Auf RTL+
Balko Teneriffa

Balko Teneriffa

Das Kripo-Kultduo Jochen Horst und Ludger Pistor feiert mit der Action-Comedy-Filmreihe "Balko Teneriffa" am 24. März sein TV-Comeback bei RTL

Das Comeback des Jahres: Zwei Cops so unterschiedlich wie Tag und Nacht, aber untrennbar wie Pech und Schwefel. 15 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Fall treffen die ehemaligen Ermittler Balko (Jochen Horst, "Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5", "Jaguar") und Krapp (Ludger Pistor, "Ein Schnitzel für alle", "James Bond 007: Casino Royale") wieder aufeinander und lassen in der neuen RTL-Reihe „Balko Teneriffa“ den Krimi-Kult neu aufleben. Der erste Film der UFA Fiction mit dem Titel "Doppelt hält besser" läuft am 24. März 2022 um 20:15 Uhr bei RTL.

Der coole, waghalsige Balko und sein stets korrekter Partner Krapp – dieses ungleiche und doch so harmonische Duo macht auch im Reboot des RTL-Serien-Klassikers wieder gemeinsame Sache. Allerdings mit ein paar wesentlichen Unterschieden: Die Serienhelden sind etwas älter geworden und statt Dortmund wird die beliebte Kanareninsel Teneriffa zum Schauplatz der Neuauflage. Und dann ist da noch Kommissarin Alicia Ruíz (Tamara Romera Ginés, "In aller Freundschaft", "Kreuzfahrt ins Glück"), die die beiden Ex-Polizisten am liebsten von der Insel und aus ihrem Leben verbannen würde, wäre einer der beiden nicht ihr Adoptivvater …

Uschi Glas in glamouröser Gastrolle: Das Comeback von Balko und Krapp ist nicht das einzige langerwartete Wiedersehen. Kino- und TV-Star Uschi Glas ("Max und die Wilde 7", "Club der einsamen Herzen") spielt im Auftakt der Filmreihe die ebenso glamouröse wie undurchsichtige Geschäftsfrau Beate Oswald. In weiteren Rollen sind Iván Gallardo ("Schloss Einstein"), Jan Henrik Stahlberg ("4 Blocks"), Johannes Kienast ("Marie Brand") und andere zu sehen.

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein

Geschichte

Und darum geht es: 15 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Fall treffen die ehemaligen Ermittler Balko und Krapp in Teneriffa wieder aufeinander. Während sich Balko nach dem Tod seiner spanischen Frau voller Selbstmitleid dem Alkohol ergibt, könnte es bei Krapp, der mittlerweile als Ministerialdirigent des Verteidigungsministeriums tätig ist und nur noch im Privatjet reist, nicht besser laufen. Zumindest bis er nach einer Party des deutschen Waffenherstellers Oswald in Puerto de la Cruz des Mordes an einer Kellnerin beschuldigt wird. Leider kann sich Krapp an besagte Nacht nicht erinnern und macht sich so gemeinsam mit seinem alten Freund Balko auf die Suche nach dem eigentlichen Täter. Dabei glänzt das Duo in alter Manier und mit seinen teils fragwürdigen Ermittlungsmethoden. Doch sie sind nicht die Einzigen, die nach der Wahrheit suchen. Kommissarin Alicia Ruíz ist die zuständige Ermittlerin vor Ort, die alles daran setzt, dass sich die zwei deutschen Ex-Polizisten nicht in ihren Fall einmischen. Zumal einer von ihnen ihr Adoptivvater ist, mit dem sie seit Jahren kein Wort mehr gewechselt hat …

Hintergrund

"Balko Teneriffa" ist eine UFA Fiction Produktion im Auftrag von RTL, mit freundlicher Unterstützung von Turismo de Tenerife. Produzent ist Guido Reinhardt, Producerin ist Agnes Hertwig. Regie führt Félix Koch nach dem Drehbuch von Robert Dannenberg und Stefan Scheich. Executive Producer seitens RTL ist Nico Grein unter der Leitung von Hauke Bartel, Bereichsleiter Fiction RTL Deutschland. Der erste Film wurde im Oktober und November 2021 auf Teneriffa gedreht.

Auf RTL+ ist „Balko Teneriffa – Doppelt hält besser“ bereits ab dem 10.03. abrufbar.

Die Serie „Balko“ ist auch im Stream auf RTL+ abrufbar.

Jochen Horst spielt Balko

Balko ist mittlerweile 57 Jahre alt und lebt seit 2006 auf Teneriffa. Er wanderte damals Hals über Kopf aus, denn er hatte die Nase voll von allem: Vom schlechten Wetter, miesepetrigen Kolleg:innen, einem in Regeln und Vorschriften erstickenden Beruf und der herzlichen aber doch größtenteils grauen Stadt Dortmund.

Auf der Insel fand er die Liebe seines Lebens, Lucia und adoptierte nach der Hochzeit ihre Tochter Alicia. Doch das Glück nahm mit einem schicksalhaften Autounfall und Lucias Tod ein jähes Ende. Eine harte Zeit begann für Balko und Alicia. Während es Alicia jedoch allmählich gelang, den Tod ihrer Mutter zu verarbeiten und wieder nach vorne zu schauen, schaffte Balko dies nicht. Es schien so, als würde Balko sich in Selbstmitleid und Sarkasmus ertrinkend seinem Ende entgegen saufen, doch das unerwartete Auftauchen seines alten Kollegen und Freundes Krappi weckt in ihm nicht nur Erinnerungen, sondern auch den alten Jagdinstinkt des Polizisten.

Bitte loggen Sie sich hier ein
Bitte loggen Sie sich hier ein

Ludger Pistor spielt Krapp

Für Krapp konnte es seit der Trennung von seinem alten Kollegen Balko nicht besser laufen. Er stieg die Karriereleiter konsequent hinauf und es gab keinen mehr, der seinen stets makellosen Auftritt durch die eine oder andere - zwar erfolgreiche, doch nicht immer regelkonforme – Chaosaktion konterkarierte.

Krapp wurde zum Ministerialdirigenten des Verteidigungsministeriums ernannt. Seine Mutter platzte vor Stolz… und ihr bis dato unentdecktes Aneurysma auch. Unfähig, seine Mutter nach ihrem Tod loszulassen, ließ Krapp ihre Asche kurzerhand zu einem Diamanten pressen, den er als Ring immer bei sich trägt.

Genau wie Balko hatte also auch Krapp einen schweren Verlust zu verarbeiten und genau wie seinem einstigen Partner ist ihm das bis heute nicht wirklich gelungen. Allerdings äußert sich das auf gegensätzliche Weise: Während Balko den Weg der lustvollen Selbstzerstörung gewählt hat, stürzt sich Krapp nun vollends in die Arbeit. Seit Krapps Amtsantritt sind die deutschen Waffenexporte um immerhin 15% zurückgegangen. Logisch, dass da in der einen oder anderen Firmenzentrale nachgedacht wird, wie man Krapp motivieren kann, etwas wirtschafts-freundlicher zu agieren. Und damit fängt für Krapp der Ärger an...

Bitte loggen Sie sich hier ein

Tamara Romera Ginés spielt Kommissarin Alicia Ruíz

Nach dem Tod ihrer Mutter hat sich Alicia nicht unterkriegen lassen. Sie bewarb sich bei der „Policia National“ und wurde gleich in der ersten Runde genommen. Wie sie später herausfand, nicht, obwohl sie eigentlich als zu klein und zu jung galt, sondern gerade deswegen. Der Kommandant war kein Freund von Frauen bei der Polizei und legte es deshalb auf eine möglichst hohe Abbrecherinnen-Quote an. Die Taktik ging bei den meisten ihres Jahrgangs auf, nicht aber bei Alicia. Dabei ist Alicia keine Überfliegerin, sondern das im positiven Sinne beste Beispiel dafür, was es heißt, sich durchzubeißen. Sie schloss ihre Ausbildung erfolgreich ab.

Der Welt, und letztendlich auch sich selbst, bewiesen zu haben, wozu man im Stande ist, formt einen. Heute ist aus Alicia eine toughe Ermittlerin geworden, die auch gegenüber ihrem Kommandanten schnell klar gemacht hat, dass sie an die richtigen Fälle will und nicht das hübsche Aushängeschild des Reviers sein wird. Ohnehin sind Alicia Tussi- Allüren gänzlich fremd. Alicia hat stets ein gepflegtes Äußeres, das verlangt nun mal der Job, aber nach Feierabend trägt sie definitiv lieber Sneakers als Pumps.

Bitte loggen Sie sich hier ein

Iván Gallardo spielt Marcos Navarros

Marcos Navarros ist Kommissar bei der kanarischen Polizei und steht kurz vor seiner Pensionierung. Er ist der gemütliche Typ, der sich von nichts mehr aus der Ruhe bringen lässt. Immerhin hat er über seine vielen Dienstjahre hinweg schon alles gesehen und erlebt.

Seit einem Jahr ist er der Partner von Alicia und ein guter Gegenpol zu ihrem aufbrausenden Temperament. Die beiden verbindet eine tiefe Freundschaft auf Augenhöhe und Marcos bedeutet es sehr viel, in seinem letzten Jahr bei der Polizei, einer jungen Kollegin ein Mentor sein zu dürfen.

Doch das Leben nach der Pensionierung geht schließlich weiter und Marcos hat dafür auch schon einen Plan. Dieser wird Alicia jedoch nicht gefallen.

Uschi Glas spielt Beate Oswald

Beate Oswald ist die Matriarchin des Waffenherstellers Oswald Group. Vor 25 Jahren ereignete sich in der Firma ein schwerer Betriebsunfall, der etlichen Angestellten und auch Beates Mann das Leben kostete. Von jetzt auf gleich stand die Firma nicht nur ohne Führung da, sondern auch kurz vor dem Konkurs – vernichtete Produktionsstätten, Prozesse wegen nicht eingehaltener Sicherheitsvorschriften usw.

Zur Verwunderung aller gelang es Beate die Firma zu retten. Sie setzte Reformen und Umstrukturierungen um, die ihr Mann schon vor Jahren hätte angehen müssen. Beate schaffte es, das Unternehmen geschickter zu leiten, als ihr Mann dies jemals getan hat. Was ihr insgeheim auch eine späte Genugtuung ist.

Doch auch an Beate geht die Zeit nicht spurlos vorbei und sie weiß, dass sie ihre Nachfolge regeln muss. Dass ihre Wahl dabei auf Dirk fiel, überrascht auf den ersten Blick nicht, immerhin ist er der Erstgeborene. Allerdings handelte Beate mit dieser Entscheidung gegen den Willen ihres Mannes, der zu Lebzeiten Jannik als seinen designierten Nachfolger auserkoren hatte. Jannik weiß das und fühlt sich deswegen von seiner Mutter zurückgesetzt. Was einen nie offen ausgetragenen, aber stets unterschwelligen Konflikt innerhalb des Familiengefüges ausmacht – der am Ende alle teuer zu stehen kommen wird.

Jan Henrik Stahlberg spielt Dirk Oswald

Seit seiner Geburt war klar, dass Dirk Oswald einmal die Oswald-Group, die als Hauptfeld Waffen herstellt, leiten soll. So wirkliches Talent hat er dafür aber nie gezeigt, weswegen sein Vater immer wieder mit dem Gedanken spielte, die Thronfolge zu überspringen und seinen jüngsten Sohn stattdessen für die Position des CEOs vorzubereiten. Doch bevor es so weit kam, verstarb der Vater und der Posten fiel an eine Person, an die bisher noch keiner gedacht hatte: Beate Oswald.

Würdevoll übernahm sie das Zepter, hielt aber ihren Sohn Dirk immer nah an ihrer Seite. Dirk, der gerade sein Wirtschaftsstudium abgeschlossen hatte, war ihr in dieser schweren Zeit eine große Stütze. Wenn auch mehr emotional als im geschäftlichen Sinne. Mit den Jahren und unter der Anleitung seiner Mutter mauserte sich Dirk, der als Hobby leidenschaftlich zeichnet, zur Überraschung aller dann doch mehr und mehr zum Geschäftsmann und Beate übergab ihm schließlich die Firma. Doch Dirk spielte immer nur auf der sicheren Seite und verzettelte sich vor zwei Jahren bei einem großen Deal, wodurch die Firma in Schieflage geriet. Es sprangen immer mehr Hauptaktionäre ab und Beate und Dirk sahen sich gezwungen, härtere und nicht legale Methoden anzuwenden, um die Firma zu retten.

In ihrem neuen Plan steht Ministerialdirigent Klaus Krapp im Mittelpunkt. Nur dass bei diesem Plan nichts läuft, wie gedacht und am nächsten Morgen eine Leiche im Anwesen der Oswalds gefunden wird. Ist Dirk etwa weitergegangen als verabredet?

Johannes Kienast spielt Jannik Oswald

Jannik hat vor allem eines im Leben: Spaß. Er ist charmant und er sprüht nur vor Ideen. In kürzester Zeit hat er die Stiftung der Oswald-Group aufgebaut und hilft nun den armen Menschen in ganz Afrika.

Janniks Leben war jedoch nicht immer sorgenfrei. Nach dem Tod seines geliebten Vaters stand der zehnjährige Junge plötzlich allein da. Sein Held war gestorben und sowohl seine Mutter als auch sein Bruder richteten daraufhin ihre ganze Aufmerksamkeit auf die Firma. Er wurde ins Internat geschickt, wuchs abseits des Trubels der Firma auf und keiner stellte irgendeine Erwartung an ihn. Trotzdem studierte Jannik BWL und arbeitete sich von unten in der Oswald-Group hoch. Als die Ära seiner Mutter als CEO sich dem Ende zuneigte, machte er sich Hoffnungen, dass sich Beate doch noch für ihn als ihren Nachfolger entscheiden würde. Doch in Beates Augen war ihr Jüngster einfach zu unberechenbar und statt der Firmenleitung übergab sie ihm die Aufgabe, sich um die Stiftung zu kümmern.

Als der Plan seiner Mutter und seines Bruders, die Firma zu retten, aus dem Ruder läuft, steht er beobachtend an der Seitenlinie und kann eine gewisse Schadenfreude nicht unterdrücken. Weiß er etwas, was sie nicht wissen?

3 Fragen an Guido Reinhardt, Produzent UFA Fiction:

Wann war die Geburtsstunde von BALKO TENERIFFA?
Guido Reinhardt: "Innerhalb der UFA haben wir eine Arbeitsgruppe mit dem Titel „Alte Hüte neu bestickt“ gegründet und uns alte Marken angeschaut. Da kommt man an „Balko“ natürlich nicht vorbei. Dann ging es darum zu überlegen, was es bedeutet, wenn man „Balko“ neu aufleben lässt. Will man es im alten Setting machen, also geht man wieder ins Ruhrgebiet? Fängt man mit neuen Schauspieler:innen an zu arbeiten, also macht man einen Balko in Jung oder eine Balkine draus? Ab einem bestimmten Zeitpunkt waren wir uns sicher, dass wir „Balko“ im Original knapp 20 Jahre später erzählen wollen…Das war der Moment und die Geburtsstunde von BALKO TENERIFFA."

Was reizt Sie an der Kombination BALKO und TENERIFFA?
Guido Reinhardt: "BALKO und TENERIFFA, zwei zunächst sehr unterschiedliche Themen, haben für mich eine sehr besondere und persönliche Bedeutung. „Balko“ wurde von der UFA in den letzten Staffeln der Serie von einem meiner ehemaligen Mentoren, Uwe Franke, produziert und ich habe die Serie selbst sehr gerne geschaut. Auf Teneriffa war ich oft mit meiner Frau und meinem Hund wandern und die Insel hat mich aufgrund ihrer Vielseitigkeit, einzigartigen Landschaft und besonderen Atmosphäre einfach fasziniert. Irgendwann sind die beiden Themen in meinem Kopf verschmolzen und das Ergebnis fühlt sich perfekt an."

Was war Ihnen bei dem Reboot besonders wichtig?
Guido Reinhardt: "Die gut gealterten Herren Balko und Krapp scheinen ein wenig aus der Zeit gefallen zu sein, das war gewollt und macht auch den Charme von BALKO TENERIFFA aus. Sie haben mit ihren kleineren oder größeren Wehwehchen zu kämpfen. Daher war es uns wichtig, zusätzlich eine zeitgemäße Modernität in dem Reboot herzustellen. Uns war schnell klar, dass „Balko“ sowohl altersmäßig als auch weiblich gespiegelt werden muss. Dies erreichen wir durch die vielschichtige Figur der jungen Kommissarin Alicia Ruíz (Tamara Romera Ginés) und in der ersten Geschichte durch die undurchsichtige Geschäftsfrau Beate Oswald (Uschi Glas).

3 Fragen an Uschi Glas:

Wie charakterisieren Sie die Rolle Beate Oswald?
Uschi Glas: "Frau Oswald führt ein hartes Regiment. Sie muss die Firma führen, hat zwei erwachsene Söhne, die sehr miteinander rivalisieren und sie muss Entscheidungen treffen und durch ihre eigene Erziehung ist sie so geworden, wie sie heute ist. Disziplin steht bei ihr an oberster Stelle und ist die größte Emotion in der Familie."

Was reizt Sie an Ihrer Rolle am meisten?
Uschi Glas: "Ich freue mich sehr, dass ich in diesem Film mitspielen darf, weil ich „Balko“ bereits von früher kenne. Als ich das Angebot für diese schräge Rolle der Beate Oswald bekam, hat mich das sehr gereizt. So einen knallharten Charakter wie Beate Oswald habe ich noch nie gespielt und mir macht es unglaublich Spaß, weil ich dadurch auch nochmal ganz unterschiedliche Schubladen aufziehen darf. Beate Oswald ist sehr streng und mit ihr ist nicht gut Kirschen essen. Ich möchte ihr im wahren Leben nicht begegnen."

Was gefällt Ihnen an der Insel Teneriffa?
Uschi Glas: "Ich war vor sehr vielen Jahren auf Teneriffa und war überrascht, dass diese Insel komplett anders ist als die anderen. Besonders interessant finde ich das dunkle Lavagestein, die Berge und die unterschiedlichen Vegetationen. Es regnet hier sehr viel und dadurch ist alles sehr saftig und grün."

Besetzung

Jochen Horst / Balko

Ludger Pistor / Klaus Krapp

Tamara Romera Ginés / Alicia Ruíz

Iván Gallardo / Marcos Navarros

Uschi Glas / Beate Oswald

Jan Henrik Stahlberg / Dirk Oswald

Johannes Kienast / Jannik Oswald

Viktoria Ngotsé / Sina Arrango

Samantha Tel / Gabriela Vargas

Tanja Lif Transtadottir / Maria Vargas

Josè Roberto Diaz / Alvarez

Manni „Crash“ Brockmeister / Prince Kuhlmann

Stab

Produktion / UFA Fiction GmbH im Auftrag von RTL
Drehbuch / Stefan Scheich und Robert Dannenberg
Regie / Félix Koch
Producerin / Agnes Hertwig
Musik / Tina Pepper
Produzent / Guido Reinhardt
Executive Producer RTL Deutschland / Nico Grein
Leitung Fiction RTL Deutschland / Hauke Bartel

Neueste Nachrichten

Bildproduktionen

Ansprechpartner

Senior Managerin Kommunikation & PR RTL / RTLup / VOXup / Sprecherin RTLup: Yvonne Wagner | T: +49 221-456-74225 | Senior Manager Kommunikation & PR RTL / Sendersprecher GEO, RTL Crime, RTL Passion, RTL Living: Frank Rendez | T: +49 221-456-74246 | Stv. Leiterin Bildredaktion & Senior Bildredakteurin: Jasmin Menzer | T: +49 221-456-74281 | Interviewanfragen bitte an: Malte Weber, Presse Partner Köln | T: 0221-165 343 51 |