Inhalt

ab 23.4., immer dienstags, um 20:15 Uhr bei VOX
Sing meinen Song - Das Tauschkonzert, Staffel 11
Die Musiker im Interview

Popsänger und Songschreiber Johannes Oerding lädt zur 11. Staffel von "Sing meinen Song" ein: Gemeinsam mit "Juli"-Frontfrau Eva Briegel, Soul-Sängerin Joy Denalane, Rapper Eko Fresh, "Broilers"-Frontmann Sammy Amara, Pop-Sänger Emilio und Singer-Songwriter Tim Bendzko lässt er große Songs neu aufleben. Sie alle geben ihr Debüt in der VOX-Kultsendung – und erleben gemeinsam eine weitere Premiere: Als Special Guest wird Peter Maffay für einen Abend in das Tauschkonzert eintauchen.

O-Töne

Johannes Oerding im Interview

1. Johannes, Du bist mittlerweile zum fünften Mal bei „Sing meinen Song“ dabei. Das muss eine gute Zeit in Südafrika sein… 
2. Was ist denn wertvoller, Inspiration oder Freundschaften?
3. Würdest Du sagen, diese Sendung ist für Euch Künstler einzigartig?
4. Du sprichst das Ego der Künstler an. Einige der Künstler kennst Du vorher, andere nicht. Wie begegnet man sich vor Ort?
5. Ist es nicht vielmehr als nur ein Treffen unter Musikern und Freunden? Wir sehen dort Menschen, die Ihre Seele vor den Kameras öffnen…
6. Wie schwer war und ist es für Dich, sich zu öffnen? 
7. Was ist schöner Songs zu schenken, oder beschenkt zu werden? 
8. Du bist seit vielen Jahren der Host der Sendung. Hast Du das Gefühl, Du hast Dich als dieser in den Jahren entwickelt?  
9. Du sagtest, es wird emotional - es werden also wieder Tränen fließen? 
10. Sollte nicht jeder Künstler sensibel sein? 
11. Erzähl mal, welche Künstler werden denn dieses Mal mit dabei sein? 
12. Wer hat Dich bisher am meisten inspiriert? 
13. Es werden langjährige Künstler, wie Joy Denalane und Peter Maffay, aber auch Rookies dabei sein. Du bewegst Dich so dazwischen - hilft das als Host, um sich mit jedem auf Augenhöhe zu begegnen? 
14. Was macht ihr vor Ort den ganzen Tag?
15. Erzähl mal, wer hat denn am längsten in der Maske gebraucht?  
16. Ist man, wenn man zurückkommt von dieser Produktion, anschließend besonders emotionalisiert? Stichwort: WhatsApp-Gruppe!
17. Du wirst Dir nun eine Auszeit nehmen und eine Weltreise machen. Warum und wohin wird es gehen? 
18. Und noch mal die Frage – wohin geht`s? 
19. Hallo hier ist Johannes Oerding/ Guten Morgen/ Tschüss

Tim Bendzko im Interview

1. Tim, was hast Du im Vorfeld von den Künstlerkollegen, die schon mal in Südafrika dabei waren, gehört und warum möchtest Du mit dabei sein?
2. Aber Du bist doch schon lange im Geschäft, hattest Du wirklich Angst vor Deinen Kollegen zu „versagen“?
3. Würdest Du sagen, vor Kollegen singen ist schwieriger als vor großem Publikum?
4. Und ja auch die Gefahr besteht, dass Du den Song falsch interpretierst…
5. Wie begegnet man sich beim ersten Aufeinandertreffen? Gerade, wenn man sich noch nicht kannte…
6. So sieht zuhause Dein Garten aus? Respekt!
7. Würdest Du sagen, Du hast neue Freunde in Südafrika gefunden?
8. Und wichtig auch die Inspiration, die man bekommt…
9. Ihr trefft Euch dort alle als Künstler, nehmt Euch aber in erste Linie als Menschen wahr, oder?
10. Welcher Künstler war die größte Herausforderung für Dich?
11. Was war schöner, zu schenken oder beschenkt zu werden?
12. Es gab also Tränen?
13. Ist es wichtig, dass dort ein Host sitzt, der einer von Euch ist? Stichwort: Augenhöhe!
14. Ging die Zeit für Dich zu schnell vorbei?
15. Toll, was dort für eine Produktion entstanden ist…
16. Hallo/ Guten Morgen/ Tschüss

Eva Briegel im Interview

Eva, mit welchen Wünschen und Erwartungen bist du nach Südafrika gegangen?
2. Wie konkret sah denn so ein Tag bei Euch Künstlern aus?
3. Auf was genau warst du denn so neugierig?
4. Welcher Künstler ist Dir in der Präsentation besonders schwer bzw. leicht gefallen?
5. Die Künstler sprechen nach dem Aufenthalt in Südafrika immer vom Zauber vor Ort und untereinander. Was ist das denn für ein Zauber?
6. Heißt, jeder von Euch öffnet an „seinem“ Tag die Seele?
7. Du wolltest also nicht weinen, konntest es aber nicht verhindern?
8. Ist es schwieriger vor einigen wenigen Künstlerkollegen zu singen, als vor Tausenden von Zuschauern?
9. Was war denn schöner, zu schenken, oder beschenkt zu werden?
10. Wie ist das Gefühl, die alten Aufnahmen noch einmal zu sehen?
11. „Sing meinen Song“ hat mit vielen Künstlern nach dem Projekt etwas gemacht. Denkst Du, es könnte auch etwas in dir verändert haben?
12. Hallo/ Guten Morgen/ Tschüss

Eko Fresh im Interview

1. Eko, was war vor Südafrika größer, Vorfreude oder Bammel?
2. Kanntest Du denn all die anderen Kollegen vorher?
3. Wie war die Erfahrung Südafrika?
4. Mach die Zuschauer mal neugierig. Wie emotional wird die Staffel werden? Wird es wieder Tränen geben?
5. Welche Songs sind Dir Deine liebsten und wer hat welchen Song von Dir präsentiert?
6. Ihr seid ein bunter Haufen – was konkret zeichnet die Staffel für Dich aus?
7. Auch Peter Maffey wird uns beglücken - wie stehst Du zu ihm?
8. Was macht „Sing meinen Song“ so speziell?
9. Wie könnte Dich „Sing mein Song“ verändern?

Sammy Amara im Interview

1. Sammy, beschreibe uns die Atmosphäre unter Euch Künstlern in Südafrika?
2. Würdest Du also sagen, es war für Dich ein emotionales Großereignis?
3. Haben Dich Deine Emotionen überrascht?
4. Empfindest Du die Interpretation Deiner Songs von anderen Künstlern als etwas sehr Besonderes?
5. Würdest Du sagen, Du fällst mit Deinem Musik-Genre ein wenig aus dem Rahmen?
6. Wie würdest Du die Musik der „Broilers“ selber beschreiben?
7. Auf welchen Künstler hast Du dich persönlich am meisten gefreut?
8. Der Punk weicht am stärksten von all den anderen Musikrichtungen ab – wie hoch ist Deine Fallhöhe, beim Präsentieren anderer Songs?
9. Wie sehr könnte Dich die Sendung musikalisch verändern?
10. Hallo/ Guten Morgen/ Tschüss

Kontakt

Mirko Dzewas | Senior Manager Kommunikation & PR Audio | T: +49 221-456-74308 |