorette im paradiesischen Thailand in ihr persönliches Liebesabenteuer und ist dabei immer für eine Überraschung gut…

Die Bachelorette auf einen Blick:
NAME: Jennifer Saro
ALTER: 27
WOHNORT: Berlin
GEBURTSORT: Straubing
BERUF: Content Creatorin
KÖRPERGRÖSSE: 1,67 Meter
HOBBIES: Wakeboarden, Sport
SINGLE: seit 5 Jahren
INSTAGRAM: jennifer.saro

Seit knapp fünf Jahren ist die gebürtige Straubingerin mit Wohnsitz in Berlin Single – trotzdem spielt seit zwölf Monaten ein Mann die größte Rolle in ihrem Leben: ihr kleiner Sohn. Kind, Karriere und Haushalt unter einen Hut zu kriegen, kann ganz schön kräftezehrend sein. Als Bachelorette möchte sich Jennifer jetzt endlich wieder verlieben und jemanden finden, mit dem sie ihren ereignisreichen Alltag teilen kann.

"Manchmal ein bisschen zu ehrlich, tollpatschig und fürsorglich" – so beschreibt sich die Wahl-Berlinerin selbst. Als Mutter ihres Sohnes und jetzt auch Bachelorette möchte sie außerdem ein Vorbild sein: "Ich freue mich sehr, dass ich diese Rolle einnehmen darf und dass ich Frauen in derselben Position zeigen kann, dass man eine begehrenswerte Frau ist und dass das Leben nicht vorbei ist, nur weil man ein Kind bekommen hat. Man ist nicht nur noch Mama, sondern immer noch eine Frau."

Den richtigen Partner an ihrer Seite hat sie bislang noch nicht gefunden, aber das soll sich jetzt ändern. Für sie ist bei der Partnerwahl Ehrlichkeit, Fürsorglichkeit und Intelligenz am allerwichtigsten. Ein Sportmuffel sollte er zudem auch nicht sein. Jennifers größter Lebenstraum ist es, glücklich zu sein, "egal wie banal es klingt, aber das ist wirklich das Wichtigste. Man muss es jeden Tag wieder üben. Wenn du morgens aufstehst und dich auf den Tag freust, dann hast du alles im Leben geschafft," so die Bachelorette.

Interview mit Bachelorette Jennifer Saro

Du bist die neue Bachelorette. Wie fühlst du dich?
Es ist aufregend. Ich glaube, es ist auch noch nicht ganz greifbar. Also ich verstehe es natürlich, aber ich glaube, so richtig kommt es erst bei mir an, wenn ich in Thailand bin und die erste Rose vergebe.

Was war deine erste Reaktion, als du gehört hast, dass du die neue Bachelorette bist?
Tatsächlich war ich erstmal ein bisschen sprachlos. Ich habe dann schon gar nicht mehr damit gerechnet, dass es doch was werden könnte. Ich habe mich schon mental darauf eingestellt, dass ich nicht zu traurig bin, wenn es nichts wird und deswegen war ich im ersten Moment sprachlos.

Warum wolltest du die Bachelorette sein?
Weil ich wirklich die Liebe finden möchte. Normalerweise verliebe ich mich in den Charakter, aber ich muss auch sehen, wie die Person spricht, wie sie geht. Nur dann kann ich mich verlieben. Es fällt mir schwer, jemanden über die sozialen Medien kennenzulernen, wenn man schon ein Bild von einer Person hat. Dann passt das Bild meistens nicht zu der Person, die man dann trifft, weil man meistens utopische Vorstellungen hat. Deswegen hat es auch die letzten Jahre nicht funktioniert. Ich freue mich darauf, dass ich mich verlieben kann, dass ich unvoreingenommen Männer kennenlernen kann – ohne dass es mein Typ ist oder dass ich vorher schon darüber nachgedacht habe.

Wie war dein Datingverhalten vorher?
Ich war auf Datingapps und habe dafür auch Social Media genutzt. Ich bin – vor allem als alleinerziehende Mama – nicht so viel unterwegs. Da bleiben einem nicht viele Möglichkeiten. Ich würde auch nicht sagen, dass es was Schlechtes ist, aber für mich hat es einfach nicht funktioniert.

Wird dich dein Sohn auf der Reise begleiten?
Als die Anfrage kam, ob ich mir vorstellen könnte, die nächste Bachelorette zu sein, war das erste, was ich gesagt habe: "Ich würde sehr gerne, aber ich habe ein Baby." Und ich würde ihn niemals hier in Deutschland lassen. Dafür ist er noch viel zu klein, dass er eine so lange Zeit von mir getrennt sein sollte. Dementsprechend haben wir uns zusammengesetzt und nach einer Lösung dafür gesucht und er kommt jetzt mit nach Thailand. Unter anderem mit einer meiner besten Freundinnen, Melli, die zufälligerweise auch Erzieherin ist. Sie wird dann in der Zeit, wenn ich zum Beispiel auf Dates bin oder bei der Nacht der Rosen, auf ihn aufpassen. Dann sind beide mit mir in Thailand.

Du bist die erste Bachelorette mit einem Kind. Denkst du, dass du eine Vorbildfunktion hast?
Ich freue mich sehr, dass ich diese Rolle einnehmen darf. Dass ich Frauen, die vielleicht in der gleichen Situation sind wie ich, zeigen kann, dass man trotzdem noch eine begehrenswerte Frau ist. Dass das Leben nicht vorbei ist, nur weil man ein Kind bekommen hat und dass man nicht nur Mama ist, sondern auch eine Frau.

Wie würdest du dich selbst in 3 Worten beschreiben?
Ich bin sehr ehrlich, manchmal ein bisschen zu sehr. Das habe ich schon ein bisschen eingeschränkt, indem ich nur ehrlich bin, wenn ich gefragt werde. Ich würde außerdem sagen, dass ich sehr tollpatschig und fürsorglich bin.

Wie würden dich deine engsten Personen beschreiben?
Die würden da zustimmen. Ich beschäftige mich sehr mit mir selbst, was meine Schwächen und Stärken sind. Und darüber rede ich auch mit meinen Freunden, weil ich wissen möchte, ob mein Selbstbild mit dem übereinstimmt, was andere über mich denken.

Du hast eine große Community auf YouTube. Was meinst du, wie deine Zuschauer:innen reagieren werden?
Ich denke, meine Zuschauer werden sich sehr für mich freuen. Vor allem, wenn es hoffentlich positiv ausgeht. Sie haben ja auch meine ganze Reise miterlebt, haben vorher auch schon meine Videos geguckt und wissen, dass ich sehr ehrlich bin und offen mit dem Ganzen umgehe, dass ich auch schwere Zeiten hatte und von daher denke ich, dass sie sich sehr für mich freuen werden.

Wie aufgeregt bist du vor der Reise?
Ich bin gerade tatsächlich noch gar nicht aufgeregt. Ich denke, das kommt erst noch, aber vielleicht auch nicht. Aber jetzt gerade bin noch so im Organisationsstress. Ich packe und organisiere ja nicht nur für mich, sondern auch für Melli und meinen Sohn und das ist schon ziemlich viel Organisation. Deswegen ist gerade noch keine Aufregung vorhanden.

Verliebst du dich schnell?
In der Vergangenheit war es immer so, dass ich relativ schnell weiß, ob mich jemand catcht und interessiert und ob da so ein bisschen Gefühle sind. Ich glaube, dass ich das relativ schnell weiß und ich denke, dass die Zeit dafür ausreichend ist.

Was erwartest du von den Männern?
Ehrlichkeit. Das ist mir sehr wichtig. Vor allem auch, wenn jemand sagt: "Du, das mit dem Kind ist mir zu viel. Ich bin noch nicht so weit in meinem Leben." Das ist völlig in Ordnung. Ich nehme das niemandem böse, denn das ist eine Verantwortung, die es mit sich bringt. Wenn man mit mir in einer Beziehung ist, hat man selbstverständlich auch etwas mit dem Kind zu tun. Mich gibt es nur im Doppelpack. Ansonsten wünsche ich mir, dass sie locker an die ganze Sache gehen und dass sie hoffentlich so sein können, wie sie auch sind und man sich so gut kennenlernen kann.

Womit beeindruckt man dich als Mann?
Mit Selbstbewusstsein. Und zwar nicht das Gespielte, dass man immer laut sein muss, das meine ich nicht. Sondern diese Ruhe, die manche Menschen ausstrahlen, weil sie einfach wissen, wer sie sind, was sie erlebt haben, was sie können, was sie nicht können und das finde ich einfach sehr attraktiv.

Beschreib mal deinen Traummann in 3 Worten!
Ehrlich, das ist mir wirklich extrem wichtig. Denn ich finde, man kann über alles reden, solange man ehrlich ist. Auch eine fürsorgliche, liebevolle Seite wäre mir wichtig und intelligent darf er auch sein.

Hast du beim Aussehen Präferenzen?
Natürlich habe ich einen Typ Mann, den ich zuerst anschaue, wenn ich in einen Raum voller Männer komme. Aber ich würde nicht sagen, dass ich danach gehe. Es muss eine Anziehung herrschen, aber ob er jetzt braune oder blonde Haare hat, ist mir egal.

Hast du auch No-Gos?
Ich finde es schwierig, wenn er gar keinen Sport macht, weil ich Sport liebe. Ich habe es ja auch studiert. Deswegen ist es ein Teil von mir und ich finde, das ist auch eine Lebenseinstellung. Er muss kein Sixpack haben, aber er muss trotzdem sportbegeistert sein.

Woran scheiterten deine bisherigen Partnerschaften?
Ich hatte drei Beziehungen. Bei der ersten war ich sehr jung. Da würde ich sagen, dass es nicht zählt. Bei der zweiten war Eifersucht vom Partner ein großes Thema. Die dritte Beziehung war die längste, hielt über fünf Jahre. Da war ich einfach noch zu jung. Wir sind zusammengekommen, da bin ich frisch 18 geworden und irgendwann hatte ich dieses Gefühl, dass ich allein sein muss. Ich wollte allein wohnen, ich wollte herausfinden, wer ich bin, was mir wichtig ist. Ich wollte auf eigenen Beinen stehen und auf gar keinen Fall von einem Mann abhängig sein. Dementsprechend ist in fünf Jahren auch einiges passiert, aber ich würde niemals ein schlechtes Wort über die Person verlieren. Man hat eine lange Zeit zusammen verbracht und im Endeffekt war es dann einfach nicht das Richtige.

Wer ist der wichtigste Mensch in deinem Leben?
Mein Sohn selbstverständlich. Er ist das Allerwichtigste. Natürlich stellt man als Mutter sein Kind über sich selbst. Man sollte sich nicht vergessen und nicht aufopfern, aber bevor es mir gut geht, gucke ich natürlich erstmal, dass es meinem Kind gut geht.

Hast du einen Lebenstraum?
Früher dachte ich immer, ich muss unfassbar reich werden. Das war mein Ziel. Ich habe während des Studiums schon eine Firma gegründet. Ich hatte jede Woche eine andere Idee, was ich jetzt Tolles mache und jede Woche bin ich mit etwas anderem dahergekommen. Ich habe vieles ausprobiert und bin auch ganz oft auf die Schnauze gefallen. Ich habe immer irgendwie das Gefühl gehabt, ich muss irgendwas machen und selbstständig sein. Jetzt, wo ich mich viel mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftige, ist mein Ziel, glücklich zu sein. Das klingt so banal, aber das ist so wichtig. Man muss es jeden Tag wieder üben, man hat jeden Tag negative Gedanken und man muss dagegen ankämpfen. Ich finde einfach, wenn du morgens aufstehst und dich auf den Tag freust, dann hast du alles in deinem Leben geschafft, was du schaffen solltest. Und egal, wie das aussehen mag: Wenn du deinen Job liebst, jeden Tag um sieben Uhr aufstehst, hingehst und denkst "Das ist das Geilste auf der Welt", dann ist es das auch. Mein Ziel ist es, dass es auch so bleibt und dass ich es nicht vernachlässige.

Wirst du in der Villa mit den Männern auch über Persönlichkeitsentwicklung reden?
Ja, definitiv. Ich werde Fangfragen stellen. Ich werde nicht fragen: "Und? Hast du dich schon mal mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt?" Die meisten werden "Ja" sagen. Eher so Fangfragen wie "Was sind denn deine negativen Eigenschaften?" Und wenn jemand zehn Minuten überlegen muss oder ihm nichts einfällt, weiß man ja: "Okay, dann hast du dich noch nicht so richtig mit dir selbst auseinandergesetzt." Dann hat man seine Antwort auch schon. Das ist jetzt auch kein Ausschlusskriterium, aber so in diese Richtung kann man es ja ein bisschen herausfinden, wie viel weiß die Person über sich selbst oder ob emotionale Intelligenz vorhanden ist.

Was ist Liebe für dich?
Hauptsächlich ist es ein Gefühl, das man nicht richtig beschreiben kann. Liebe ist auch etwas, an dem man ständig arbeiten muss. Das ist nicht einfach da wie in Filmen und dann liebt man sich bis ans Ende seiner Tage. Sondern man muss sich jeden Tag aufs Neue wieder für die Person entscheiden. Für die Macken entscheiden, die diese Person mitbringt, weil jeder hat sie. Liebe ist, dass man die Macken von jemand anderem kennt und die Person trotzdem liebt oder gerade deswegen liebt. Sich gerne damit auseinandersetzt und voneinander lernt und füreinander da ist.

Was sind denn deine Erwartungen an deine Zeit als Bachelorette?
Ich hoffe, dass ich wirklich zu 100% ich selbst sein kann. Ich habe zwar keine Zweifel daran, aber ich war noch nie in der Situation. Woher soll ich wissen, wie ich in der Situation reagiere oder wie ich bin. Ansonsten würde ich das einfach gerne auf mich zukommen lassen und mir nicht zu viel vornehmen oder mir zu viele Gedanken machen, weil ich keine Vorstellungen haben will, die dann enttäuscht werden. Ich will da einfach ein bisschen reinschlittern und es dann so nehmen, wie es kommt und das Beste daraus machen.

Die Männer

18 Männer wollen ihre Traummann-Qualitäten im wunderschönen Thailand unter Beweis stellen und Bachelorette Jennifer Saro von sich überzeugen. Vom kreativen Modedesigner, über den Schauspieler aus Los Angeles zum familienbewussten Koch – die unterschiedlichsten Charaktere sind dabei. Doch welcher Mann kann das Herz der Bachelorette zum schmelzen bringen?

Adrian (27), Bürokaufmann aus Aachen: "In mir steckt mehr als nur ein Playboy."

"Ein außergewöhnlicher Mensch muss manchmal außergewöhnliche Wege gehen, um die Liebe zu finden", sagt Adrian und wagt deshalb nun das Liebesabenteuer seines Lebens. Hilfsbereit, gutaussehend und ein echter Sonnenschein – so würden seine Freunde den Aachener beschreiben. Die Richtige hat der 27-Jährige trotzdem noch nicht gefunden und hofft, seinem Singledasein nach zwei Jahren endlich ein Ende zu setzen. An sich selbst schätzt Adrian vor allem seine offene Art und positive Lebenseinstellung. Diese Fähigkeit, seinen Blick auch in dunklen Momenten nach vorn zu richten, hat ihn auch die schwere Zeit durchstehen lassen, als er die Diagnose Fibromyalgie erhalten hat. Eine Erkrankung der Muskeln, die seinen Traum von der Profifußballerkarriere zerplatzen ließ. "Ich bin jemand, ich finde immer eine Lösung", sagt der Familienmensch, der in seiner Mutter seine beste Freundin und Partybegleitung gefunden hat. Obwohl er in vergangenen Beziehungen negative Erfahrung gemacht hat, belogen wurde, ist Adrian überzeugt, mit der Bachelorette eine echte Chance auf eine gemeinsame Zukunft zu haben: "Jeder der diesen Weg geht, um die Liebe zu finden, ist doch schon mal verrückt. Im positiven Sinne. Das ist also schon mal eine Eigenschaft, die wir gemeinsam haben."

Alexander (27), Koch aus Mannheim: "Mein größter Lebenstraum ist es, irgendwann eine eigene Familie zu haben."

"Ich wollte die Bachelorette immer schon mal persönlich kennenlernen", scherzt Alex. Egal, wer in Thailand vor ihm stehen wird – der 27-Jährige freut sich auf das Blinddate seines Lebens. Nach eineinhalb Jahren Junggesellenleben wünscht sich der Koch aus Mannheim endlich wieder eine Frau an seiner Seite. Im Idealfall die EINE, mit der er sich den Traum von einer eigenen Familie erfüllen kann. Alex selbst ist ohne seinen alkoholkranken Vater aufgewachsen, seine Mama hat ihn und zwei seiner vier Geschwister: "Halbwegs anständig bin ich trotzdem geworden", lacht er heute. Rennradfahren, Joggen, Malen – Alex genießt das Leben in vollen Zügen und ist der festen Überzeugung: "Die besten Sachen im Leben sind umsonst". Nun also das Abenteuer "Die Bachelorette". Worauf er beim ersten Aufeinandertreffen mit der Rosenlady achtet? "Auf ihr Lächeln, ihre Ausstrahlung". Optisch hat der 1,88 m große Blondschopf keine konkreten Vorstellungen: "Sie sollte vor allem aussehen wie sie selbst." Er selbst sein – damit will auch Alex bei der schönen Unbekannten punkten. Denn: "Meine bisherigen Beziehungen sind daran gescheitert, dass ich einfach nicht ich sein konnte." Ob er die Bachelorette mit seiner offenen und selbstsicheren Art verzaubern kann?

André (30), Key Account Manager aus Überlingen am Bodensee: "Ein Haufen Männer, die um eine Frau kämpfen – ich bin gespannt, wie ich mit der Situation umgehe."

Vier Jahre Singledasein? Mehr als genug, findet André. Umso mehr freut er sich auf die Chance, unter völlig anderen Voraussetzungen und fernab des Alltags vielleicht seine Herzdame kennenzulernen. Offen, respektvoll, sensibel – so würde der 30-Jährige sich selbst beschreiben und will genau damit auch bei der Bachelorette punkten: "Einfach ich selbst sein. Eine Schulter zum Anlehen bieten, für jeden Spaß zu haben und selbstbewusst". Ein so gesundes Selbstbewusstsein wie heute hatte der Boy vom Bodensee aber nicht immer. Offen steht er zu seinen Schönheitsengriffen: Zweimal hat André sich einer Haartransplantation unterzogen und fühlt sich heute rundum wohl in seinem Körper. Was ihn außerdem geprägt hat: Im Alter von 17 Jahren ist er für drei Jahre ganz allein in die USA gegangen, hat dort ein Fußballstipendium bekommen und seinen High School Abschluss gemacht. Eine Zeit, die ihm Lust auf mehr gemacht hat. André kann sich sehr gut vorstellen, irgendwann wieder im Ausland zu leben – im Idealfall mit der richtigen Frau an seiner Seite. Vielleicht ist Thailand nur der Anfang einer gemeinsamen wunderbaren Reise?

Baro (25), Kaufmann für Büromanagement aus Köln: "Meine Traum-Bachelorette? Nina Chuba wäre schon nicht schlecht."

In Georgien geboren, kam Baro 1998 mit seinen Eltern nach Deutschland. Lange lebte er mit ihnen und seinen Brüdern auf engstem Raum in Armut. Bis 2021 wohnte er in Thüringen: "Die Zeit war kein Zuckerschlecken", sagt er heute. Rassistische Anfeindungen bestimmten seinen Alltag und allein die Perspektive auf ein besseres Leben schien in weiter Ferne. Doch Baro hat sich durchgeboxt – im wahrsten Sinne des Wortes. Bereits im Alter von 12 Jahren entwickelte der Wahl-Kölner seine Leidenschaft für den Kampfsport, trat 2016 sogar bei der Elite-Meisterschaft an, der höchsten Klasse im Boxen. Doch den Traum von der Profikarriere musste er aufgeben, nahm daraufhin 60 kg zu. 30 davon sind inzwischen wieder runter. Pech im Spiel, Glück in der Liebe? Das will der 1,88 m große Hüne herausfinden und wagt das Abenteuer Bachelorette: "Ich hab nix zu verlieren und hässlich bin ich auch nicht", scherzt der 25-Jährige. Mit seiner humorvollen, ehrlichen und direkten Art will Baro die schöne Unbekannte beeindrucken. Eine bestimmte Flirt-Taktik hat er dabei nicht, gibt aber zu: "Ich bin schon der Eroberer".

David (25), Key Account Manager aus Langweiler: "Ich habe komplett ehrliche Intentionen – das wird sie garantiert merken."

Warum David der Richtige für die Bachelorette sein könnte? "Weil ich glaube, dass ich mich vom Rest der Kandidaten unterscheide – sowohl optisch als auch charakterlich." Autos, Fußball – davon hat der Key Account Manager keine Ahnung. Stattdessen weiß er mit Aufmerksamkeit und Empathie zu überzeugen. Zudem würde er sich als humorvoll und kommunikativ beschreiben. Klingt nach einem echten Traummann! Aber gibt es da auch einen Haken? "Ich behalte sehr gerne Recht und diskutiere entsprechend manchmal lange. Außerdem bin ich ein schlechter Verlierer." Aber als Konkurrenz sieht der 25-Jährige die anderen Männer, die um das Herz der Bachelorette kämpfen, ohnehin nicht. Lautes Machogehabe? Nicht mit ihm. Der wichtigste Mensch in seinem Leben: Mama! Zu ihr hat er eine ganz besondere Verbindung, doch Platz für eine Partnerin an seiner Seite gibt es neben Mutti allemal. Wie sie sein sollte, seine Mrs. Right? Sozial engagiert, offen und gebildet. Und: "Schöne Augen und ein toller Style gefallen mir auch besonders." Ob das Abenteuer Bachelorette seinem Singledasein nach mehr als vier Jahren endlich ein Ende setzt? Bereit wäre der Hobby-Podcaster dafür in jedem Fall!

Fynn (25), Influencer und Verkäufer aus Adendorf (Lüneburg): "Unehrlichkeit ist für mich ein absolutes No-Go."

Frei von äußeren Einflüssen, keine ungefragten Ratschläge und voller Fokus auf die Frau: Für Fynn die perfekten Bedingungen, sich zu verlieben – da kommt das Abenteuer Bachelorette für ihn doch wie gelegen. Nach einem dreiviertel Jahr Singledasein ist der 25-Jährige wieder bereit für eine Frau an seiner Seite, die sein Herz höherschlagen lässt. Lustig, immer gut gelaunt und für jeden Spaß zu haben – damit will er bei der Bachelorette punkten. Worauf sein Blick als erstes fällt, wenn er der schönen Unbekannten in der ersten Nacht der Rosen gegenübersteht? "Auf ihre Nase und die Augen." Sportlich und blond darf sie auch gern sein, wichtig in einer Beziehung ist dem 1,88 m großen Niedersachsen aber vor allem, dass seine Herzdame Humor hat, ehrlich und liebevoll ist. Dinner & Drinks im Sonnenuntergang am Strand – für Fynn das perfekte Date. "Das ist Romantik für mich, einfach mal ohne jegliche Ablenkung über Gott und die Welt sprechen." Wenn der Vibe stimmt, hat der Influencer und Verkäufer auch kein Problem damit, den ersten Schritt zu wagen: "Ich erobere gern. Eine bestimmte Taktik habe ich aber nicht, das mache ich ganz nach Gefühlslage."

Gianluca (27), Sport- und Gesundheitstrainer aus München: "Meine positive Einstellung und mein Dauerlächeln mag ich am meisten an mir."

Gianluca ist ein echter Strahlemann und sprüht nur so vor Lebensfreude. Sein Lebensmotto: "Akzeptieren was sein wird, genießen was kommt!" Auch in schweren Zeiten gelingt es dem Münchener, den Blick nach vorn zu richten. So auch, als sein Papa im letzten Jahr verstorben ist: "Er hat die Diagnose Lungenkrebs bekommen. Vier Monate später ist er gestorben." Der Tod des Vaters – für Gianluca ein großer Verlust. Dennoch sagt er heute: "Die Zeit hat mich sehr geprägt. Mich zu dem gemacht, der ich heute bin. Und mir neue Sichtweisen auf das Leben geschenkt." Der Sport- und Gesundheitstrainer ist Familienmensch durch und durch und wünscht er sich nichts sehnlicher, als eine liebevolle, humorvolle Frau an seiner Seite, mit der er sich den Traum einer eigenen glücklichen Familie erfüllen kann. Wie er die Bachelorette überzeugen will, dass er der Richtige für sie ist? Mit ganz viel Humor und seiner lustig-provokanten Art. Eine nette Icebreaker-Geschichte hat der 27-Jährige, der seit einem dreiviertel Jahr Single ist, auch auf Lager: "Ich habe einen Rechtschreibfehler in meinem Tattoo. Ein Buchstabendreher in dem Sprichwort ‚Die Augen sind der Spiegel zu Seele‘, das ich auf italienisch auf dem Arm stehen habe. Aber irgendwie passt es zu mir, immerhin war ich früher Legastheniker", lacht Gianluca.

Jesaia (27), Vertriebler und Coach aus Stuttgart: "Man sucht doch immer nach der Liebe – wieso nicht auch im Fernsehen?"

Schwimmen, Tennis, Yoga, Fitness: Jesaia ist ein echter Sportfreak – und das sieht man. Gestählte Muskeln verteilt auf 1,83 m und 75 kg. Auf den ersten Blick eine echte Augenweide, auf den zweiten aber auch ein Mann mit Tiefgang, der zu seinen Werten und seiner Moralvorstellung steht. Jesaias Lebensmotto: "Behandle andere Menschen so wie du selber behandelt werden willst." Freundlich, offen und hilfsbereit – so beschreibt der 27-Jährige sich selbst. Eigenschaften, die er sich auch von der Frau an seiner Seite wünscht. Optisch hat Jesaia dagegen keine bestimmten Vorstellungen von seiner Mrs Right: "Mir ist einfach nur eine positive Ausstrahlung wichtig". Und: Mangelnde Empathie und Egoismus sind für ihn echte No-Gos. Seit drei Jahren geht der Stuttgarter inzwischen als Single durch Leben und hat große Lust, sind endlich wieder zu verlieben. Sein größter Traum: "Eine Frau an meiner Seite zu haben, mit der ich die Welt bereisen und anschließend eine Familie gründen kann." Vielleicht ist Thailand ja erst der Start einer ganz wunderbaren (Liebes-)Reise?

Jesper (24), Modedesigner und Stylist aus Hamburg: "Liebe ist Ehrlichkeit, Loyalität, Inspiration, Sex und gegenseitiges Begehren."

Mehr als sechseihalb Jahre ist Jesper inzwischen Single. Lange konnte sich der 24-Jährige nach seiner ersten Beziehung nicht öffnen, wagte es dann doch – und wurde bitter enttäuscht. "Die Frau, die ich gedatet habe, hat ein Doppelleben geführt". Doch heute ist der Wahl-Hamburger sicher: Die Richtige wartet irgendwo da draußen auf ihn. Vielleicht ja in Thailand? Ehrlichkeit, Loyalität, Humor und Mut sind Eigenschaften, die sich Jesper von der Frau an seiner Seite wünscht, optisch hat er dagegen keinen bestimmten Typ. Was er tun würde, um das Herz der Bachelorette zu erobern? "So sein, wie ich bin." Sich nicht verstellen, authentisch sein, das ist dem 1,81 m großen Blondschopf wichtig. Sein positiver Blick auf die Dinge – sein Markenzeichen. "Hygge" ist für ihn mehr als ein Trend, es beschreibt vielmehr seine ganze Lebenseinstellung: "Wir haben alle nur dieses eine Leben. Das sollten wir so schön wie möglich gestalten." Für den Deutsch-Dänen mit ein Grund, weshalb er seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat. Mode, Design, Fotografie oder Film – Jesper begeistert sich für alles, wo er seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Als Modedesigner und Stylist hat er seine Berufung also gefunden. Findet er jetzt auch die große Liebe, um sein Glück perfekt zu machen?

Julian (38), Key Account Manager aus Düsseldorf: "Fallschirmspringen, dabei Kaffee trinken und anschließend Dinner mit den Haien – mein perfektes Bachelorette-Date."

1,90 m groß, 93 kg schwer – Julian ist ein Bär von Mann. Dass Sport eines seiner größten Hobbys ist, ist unschwer zu erkennen. Sein Lieblings-Trainingsbuddy: Oliver Sanne. Ob im Gym, auf einen Kaffee oder zum Quatschen: Der ehemalige Bachelor ist Julians bester Freund, fast jeden Tag sehen sich die zwei. "Wir sind wie Hanni und Nanni", scherzt der 38-Jährige. Oli ist für ihn auch ein Vorbild – neben seinen Eltern, die seit 50 Jahren glücklich verheiratet sind. Davon träumt auch Julian. Die EINE zu finden, mit der er gemeinsam durchs Leben geht, eine Familie gründen kann: "Am liebsten mit Haus und Hof." Sechs Beziehungen hatte der Düsseldorfer bereits, doch die Richtige war noch nicht dabei, seit zwei Jahren ist er inzwischen solo unterwegs: "Bisher habe ich mich offensichtlich in die falschen Frauen verliebt". Das soll sich jetzt ändern! In Thailand hofft der Key Account Manager auf eine Lady zu treffen, die liebevoll und loyal ist und eine ordentliche Portion Humor mitbringt: "Sie sollte Ausstrahlung und das gewisse Etwas haben. Generell stehe ich eher auf einen rassigen Typ Frau." Wenn er sich seine Traum-Bachelorette backen könnte, wäre es Mila Kunis. Am Ende sind es aber dann doch andere Dinge, die für Julian zählen: "Aussehen ist zweitrangig. Sie sollte einfach das Herz am rechten Fleck haben."

Kaan (26), Fuhrparkmanager aus Duisburg: "Mal offensiv, mal spielerisch – ich werde alle Flirtregister ziehen, um ihr Herz zu erobern."

Humorvoll, lustig und schön – so beschreibt sich Kaan selbst. An Selbstbewusstsein mangelt es dem Duisburger ganz gewiss nicht. Die anderen Jungs? Für den 26-Jährigen keine Konkurrenz: "Ich bin zuversichtlich, dass ich die Bachelorette erobern werde." Stechend grün-blaue Augen, dunkelblonde Mähne – Kaan ist in der Tat ein echter Blickfang. Obendrein hilfsbereit, respektvoll und ein Händchen für Romantik hat er auch. Echte Traummannqualitäten also! Trotzdem ist der Fuhrparkmanager nach seiner ersten Beziehung seit drei Jahren Single. Die wichtigste Frau in seinem Leben? Seine Mama. Doch für Mrs. Right wäre in seinem Herzen noch ein Platz frei. Worauf Kaans Blick als erstes fällt, wenn er der unbekannten Rosenlady erstmals gegenübersteht: "Auf ihr schönes Gesicht, dann auf ihre Figur – ich stehe auf kurvigen Frauen". Mindestens genauso viel Wert legt der Modefan aber darauf, dass sie so lustig und lebensfroh ist, wie er selbst. Und: "Selbst wenn sie eine 10/10 wäre – wenn eine Frau nichts im Kopf hat, bringt das auch nichts." Stimmen die Voraussetzungen, braucht Kaan nicht mehr als ein gemeinsames Abendessen, vielleicht eine Flasche Wein: "Alles andere ergibt sich von ganz allein. Aber dabei bin ich schon gern der Eroberer …"

Kinan (26), Office Manager und Fitnesstrainer aus Berlin: "Die Bachelorette und ich – das wäre doch eine schöne Lovestory, die wir unseren Kindern erzählen können."

Romantisch, romantischer – Kinan! "Ich bin ein richtiger Oldschool-Romantiker und lege einer Frau gerne die Welt zu Füßen", sagt der 26-Jährige von sich selbst. Ein mit Rosenblättern gesäumter Strand, Dinner bei Kerzenlicht, bei einem Tanz die Sterne beobachten und zum krönenden Abschluss der erste Kuss. So sieht Kinans Traumdate aus. Ob er das mit der Bachelorette schon bald in die Tat umsetzt? Über sechs Jahre ist seine letzte und gleichzeitig erste Beziehung her, lang genug, findet Kinan. Endlich ankommen – das ist es, was sich der Office Manager und Fitnesstrainer wünscht. Zumindest seine Traumstadt hat der Wahlberliner gefunden. Nach einer dramatischen Flucht vor dem Krieg in Syrien fand er nach Stationen in Ägypten, Saudi-Arabien und der Türkei in Deutschland seine Heimat. Ganz allein, ohne Familie, kam er 2015 mit dem Schlauchboot in Griechenland an, ehe er 2017 nach Deutschland kam, wo er zunächst nahe Bremen lebte. Vor zwei Jahren erfüllte er sich seinen Traum und zog in die Hauptstadt. Sein Glück perfekt machen würde jetzt noch die Richtige an seiner Seite: "Ich wünsche mir eine Frau, die lustig, natürlich und respektvoll ist. Außerdem sollte sie ein positives Mindset haben und meinen Wunsch nach einer eigenen Familie teilen."

Markus (32), Schauspieler aus Starnberg und Los Angeles: "Bislang wurde ich erobert – aber bei der richtigen Frau fällt mir auch das Richtige ein."

Einen großen Traum hat Markus sich bereits erfüllt: Ende 2022 hat er Deutschland vorerst den Rücken gekehrt, um in Los Angeles ein Schauspielstudium zu absolvieren. Beruflich hat der 32-Jährige seine Erfüllung also gefunden – doch in der Liebe haperte es bislang: "In meinem Beruf ist man schon manchmal einsam, von One-Night-Stands halte ich aber nichts. Ich will mich lieber auf eine Frau fokussieren." Rund ein dreiviertel Jahr ist seine letzte Beziehung her, am Ende scheiterte es an der Distanz. Heute ist der gebürtige Oberbayer aber wieder bereit, sein Herz zu verschenken. An seiner Seite wünscht er sich eine Frau, die offen und lebensfroh ist, außerdem selbstbewusst und mit sich im Reinen. Ob blond oder braunhaarig, klein oder groß – das spielt für den 32-Jährigen keine Rolle: "Was zählt, ist die Ausstrahlung." Sich selbst beschreibt Markus als positiv, ehrgeizig und lernbereit. Mit seinen 1,83 m und gut trainierten 87 kg weiß er auch optisch zu beeindrucken. Ob es auch einen Haken gibt? "Ich bin sehr ungeduldig. Aber das wird besser", lacht er. Mit Konkurrenz hat Markus dagegen kein Problem – erst in diesem Jahr konnte er unter Beweis stellen, wie er sich gegen Mitbewerber durchsetzt und wurde zum Mister West-Deutschland gekürt. Holt er sich jetzt auch die letzte Rose?

Mike (27), Student & Schwimm- und Fitnesstrainer aus Hamburg: "Eine selbstbewusste, positive und strahlende Aura fasziniert mich an einer Frau am meisten."

You only live once, enjoy the ride – das ist Mikes Lebensmotto: “Das mag ich an mir – dass ich auch schweren Zeiten den Silberstreif am Horizont sehen kann.“ Doch das war nicht immer so. Erst im Alter von 11 Jahren kam der gebürtige Brite mit seiner Familie nach Deutschland, beherrschte die Sprache nicht und weiß nur zu gut, wie es ist, der Außenseiter zu sein. Es folgten Jahre, die für Mike nicht einfach waren. Hinzu kamen die Scheidung seiner Eltern und später das schmerzhafte Ende einer Beziehung. "Ich war sehr unglücklich und orientierungslos. Ich wusste, dass ich Veränderungen vornehmen musste, um mein Leben in eine positive Richtung zu lenken." Und so ließ der 27-Jährige 2017 sein altes Leben hinter sich und wagte einen Neustart in Hamburg. "Die Entscheidung, mein Leben neu zu gestalten, war eine Herausforderung. Aber auch der Beginn eines aufregenden neuen Kapitels, das mir zahlreiche Möglichkeiten und Chancen eröffnet hat.“ In Hamburg fühlt sich der Sozialökonomie-Student, der nebenbei unter anderem als Schwimmtrainer für Kinder arbeitet, rundum wohl. Nur seiner Herzdame ist er hier bislang noch nicht über den Weg gelaufen. Seit etwas mehr als einem Jahr ist er inzwischen Single – lang genug, oder liebe Bachelorette?

Oguzhan (27), Fuhrparkleiter aus Hamburg: "Ich flirte gerne sehr offensiv."

Große Klappe, viel dahinter! Oguzhan (27) ist ein waschechter Hamburger Jung und um keinen Spruch verlegen. Mit seinem Sinn für Humor, einem stets offenen Ohr und seiner liebevollen Art will er nun die Bachelorette verzaubern. Sechs Jahre ist Oguzhans letzte Beziehung bereits her, bislang war er eher der Typ "Casanova" – "Die Richtige war einfach noch nicht dabei, ich habe mich schnell gelangweilt." Dabei ist der sympathische Deutsch-Türke Familienmensch durch und durch und träumt davon, mit Mrs. Right seine eigene Familie zu gründen: "Am liebsten hätte ich zwei Söhne und eine Tochter." Im Real Life hat Amor bislang allerdings noch keinen Volltreffer gelandet, deshalb hat sein Kumpel und Ex-Bachelorette-Kandidat Lukas Baltruschat ihn auf die Idee gebracht, sein Glück nun auf diesem Wege zu versuchen. Was seine Traumfrau mitbringen sollte: "Sie sollte echt cool sein, ein bisschen eifersüchtig, sarkastisch, loyal und gerne kuscheln wollen." Und optisch? "Ein Traum wäre, wenn sie das typisch skandinavische, blonde Gym Girl wäre … Aber von mir aus auch gerne in brünett", lacht der 27-Jährige.

Oliver (27), Account Manager aus Berlin: "Ich kann durchaus romantisch sein und überrasche gerne mit kleinen Gesten."

Drei Beziehungen hatte Oliver bisher, die letzte ging im Oktober 2021 in die Brüche: "Bisher war einfach nicht die richtige Zeit oder der richtige Ort." Ob das Timing mit der Bachelorette besser ist? Das will der 27-Jährige herausfinden und begibt sich auf Liebesreise nach Thailand. Strahlend blaue Augen, Zahnpasta-Lächeln und durchtrainiert von Kopf bis Fuß – ein paar gute Argumente hat der Account Manager auf jeden Fall in petto. "Ich habe auch eigentlich nichts an mir auszusetzen. Außer vielleicht ein paar Zentimeter mehr: 1,80 m wären nicht zu viel verlangt gewesen", scherzt Oliver. Sollte die Bachelorette ihn mit seinen 1,72 m überragen, wäre das für den Berliner aber kein Problem: "Es gibt wirklich Wichtigeres im Leben". Humor, Abenteuerlust und gemeinsame Familienwerte stehen bei ihm etwa ganz weit oben auf der Traumfrau-Checklist. Eine sportliche Figur, blonde Haare und blaue Augen wären die Kirsche auf der Sahnetorte. Oliver selbst weiß nicht nur mit seiner Optik zu überzeugen, sondern auch mit seiner offenen, empathischen Art und seinem Talent, anderen Menschen immer ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Fun Fact: Ohne Auto, ohne Oliver: "Mein Auto ist mein Wellnesstempel. Hinterm Steuer kann ich wunderbar runterfahren."

Pedro (31), Sicherheitstechniker aus Hamburg: "Ich bin ein Alphatier."

Was erleben, über seinen Schatten springen. Ein bisschen Action und eine Geschichte schreiben, die er seinen Kindern erzählen kann. Pedro fallen vielen Gründe ein, das Abenteuer "Die Bachelorette" zu wagen, aber vor allem, weil der 31-Jährige nach einem Jahr Singledasein Lust hat, sich endlich wieder zu verlieben. Der gebürtige Brasilianer ist ein echter Familienmensch. In armen Verhältnissen geboren, kam er nach der Trennung seiner Eltern mit seiner Oma und seinen Brüdern nach Deutschland. Seine Mama holte die Familie hierher, nachdem sie Pedros deutschen Stiefvater heiratete, der inzwischen verstorben ist. Seinen leiblichen Vater hat er nie kennengelernt. Irgendwann eine eigene Familie gründen – das ist Pedros großer Wunsch: "Meine Gene müssen weitergegeben werden", scherzt er – und hat Recht: 1,78 m groß, durchtrainierte 80 kg und dunkelbraune Augen zum Verlieben: Der Sicherheitstechniker ist ein echter Blickfang. Zudem weiß er durch seine aufgeschlossene und fröhliche Art zu überzeugen: "Vergiss niemals, das Leben in vollen Zügen zu genießen, auch in schwierigen Zeiten", so sein Motto. In Thailand hofft er nun auf eine Frau zu treffen, die seine Werte teilt und ähnlich zukunftsorientiert ist. Das perfekte erste Date? "Etwas Schönes essen, viel lachen. Und zum Abschluss vielleicht ein gemeinsamer Tanz."

Thomas (29), Vertriebler aus Langenhagen (Hannover): "No Go´s bei einer Frau? Wenn sie nicht weiß, was sie will – oder keine Hunde mag."

Alle guten Dinge sind drei, oder nicht?! Nach bisher zwei Beziehungen geht Thomas seit über zwei Jahren allein durchs Leben und setzt nun darauf, in Thailand endlich seine Mrs. Right zu finden. Humor, Loyalität und Ehrlichkeit – Eigenschaften, die seine Traumfrau unbedingt mitbringen sollte. "Optisch habe ich keinen bestimmten Typen, sie muss mich einfach catchen", so der 29-Jährige. Für ihn mit ein Grund, warum er überzeugt ist, dass das Abenteuer Bachelorette für ihn genau das Richtige sein könnte: "Hier geht es um viel mehr als nur Äußerlichkeiten. Das Zwischenmenschliche ist ausschlaggebend, man lernt sein Gegenüber intensiv und von einer ganz anderen Seite kennen." Was er tun würde, um das Herz der Bachelorette zu erobern? Vor allem authentisch sein! "Ich werde einfach ich selbst sein. Sie soll mich als Menschen kennenlernen. Genauso, wie ich sie als Menschen kennenlernen möchte.“ Zielstrebig, loval und selbstbewusst", so beschreibt der Vertriebler sich selbst. Doch das war nicht immer so: "Früher war ich pummelig, hatte kein Selbstvertrauen und war schüchtern." Heute ist sein Mindset ein ganz anderes: "Ich mag alles an mir. Ich habe mich komplett lieben gelernt."

Tim (31), Mitarbeiter im Customer Service aus Düsseldorf: "Eigentlich bin ich eher schüchtern und lasse mich lieber erobern – das muss ich jetzt wohl ändern."

Gute Gespräche, viel lachen und einfach miteinander harmonieren – mehr braucht es für das perfekte erste Date in Tims Augen nicht. Aber ein Sonnenuntergang am Strand von Thailand schadet sicher auch nicht, oder?! Nach vier Jahren ohne Frau an seiner Seite begibt sich der 31-Jährige dorthin nämlich auf große Liebesreise und hofft bei "Die Bachelorette" endlich sein Perfect Match zu finden. Als einer von rund 20 Männern um die Gunst der schönen Unbekannten zu buhlen – für den Düsseldorfer eine echte Herausforderung. Eine Frau ansprechen? Normalerweise ist Tim dafür viel zu schüchtern und lässt seine Kumpels gern mal Amor spielen. Doch für die schöne Rosenlady will er nun über seinen Schatten springen und sein Glück selbst in die Hand nehmen. Ehrlich, humorvoll, loyal – mit Tim an ihrer Seite würde die Bachelorette einen richtig guten Fang machen. 1,86 m groß, 92 kg schwer und strahlend grüne Augen – was will Frau mehr? Was Tim will, weiß er ganz genau: "Endlich den Club der Singles verlassen. Ich meine es wirklich ernst, will eine ernsthafte Beziehung führen. Deshalb könnte ich der Richtige für die Bachelorette sein."

Yannick (30), Sportwissenschaftler aus Bad Brückenau: "Teile dein Glück mit anderen – danach versuche ich immer zu leben."

Menschen mit seiner Arbeit zu helfen – das ist Yannicks größter Antrieb. Für ihn der Grund, seinen Job als Lehrer an den Nagel gehangen zu haben und heute als Sportwissenschaftler in einer psychosomatischen Klinik tätig zu sein. "In meinem Job geht es darum, Körper, Geist und Seele in Einklang bringen". Dass der 30-Jährige seine berufliche Erfüllung gefunden hat, merkt man ihm gleich an. Yannick steht heute da, wo er immer stehen wollte – und wünscht sich nach einem Jahr als Single wieder jemanden an seiner Seite, mit dem er sein Glück teilen kann: "Das wäre so der nächste Schritt. Nochmal eine Stufe weiter." Dreimal die Woche Fußball, sechsmal Fitness und auch sonst ständig in Bewegung: Sport ist für den Bayer auch abseits der Arbeit eine Leidenschaft. Aber auch kulturell ist Yannick sehr interessiert, geht gern ins Kino oder Theater. Eine Frau, die diese Begeisterungsfähigkeit teilt, wäre für ihn der Jackpot: "Sie darf aber auch gerne eine für mich neue Facette an sich haben, wie ein Hobby, das wir teilen können." Wie Yannick sonst so tickt, was ihn ausmacht: "Unterhaltsam, hilfsbereit und offen für jede Idee. Aber auch schwer per Telefon zu erreichen – so würden meine Freunde mich wohl beschreiben."

Stab

Produktion: Warner Bros. International Television Production Deutschland GmbH
Executive Producer: Miray Atli
Redaktion RTL: Tore Trapp unter Unterhaltungschef Markus Küttner

Neueste Nachrichten

RTL 24.08.23 | Köln
„Die Bachelorette“, Folge 8: Mi., 30.08., 20:15 Uhr Adrian oder Fynn: Wer bekommt die letzte Rose?

Nach den Dreamdates in Singapur geht es für die Bachelorette und ihre letzten beiden Rosenanwärter dorthin zurück, wo die aufregende Liebesreise vor acht Wochen anfing: nach Thailand. Zwei Einzeldates warten hier noch auf sie, ehe Jenny eine letzte Entscheidung treffen muss, die ihr emotional alles abverlangt.

weiter

Bildproduktionen

Kontakt

Katrin Bechtoldt | Senior Managerin Kommunikation/PR Unterhaltung | T: +49 221-456-74404 | Larissa Maly | Junior Managerin Kommunikation/PR Unterhaltung | T: +49 221 456-74417 | Marie-Theres Gühmann | Senior Bildredakteurin | T: +49 221-456-74270 | Kira Neuhofen | Kontakt Kandidaten-PR | T: +0173 583 1560 |